Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Royal Rife - heilte grauen Star, Krebs.. elektromagnetisch - Zitate 2
Teil 1: Zusammenhänge
•  Rife-Mikroskop
•  Rife Plasmagerät
•  Symptome
•  Zusammenhänge, Diagnose
•  Therapieansätze
•  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z
Teil 2: Buchzitate 1
•  Zitate aus Lynes: The Cancer Cure That Worked
•  Zitate aus Foye: Royal R. Rife Humanitarian: Betrayed And Persecuted
•  Zitate aus Maxwell: Consider the Lilies: A Review of Cures for Cancer & Their Unlawful Suppression
Teil 3: Buchzitate 2
•  Zitate aus Mark A. Simpson: The Rife Way III
•  Zitate aus Vassilatos: Lost Science
Teil 4: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 5: Literaturhinweise Wissenschaft
siehe auch: Abrams Lakhovsky Tesla Priore Dotto Clark Beck Enderlein Naessens
Elektromedizin Frequenzen Blitze Magnetfelder Parasiten Unterdrückung

"Rife beobachtet, daß sich Tuberkelbazillen bei Bestrahlung mit der entsprechenden
Frequenz auflösen und daraus Viren entstehen.. diese kann er mit der Nährlösung vermehren
und die entsprechende Frequenz zum Auflösen der Viren finden.."

"Rife findet 14 Frequenzen, mit denen er alle gefundenen Viren- und Bakterienarten
auflösen kann, einschließlich der damit in Zusammenhang stehenden Pilzarten.."

"Rife's (Ur-)Frequenzen liegen im Bereich 160.000-12.830.000Hz..
viele im selben Bereich wie die von Dr. Hulda Clark gefundenen.."

"Wer heilt, hat recht"


Zitate aus Mark A. Simpson: "The Rife Way III" 1991

"es sind nicht die Bakterien selbst die die Erkrankung erzeugen - wir glauben dass die chemischen Bestandteile der Mikroorganismen die auf einen gestörten Zellstoffwechsel einwirken die Erkrankung erzeugen.. Seidel/Winter 1944.. Appendix 72.." S.205

"wenn sich der Nährboden ändert verändern sich auch die Bakterien.. verschiedene Wachstumsstadien.. wie Raupe und Schmetterling.." S.205

"unter dem Universal-Mikroskop kann man krankmachende Mikroorganismen wie bei Tuberkulose, Krebs, Sarkomen, Typhus, Lepra, Maul- und Klauenseuche sich auflösen sehen wenn sie der passenden Frequenz ausgesetzt wurden.." S.205

"bei resonanter Beleuchtung ist die Virusform von B. typhosus immer türkisblau, B. coli immer mahagonifarben, Mycobacterium li prae immer rubin, die filterbare Form von Tuberkulose immer grün und die Virusform bei Krebs immer purpurrot.." S.205

"mit Hilfe dieses Mikroskops kann der Typhus-Organismus im Blut 4-5 Tage vorher gesehen werden - bevor die Widal-Reaktion positiv ist.." S.205

"mit Hilfe dieser neuen Mikroskope ist die Wissenschaft über die Grenze der akzeptierten Theorie hinausgegangen.." S.205

"die Autoren möchten die Anstrengungen von John F. Crane anerkennen, der zusammen mit Seidel und Winter geholfen hat die Arbeit Rifes vor dem vollständigen Vergessen zu schützen.."

"Dallas Rife Research Group.." S.11

Einleitung S.1

"Rife geboren 16.5.1888 in Elkhorn, Nebraska.. von Tante in Iowa aufgezogen -> Appendix 80.." S.17

"Umzug Rifes mit 18 nach San Diego.. 1906.." S.17

"Rife arbeitet 6 Jahre für Fa. Carl Zeiss.." S.17

"Arbeit für US-Geheimdienst.." S.17

"Heirat Rifes mit Mamie Quinn mit 24.. 1912.. Mamie Quinns Vater Vice-Polizeichef von San Diego.." S.17

"Ehrendoktor Universität Heidelberg 1913.. Foto-Mikroskopie.." S.17

"zweiter Weltkrieg 1914-1919.." S.17

"Rife Chauffeur bei Familie Timken oder Bridges.. gemeinsam (bei San Diego) fischen oder jagen in Afrika.." S.17

"Nachweis Pleomorphismus bei Mikroorganismen.." S.1
"Kulturmethoden Krebsvirus.." S.1
"Radiofrequenzgerät für gepulste (4Hz) Audiofrequenzen.. zur Heilung vieler Krebsfälle, Tuberkulose, Syphilis, Herpes, Gonorrhea, Lungenentzündung, grauer Star.." S.1
"Resonanz kann Viren, Bakterien, Pilze wie Nierensteine oder Kristallglas zerstören.." S.1

"Rife soll anfangs verzerrte Sinussignale verwendet haben - mit steilem Anstieg.." S.2

"Mikroben unter dem Mikroskop zerstören - explodieren manchmal sofort.." S.5

"1920 erstes Mikroskop fertig. 17000-fache Vergrößerung.." S.5
"Universal-Mikroskop bis 61000-fache Vergößerung bei 30000 Auflösung.. normale Mikroskope auf 2500-5000 begrenzt.." S.5
"Mikroskop Dr. Lucas mit Auflösung 6000 wie Graton-Dane.. Lucas erreicht Vergrößerung 30000-60000.. möglich lebende Zellen und Organismen ohne Färbung und Abtöten zu sehen.. Appendix 74.." S.27

"Beleuchtung mit monochromatischem Licht.." S.5
"einstellbare Wellenlänge IR-UV durch gegenläufige Quarz-Prismen.." S.5
"Nutzung resonanter Beleuchtung so dass Mikroorganismen aufleuchten.." S.5
"ohne Resonanz Viren unsichtbar trotz genügend Vergrößerung.." S.5

"bei Überlagerung entstehen Summe und Differenz.. z.B. 400Hz + 600Hz -> 200Hz, 1000Hz.." S.6

"bei Überlagerung Licht UV1 + UV2 kann die Differenz im sichtbaren Bereich liegen.." S.6
"die Quarzlinsen und -prismen in Rifes Mikroskopen sind UV-durchlässig.." S.6

"Isolation Krebsvirus und andere Mikroorganismen durch Rife.." S.24

"Entdeckung Transformation Krebsvirus 1931.." S.24 (vgl. Rosenow: "The high frequency field as an agent in changing the cataphoretic velocity and the localization of streptococci" Proc Staff Meetings Mayo Clinic 8 500-502 16.8.1933)

"Krebsvirus kultivieren -> Tumor auf K-Medium, 37.5°C kein Effekt.." S.7
"Test-Röhrchen mit Tumor in Argon-Gasentladung 15mm Vakuum 5kV -> Trübung.." S.7
"dann 2" Wasser-Vakuum, 24h inkubieren -> Krebsvirus zu sehen.." S.7

"erfolgreiche Behandlung Krebs etc. durch Beobachtung im Universalmikroskop während Nutzung des Frequenzgeräts.." S.24

"Zusammenarbeit Rifes mit
+ Dr. Arthur I. Kendall (Director Medical Research Northwestern University Medical School),
+ Dr. Edward Carl Rosenow (Mayo Clinic Division Experimental Bacteriology).." S.7

"Veröffentlichungen in Zeitungen und wissenschaftlichen Zeitschriften.." S.7f

"pathogene Bakterien in 10 Gruppen eingeteilt.. jeder Organismus innerhalb der Gruppe medienabhängig in anderen Organismus innerhalb der 10 Gruppen umwandelbar.." S.8

"B. coli innerhalb 36h in B. typhosus umwandelbar.. und dann in Polio-Virus, Tuberkulose, Krebs wie gewünscht.. und dann wieder zurück in B. coli.." S.8

"Proben mit Frequenzen bestrahlen.. Audiofrequenz auf RF-Trägerwelle (z.B. CB-Funk oder Kurzwelle).." S.8

"Frequenzen sind wirksam gg. Bakterien.." S.9
"lange schon gibt es UV-Lampen gg. Keime.." S.9
"Paramecium explodiert rasch.. Tests mit Rechteckgenerator, Mikroskop, Videokamera.." S.9f,217f
"mit Salzwasser aufgerauhte Cu-Drähte in 3-5 Tropfen Teichwasser.." S.10
"Mikroorganismen benötigen bestimmte Frequenzen.." S.10

"die Dallas Rife Research Group möchte auch gefährliche Bakterien resonant zerstören.." S.11

"Experimente zur Wirkung elektrischer Einflüsse auf pathogene Mikroorganismen ab 1.1920 im Rife Research Lab.. Einfluss von Anoden- und Kathoden-Polarität.. Frequenzgerät gebaut.. ausführliche Tests 1921 und 1922.. Crane 1952.."

"Bau besseres Frequenzgerät 1923.. Röhrenoszillator mit vielen Verstärkerstufen.. letzte Stufe 50W-Telefunkenröhre.. zusätzliche Trägerfrequenz zwischen Anode, Kathode.. Ray Tube Double Bubble mit Platinelektroden, Kathode 45°C für Richtungswirkung.. keine Wärmewirkung.. resonante Frequenz.. Stromversorgung mit Batterien oder Motorgenerator.. weitere 8 Jahre Experimente.. Crane 1952.."

"Rife Ray Röhren anfangs Röntgenröhren, Quarzglas, Pyrex-Glas.. Funkenstreckenelektroden.." S.11
"Röhrenfüllung Heliumgas statt Argon od. Quecksilber.." S.12
"Amplitudenmodulation mit verzerrten Sinuswellen.. Pulsung mit Abrams-Oszillator ~4Hz.." S.12

"Rifes Mikroskop #1 fertig 1920.." S.18
"Rifes Mikroskop #2 fertig 1929.." S.18
"Rifes Mikroskop #3 (Universal) fertig 1933.." S.18
"Rifes Mikroskop #4 fertig 1935.. Vergrößerung 10000-15000, ~1000$.." S.18
"Rifes Mikroskop #5 im Wellcome Museum in London.." S.18
"Rifes Mikroskop #6 gebaut 1937-1952.." S.18

"Rifes Mikroskop #3 wohl unbrauchbar.. Prismen fehlen.." S.23

"Rifes Mikroskop #4 1944 vermutlich in British School of Tropical Medicine.. später auf der Scripps Ranch.." S.23

"klinische Tests Krebs, Tuberkulose im Sommer 1934.. Heilung 14 von 16 in 17 Tagen.. Leitung Dr. Milbank Johnson.. Dr. Alvin G. Foord erstellt Diagnose Tom Knight.." S.18f

"durch Frequenzbehandlung kein Gewebe zerstört, keine Schmerzen, kein Geräusch, keine Empfindung.. die Röhre leuchtet auf und 3min später ist die Behandlung vorbei.. Virus oder Bakterie sind zerstört.. der Körper erholt sich von der toxischen Wirkung von Virus/Bakterie.." S.24

"Rife Ray #4 kann 2 Audiofrequenzen zur selben Zeit erzeugen.." S.20
"verschiedene Erkrankungen könnten gleichzeitig behandelt werden.." S.24
"Frequenzgerät wo 2 Frequenzen gleichzeitig nutzbar.. Labortests mit 75 Pfund Pferdefleisch.." Crane 1952

"macht Rife Ray #4 noch mehr als einen verzerrten Sinus zu erzeugen, mit ~4Hz zu pulsen und auf 500W RF-Trägerwelle zu senden mittels Röhre mit Innenelektroden und Heliumgas.. Skalarwellen?" S.20

"Rife scheint Fan von Albert Abrams gewesen zu sein.. Abrams Oszilloclast soll Widerstand gemessen haben zur Krankheitsdiagnose.. Elektroden für schwache Impulse zur Heilung des Patienten.. Immunsystem stärken.." S.27

"Rife nutzt den Begriff MOR 'mortal oscillatory rate' als nötige Frequenz zur Zerstörung.." S.26

"denkbar dass einige MORs eine Kombination von 2 oder 3 Audio- und/oder Radiofrequenzen sind.." S.26

"Rife, Johnson und Hoyland können die erzeugten Frequenzen nicht genau messen.." S.25

"die Anfangsfrequenz ist an der Skala des Drehknopfs am Generators ablesbar.." S.25

"was am Ausgang des Verstärkers (6-fache Verstärkung) entsteht ist unklar.." S.25

"1935 kauft Rife ein Oszilloskop.. es ist unscharf und schwer zu bedienen.." S.25

"Timken baut Rifes neues Labor 1936.." S.22

"zeitintensive Überarbeitung Frequenzgerät Anfang 1936.. Fortschritte der Elektronik.. Entfernung Trägerwelle.. Rife, Hoyland.." Crane 1952
"Umbau des Frequenzgeräts 1936.. Reduzierung Teile.." S.19
"im Sommer 1936 neue Methode die gewünschten Frequenzen zu erzeugen.." S.19

"Augenprobleme.. Augenarzt lässt ab 5.1936 nur noch 2h/Tag Mikroskop-Arbeit zu.. 1937 noch immer Augenprobleme.." S.21

"Vorsicht vor UV-Licht aus Röhren und Lampen.. Augenschaden von Rick Sheppard.." S.27

"Brief 4.11.1936 Dr. Johnson an Dr. Oskar Cameron Gruner: Entdeckung neues Frequenzband von Rife, Hoyland, Johnson entdeckt das jede Bakterienkultur im Labor zerstört, Glas einer bestimmten Form zerbricht, Schimmel auf Lederstühlen abtötet, Labortiere und Menschen nicht schadet.. 4 Monate Tests Experimente damit.. positive Entdeckung.. Appendix 6.." S.29

"am 25.11.1936 schreibt Rife an Dr. Milbank Johnson: habe viele Jahre meines Lebens in eine Arbeit gesteckt von der ich hoffte dass sie nützlich für die Menschheit wäre.. habe wenig veröffentlicht aber viele Aufzeichnungen die ich der Menschheit überlasse.. die Menschen können sie nehmen wozu sie gedacht waren.." S.24

"viele der Aufzeichnungen könnten beim California State Court liegen falls noch nicht geschreddert.. es ist auch unglücklich dass manche Rife-Forscher Labornotizen, medizinische Belege und alte Briefe zurückhalten in der Hoffnung sich mit Rifes Geheimnissen zu bereichern.." S.24

"Fa. Beam Ray 1937 gegründet.. Ben Cullen, Philip Hoyland, Dr. James Couche.." S.19
"bis 1938 14 Frequenzgeräte verteilt.." S.19

"Beam Ray Prozess 1939 - Versuch die Fa. zu ruinieren um alles Juden zu übergeben.." S.19
"Wunsch an John Chamblin das neue Beam Ray-Gerät wieder wie das alte Rife Ray zu bauen.." S.19

"3 Beam Ray-Frequenzgeräte gebaut.. 2 davon nach England verschifft - unverdrahtet.." S.21
"drittes Beam Ray-Gerät an Dr. Hamer Paradise Valley Sanatorium/Krankenhaus.." S.21
"Dr. Hamer berichtete großen Erfolg mit seinem Beam Ray-Gerät.." S.20
"Paradise Valley Sanatorium ist eine Einrichtung der Seventh Day Adventisten.." S.30

"Rife Ray- und Beam Ray-Geräte benötigten öfter Kalibration.." S.20

"Hoyland war wie viele andere.. in kurzer Zeit begann er das Grundprinzip des Geräts entsprechend seinen Ideen zu verändern.." S.21

"Hoyland wurde mit Dr. Yale bekannt.. Yale bekam das 4. Beam Ray-Gerät.. alle 4 Geräte ausgeliefert ohne dass Rife sie testen konnte.." S.21

"bei den Beam Ray-Frequenzgeräten kannten die Anwender normalerweise die Frequenzen nicht.." S.21

"der Prozess Hoyland gg. Beam Ray (Richter Edward Kelley) bis 12.6.1939 endet mit Beam Rays Sieg.. die Fa. ist jedoch nahezu bankrott.. Ben Cullen gebrochen, hat sein Haus verloren.." S.21

"Richter Edward Kelley bietet an Beam Ray in einem Prozess gg. die amerikanische Ärztekammer zu vertreten.." S.22

"obwohl die die amerikanische Ärztekammer den Prozess verlor gewann sie den Krieg.. Morris Fishbeins Aktion von 1939 macht ihn zum größten Massenmörder in der amerikanischen Geschichte.." S.22

"jeder der Ärzte - mit Ausnahme von Dr. Couche und Dr. Johnson gibt Rife-Behandlungen auf.." S.31

"3.10.1944 stirbt Dr. Milbank Johnson an einer Injektion mit Gift während Mandelentfernung.. er wollte bekanntgeben dass alle mit Rifes Ray behandelten Patienten im Endstadium wieder gesund wurden.. seine Forschungsberichte und die USC-Studie verschwinden in der Nacht seines Todes.." S.31

"ab 1946 muss Rife sein Labor stückweise verkaufen.." S.22

"1946-1950 2 Jahre Alkoholentzug.." S.22

"1950 trifft Rife John F. Crane.. Zusammenarbeit um die Krebsheilung wieder zu aktivieren.. Entwicklung von preisgünstigeren Frequenzgeräten mit Elektroden.. 10 Jahre fruchtbare Arbeit.." S.22

"unklar ob Crane bei den Frequenzlisten das "k" für kHz vergessen hat.." S.25

"die 5 Frequenzen (727, 666, 690, 1840, 1998) des 'Super Pro' sollen recht wirksam sein.." S.26
"Ed Skilling entwickelte das Super Pro mit 5 voreingestellten Frequenzen.." S.30

"viele der Audio-Frequenzen erzeugen Wirkung.." S.26

"1953 drängt Crane Rife einen Artikel zu schreiben.." S.24 (Rife: "History of the development of a successful treatment for cancer and other virus, bacteria and fungi" Allied Industries Report DEV-1042 1.12.1953)

"1955 scheinen Royal und Mamie Rife noch immer zusammen.." S.22

"1960 angeblicher Durchbruch von Crane.. 100x mehr Energie auf Virus konzentriert.. unveröffentlicht, Herz von Cranes Patentansprüchen.." S.23

"angebliche Heilung gelähmtes Mädchen mit gelben Punktstrahlern.." S.23

"1960 Durchsuchung des Crane/Rife-Labors durch Behörden.. Beschlagnahme Bilder, Tonbandaufnahmen, Briefe, Forschungsberichte.. Rife (fast 73) flieht nach Mexiko.. seine Aussage wird im Prozess nicht verwendet.." S.23

"sie überfallen Cranes Büro, rauben Gerätschaften, Frequenzgeräte, Rife Ray Tube-Gerät im Wert von 40000€ zusammen mit Entwicklungsunterlagen, Forschungsaufzeichnungen und Berichten, Bilder von den Wänden, private Briefe, Rechnungen, Tonbandaufzeichnungen, Elektronikteile ohne einen Durchsuchungsbefehl.." S.29

"John Crane (Präsident Rife Virus Microscope Institut RVMI), John Marsh (Vice-Präsident, Chief traveling sales), Mrs. Bateson (Empfang) angeklagt wg. Verschwörung zu Diebstahl, versuchter Diebstahl, Verschwörung zur Ausübung von Medizin ohne Lizenz.. Appendix 23.." S.29

"angeblich hat eine Frau behauptet ihr Scheckbuch wurde gestohlen und versucht Scheck einzulösen.. es gab nie einen solchen Scheck.." S.29

"Crane und Marsh bekommen Probleme weil sie Spenden angenommen haben für ihr 'non-profit'-Institut als Ausgleich für Geräte die verleast wurden oder für Trainingszwecke angeboten wurden wie man mit der 'Crane' Ray tube arbeitet.." S.29

"Lallas Bateson wird Zeuge gg. John Crane und John Marsh.." S.29

"Marsh verlässt die Krebs-Szene nach der Haft.." S.29

"1971 stirbt Rife mit 83.. Kombination Alkohol, Valium.. Lyks Sieger.." S.22

"Cranes Polarity Research Manual PRM mit Frequenzen wie z.B. Ängste, Neurosen, Frigidität, Bettnässen, Depression, Sucht, Träume, Taubheit, Alkoholismus, Mongolismus, Halluzinationen, hysterische Symptome, Gries im Urin, Kinderlähmung, Blinddarm, Pest, Aura, schlechter Atem, Ohnmacht, Schlaganfall.." S.44 (Crane: "A Study of Electron Therapy" San Diego 1978.. Library of Congress Catalogue Card Number 78-72588..)

"mögliche Gründe für Rifes Abstieg:
- fortgesetzte Augenprobleme -> Mikroskoparbeit kaum noch möglich
- ggf. Verlust seines Vermögens in der großen Depression (Great Depression)
- Fa. Beam Ray kann nicht fortgeführt werden, Prozess gg. die Ärztekammer finanziell nicht möglich
- akademische Welt lässt Rife fallen als Druck von der Ärztekammer kommt die Arbeiten einzustellen
- Rife will die Frequenzen nicht öffentlich machen
- Rife muss sein Labor ab 1946 Stück für Stück verkaufen
- Angriff der Staatsmacht 1960
- Rife nimmt manches Wissen mit ins Grab.." S.21ff,26

"mein (Mark Simpsons) Ziel war es Rifes Theorien zu beweisen oder zu widerlegen.." S.24

"es wäre erleichternd den einen oder anderen Weg zur Gesundung zu kennen.. leider interessieren sich viele New Ager und 'alternative' Heiler eher für den Verkauf von Farblicht, kosmischen Polarisierern, Pyramidenhüten, Minitrampolinen, Kristallen, Kräutern, Nahrungsergänzung, Magneten, Geräten, Vorträgen, Abos, Büchern, Reisen zu mexikanischen Alternativkliniken.. die meisten Menschen die man über Alternativen bei Krebs informiert reagieren gereizt.. eigentlich sollten sie sauer sein über die Unterdrückung.." S.24

"2.11.1988 Vorschlag Rife-Geräte von Rick Sheppard (Precision Audio Inc.) an John Crane (Life Lab Inc.): Versuch die Ergebnisse zu verifizieren.. Bau Frequenzgerät, Bau Virus-Mikroskop denkbar.. Audiogenerator Heath/Schlumberger 10Vss 1Hz-110kHz.. Duty Cycle, Symmetrie, Offset, Klirrfaktor mit Eico 460-Oszilloskop messen.. Beckman DVM für Spannungsmessung.. 3"-Stahlelektroden.. Trägerfrequenz unklar.. ggf. 4.5-10.5MHz oder 40MHz oder 11.78MHz oder 13-42MHz.. Richtantenne unklar.. Ray-Tube unklar.. Test mit größeren Bakterien auf Glasträger mit dünnen Drähten.. Pulsung unklar.. K-Medium.. Quarz-Prismen unklar und Risley-Prismen unklar.. veränderter Lichtweg unklar.. Polarisierer unklar.. Diffraction grating unklar.. Edmund-Katalog.. Appendix 24.." S.90f

"18.11.1988 Antwort Crane auf Fragen Sheppard: Rechteckgenerator für Elektroden und Rife Ray.. bisher Global 2001 Funktionsgenerator bzw. B&K 3011 2MHz.. Träger nicht so klar.. Kopplung Audio-Generator mit Festfrequenz-Quarz-Trägergenerator über Tuning-Kondensator zwischen Powerspule und Ray Tube um Resonanz zu verändern.. beste Trägerfrequenz unklar.. besser Ray Tube als Richtantenne.. Candida verschwindet nach 5-30min.. Paramecium möglich.. etwas NaCl.. mit Ray Tube exakte Frequenz nötig.. mit Funktionsgenerator angeblich jede Frequenz im Audiobereich brauchbar.. 1V tötet sofort.. K-Medium.. jedes Nahrungsmittel erzeugt Bakterien in 3 Tagen lebend bei Raumtemperatur.. Pulsung mit Dead Beat Generator bzw. Schalter für DC-Generator.. UV-Mikroskopie.. max. 30mm Lichtweg zwischen Quarzen.. Risley-Prismen ggf. selbst machen.. Grating 500 Linien/inch von Edmund.. Appendix 25.." S.96f

"von Rick Sheppard für John Crane entwickelter SquareWaveAudioThruster S.W.A.T.II als Zusatz für B&K3011.. Gating mit 4Hz, Boost bis 48V AC.. auch für Muskelschmerzen, Rückenschmerzen.. Erfolg bei resonanter Zerstörung von Wassertierchen.." S.180,217f,9f

"1991 sind 16 Rife-ähnliche Frequenzgeneratoren am Markt.." S.14
"Ed Skilling entwickelte das Super Pro mit 5 voreingestellten Frequenzen.." S.30

"Versuch UV-Röhren mit Rife-Frequenzen zu modulieren.. Bob Dratch.. großer Erfolg mit Petrischalen-Kulturen bakterieller Krankenhauskeime.. mehr Wirkung durch die zusätzlichen Frequenzen im Vergleich ohne die Frequenzen.." S.30,44,181

"laut Table III Sylvania Germicidal and Short-Wave Ultraviolet Radiation Bulletin 0-342 nötige UV-Energie (µWs/qcm) zur Zerstörung üblicher Mikroorganismen mit 253.7nm:
- Streptococcus viridans 2000
- Dysentery bacilli 2200
- Seratia mercescens 2420
- Staphylococcus aureus 2600
- E. coli 3000
- B. paratyphosus 3200
- Brauhefe 3300
- Corynebacterium diphtheriae 3370
- Backhefe 3900
- Bacillus anthracis 4520
- Saccharomyces cerevisiae 6000
- Micrococcus candidus 6050
- B. subtilis 7100
- Saccharomyces sp. 8000
- B. subtilis spores 12000
- Mucor racemosus 17000
- Aspergillus niger 132000.." S.186

"11 Basisfrequenzen für Beschwerden:
- 2127Hz Karzinom BX, Epstein-Barr, Leukämie, Polypen, Candida
- 2008Hz Sarkom, Fibrom
- 1550Hz Tuberkulose, Herpes, Herpes Zoster, Ekzeme
- 1500Hz Polio-Virus, Arthritis, Thrombophlebitis
- 880Hz Streptokokkus, Keuchhusten, Hepatitis, MS, Rubeola
- 800Hz Grippe, E. coli, Muskelschwund
- 787Hz Rubella (Röteln), Lungenentzündung, Salmonellen, Varicella, Akne
- 727Hz Staphylokokken, Diphtherie, Candida
- 660Hz Gonorrhea, Post-Mononucleosis
- 625Hz Syphilis
- 120Hz Parasitose.. Appendix 69.." S.201

"7min pro Frequenz bei Elektroden denkbar.." S.16

"Knochen sind möglicherweise schwerer als Haut oder Gewebe mit Strom zu durchfließen -> Rife-ähnliche Geräte ggf. schlecht bei Knochenkrebs nutzbar.." S.30

"hilfreich für Verständnis/Nutzbarmachung/Weiterentwicklung von Rife-ähnlicher Technik wären/sind:
+ Rifes vollständige Labornotizen
+ Transcript Prozesse 1939, 1961
+ Rifes Mikroskope
+ Graton-Dane-Kamera-Mikroskop
+ Lucas-Mikroskop
+ alles was Rife schrieb
+ Fotografien
+ Material von Dr. Milbank Johnson
+ Material von Dr. Richard Hamer
+ Material von Dr. James Couche
+ Video + genutzte Frequenzen + Geräte zu Mikrobentests unter Mikroskop
+ Experimente zum Zerstören von Glas mit Audiofrequenzen.. Appendix 60.." S.190

"Informationen zu Experimenten mit resonanten Frequenzen:
+ Frequenzen nutzen Weg des geringsten Widerstands zwischen Elektroden
+ niedriger Widerstand bei Akupunkturmeridianen
+ niedriger Widerstand bei Körperflüssigkeiten wie Blut, Lymphe
+ niedriger Widerstand bei Gewebe das salzhaltige Flüssigkeiten enthält
+ niedriger Widerstand bei oberflächennahen Befunden (direkter Kontakt)
+ Elektroden an Füßen, Armen für Resonanz der Mikroben dort
+ Elektroden an Hintern, Rücken für Resonanz der Mikroben dort
+ Elektroden auf Oberflächen für Resonanz der Mikroben dort
+ Elektroden am Hals für Resonanz der Mikroben dort
+ Elektroden auf den Backen für Resonanz der Mikroben im Mundbereich
+ Elektroden auf der Nase für Resonanz der Mikroben im Nebenhöhlenbereich
+ Elektroden an Armen gg. Elektroden an Beinen für Resonanz der Mikroben unterhalb Nacken
+ auf 2 lange parallele Elektroden legen - isoliert durch Isolierband
+ Edelstahlelektroden direkt auf die Haut (Vorsicht !)
+ Elektroden mit Stoffüberzug mit Wasser oder Salzwasser
+ Elektroden im Schwamm mit Wasser oder Salzwasser
+ Elektroden in getrennten Behältern mit warmem Salzwasser
+ Elektroden in getrennten Behältern mit warmem Bittersalzwasser
+ Nutzung kleine und große Elektrode um die Wirkung auf die kleine Elektrode zu konzentrieren
+ Nutzung 5min pro Frequenz - mehrere oder alle vermuteten Frequenzen
+ Nutzung 3-5min pro Frequenz jeden 3. Tag über 60-90 Tage
+ Nutzung mehrere Frequenzanwendungen pro Tag
+ ggf. Lesen Crane: "Polarity Research Manual"
+ ggf. Ansehen Akupunkturbuch mit Meridianen
+ ggf. Ansehen Anleitungen zur Elektrodenplatzierung bei TENS/EMS-Geräten
+ ggf. 60-90 Tage anwenden um alle Mikroorganismen zu erwischen.. Appendix 59.." S.188f

Bibliografie S.32

Veröffentlichungen zum Thema Rife S.32

Resonanzfrequenzen und Frequenzen die heilen könnten S.36

Frequenzliste ähnlich CAFL. Appendix 1 S.38f

"manche sagen dass es Heilungen gab durch Frequenztherapie + andere Maßnahmen.." S.43

"das Problem ist herauszufinden welche Frequenzen man nutzen soll.." S.44

Briefe S.46

Kurzbeschreibung der einzelnen Briefe S.48

31.1.36 Johnson an Rife. S.53 (Rife tube Pyrex, Helium, Punkt-Anode, Quarzröhre, neue Zeiss-Kamera)
15.10.35 Johnson an Rife. Appendix 2 S.54 (Frequenzliste MOR, Typhus, BX, Ray #4, Dr. Schram, Diatomee)
29.10.35 Johnson an Rife. Appendix 3 S.56 (Hooper Dr. Walker, Ray #4 Santa Fe, Mikroskop Kendall)
29.10.35 Johnson an Jack Free. Appendix 4 S.57 (MOR BX, Bananas Cryptomyces Pleomorphia Fungi)
25.11.35 Johnson an Rife. Appendix 5 S.58 (Dr. Walker, Oszilloskop, Bananas MOR, Bau Ray #4)
4.11.36 Johnson an O.C. Gruner. Appendix 6 S.60 (Altersheim Di/Do/Sa, Tub., Krebs, Geschwür, Glas-MOR)
25.11.36 Rife an Johnson. Appendix 7 S.62 (25 Jahre Arbeit nutzlos?, Kritik Mikroskop, Luccle, Bridges)
7.12.36 Johnson an Rife. Appendix 8 S.63 (1-Mann-Labor, kaum Anerkennung, Preis für Erfolg)
7.12.36 Johnson an Karl Meyer. Appendix 9 S.64 (20-22 Pat. pro Sitzung, Ergebnis instabil wg. Ray)
1.6.37 Johnson an Heitger. Appendix 10 S.66 (8 Mon. grauer Star, 30x 3min, Bilder, Ray wetterabhängig)
14.5.39 Rife an Gonin. Appendix 11 S.68 (Redesign Chamblin, Prozess, Mikroskop, Film Laborarbeit, Crofton)
21.7.41 J. Edgar Hoover an Rife. Appendix 12 S.71 (Rife bietet seine Expertise im Labor an)
23.6.42 Seidel an Rife. Appendix 13 S.72 (Veröffentlichung, welche Wellenlänge BX, Linse, Lampe, Virus TBC)
22.3.58 Rife an die Welt. Appendix 14 S.74 (Yale, Johnson, Hoyland, Hutcheson, Couche, Hamer, Thompson)
22.3.58 John Marsh an Crane. Appendix 15 S.75 (Krebs, Akne, Psoriasis, Dr. Jeppson, Garff, Stokermatic)
6.5.58 P. Garff an Marsh. Appendix 16 S.78 (Dr. Jeppson gestoppt, Drift, Zähler, Selbstbehandlung?)
30.7.58 Duffy FDA an Gesundheitsamt. Appendix 17 S.80 (Life Lab, Meyer, Rife, Johnson, Fluoreszenz)
30.9.58 Crane an Robert P. Stafford. Appendix 18 S.82 (geheime Freq., Zähler, Knopfstellung, Prostatakrebs)
1.7.59 Crane an Stafford. Appendix 19 S.84 (Ray-Halter, Gonin-Krebs, Seiner, Hoyland, Couche, Marsh)
5.9.59 Stafford an Crane. Appendix 20 S.86 (Frequenzen Staphyl., Streptothrix, Streptococcus, BX, BY)
14.11.59 Crane an Stafford. Appendix 21 S.87 (Rife-Ignoranz, Institut, 10 Quarz-Freq. + Träger, 100% Mod.)
9.12.60 Stafford an Kosel (Verwandte Bateson). Appendix 22 S.87 (Theorie nicht anerkannt)
14.9.67 Field an Adams. Appendix 23 S.89 (Hinweis auf FDA-Report 1962, Beschlagnahme Frequenzgerät)
2.11.88 Rick Sheppard an Crane. Appendix 24 S.90 (Fa. Precision Audio versucht Nachweis, Bau Geräte)
18.11.88 Crane an Rick Sheppard. Appendix 25 S.96 (fester Träger + Modulation per Tuning Capacitor)
20.4.91 Schneider an Mark Simpson. Appendix 26 S.99 (japan. Bio-Beam Rifegerät + Magneten)
22.4.91 Steven A. Ross an Mark Simpson. Appendix 27 S.100 (Info Ergonom 400 über Bernhard Muschlien)
1988 Interview Talk Radio KABC (Los Angeles) Bill Jenkins, Steve Ross S.101 (Rife-Material)
4.7.91 McWilliams an Mark Simpson. Appendix 28 S.102 (Biotron II, Dr. Voll, Falten, Cellulitis, Lakhovsky)
24.7.91 Frank Anderson an Mark Simpson. Appendix 29 S.103 (Arthritis, deutsches Mikroskop)
31.7.91 Klark Kent an Tommy Mohr. Appendix 30 S.104 (Super Science, Gating ~4Hz)

Rife-Mikroskope S.106

1928 Rife/Leitz Mikroskop. Appendix 31 S.108 (Petrographisches Mikroskop senkrecht)
Rife am Mikromanipulator. Appendix 32 S.109 (Bild aus Borderland Science)
Rife und sein 1. Mikroskop. Appendix 33 S.110 (Drehbank-Mikroskop waagerecht)
Nahaufnahme 1. Mikroskop. Appendix 34 S.111 (Bild aus Borderland Science)
Rifes 2. Mikroskop. Appendix 35 S.112 (Virusmikroskop senkrecht)
Rifes 3. und 1. Mikroskop. Appendix 36 S.113 (Universalmikroskop und das Drehbank-Mikroskop)
Rifes 3. Mikroskop. Appendix 37 S.114 (Universalmikroskop)
Lichtpfad beim Universal-Mikroskop. Appendix 38 S.116 (Zeichnung Lichtpfad anhand Beschreibung)
Rückseite Universal-Mikroskop. Appendix 39 S.117
Rifes 4. Mikroskop. Appendix 40 S.118 (weltweites Reisemikroskop)
Rifes 5. Mikroskop. Appendix 41 S.120 (Wellcome-Museum London)

Rife Ray-Tubes S.121

6 unterschiedliche Plasmaröhren. Appendix 42 S.124 (Bilder Frequenzgeräte + Ray Tubes)
3 Plasmaröhren. Appendix 43 S.125
1 Plasmaröhre. Appendix 44 S.126
"57 dials" Rife-Frequenzgerät auf Basis Kennedy. Appendix 44.5 S.127
früher Aufbau für Behandlung mit Plasmaröhre. Appendix 45 S.128
Beam Ray Gerät Appendix 46 S.129
AZ58-Gerät Appendix 47 S.130
moderne Plasmaröhre. Appendix 48 S.131 (moderner Aufbau von 1936 laut Rick Sheppard)
Schaltplan frühe Rife/Crane Plasmaröhre. Appendix 49 S.132 (Patentzeichnung?)
Rife/Crane Plasmaröhre. Appendix 50 S.134 (beschlagnahmtes Ray Tube-Gerät)
Rife/Crane Plasmaröhre. Appendix 51 S.135 (Frequenzgenerator, Ray Tube, Rife-Mikroskop)
Ray + Tube. Appendix 52 S.136 (Frequenzgenerator CFR-500, Ray Tube 1000W für Mexiko)
Frequenzgenerator. Appendix 53 S.137 (JFC Frequenzgenerator von Dr. Chapman)
Frequenzgenerator. Appendix 54 S.138 (Frequenzgenerator Eason)
Frequenzgenerator. Appendix 55 S.139 (umbeschrifteter Frequenzgenerator)

Fotos der Beteiligten Appendix 56 S.140

- Rife als Musiker, Rife mit 2. Frau Amelia Aragon
- Milbank Johnson, Arthur Kendall und das Dinner der Ärzte
- Edward C. Rosenow, Arthur Kendall
- Mark Simpson, John Crane
- Ed Skilling
- Charles McWilliams
- Bud Curtis

Herstellerfrageliste Appendix 57 S.152

Fragen (vor dem Kauf) was ein Frequenzgerät leistet

Liste Rife-ähnlicher Geräte 1991 Appendix 58 S.158

B&K 3011A, B&K 3011B S.160,169 (Standard-Frequenzgenerator)
B&K 3022 S.160 (Standard-Frequenzgenerator)
Global 2001 S.169 (Standard-Frequenzgenerator)
Betatron 7 S.161
Bio-Beam S.162
Bio Form S.163 (modifizierter BK 3011)
Biotron II, Microtron S.164 (727, 787, 880Hz)
CFR-1000 S.165 (20, 100, 465, 660, 727, 787, 800, 880, 1500, 1550, 2008, 2127, 2489, 5000, 9999Hz)
Crane Ray Tube S.165
Crysalis 100K, Harmonic Wave S.166 (modifizierter Global 2001)
Hz-Gen 5, Hz-Gen 2, Mini-Gen S.167
Multi-Frequency TENS Unit S.168 (modifizierter BK 3011: 727, 880, 787Hz)
Pro Health Stimulators S.170
QLF-1 S.171 (automatische Frequenzumschaltung, Gating)
REM Super Pro Generator S.172
Resonator S.173
Rife Frequency Resonator S.174 (666, 690, 728, 787, 800, 880, 2127, 2489, 2720, 5000, 10000Hz)
Rife Research Generator S.175 (modifizierter? BK 3011)
Ron Williams S.176
Royal Ray Tube Plus, Ray Tube Plus S.177 (728, 690, 666Hz)
Skalar Tronix SXT-2 S.178
Super Pro Resonator #532 S.179 (728, 666, 690Hz)
S.W.A.T.II SquareWaveAudioThruster S.180 (727, 787, 880, 625, 666, 450, 20, 2127, 1500, 1550Hz)
Ultraviolet bulb modulated by Rife/Crane frequencies S.181 (728, 666, 690, 2127, 880Hz)
R.I.F.E., Hansen, The White Rife Generator S.182
The Gary Smith Special S.184?

Verschiedenes S.186

"Dr. Rife's apparatus, magnifying 17,000 times, shows germs never before seen" NY Times 22.11.1931
Simpson: "A picture of Rife's methods" 1991 (Harmonische, Resonanz, MOR, CB, RF-Träger, Paramecium)
Coolidge X-Ray tube. Foto + Zeichnung
Brief 31.1.1936 Johnson an Rife. S.53 (Rife tube Pyrex, Helium, Punkt-Anode, Quarzröhre, neue Zeiss-Kamera)
Brief 4.6.1936 Rife an J.C. Burnett. 16mm Film. Zeiss slit illuminator. Augenschaden -> nur 2h in 24h
Brief 17.12.1935 Jack Free? an Johnson. 6 Verstärkerstufen. 50W-Ausgang. Trägerfrequenz.
Rosenow: "Observations on filter-passing forms of Eberthella typhi (Bacillus typhosus) and of the streptococcus from poliomyelitis" Proc Staff Meetings Mayo Clinic 7 408-413 13.7.1932
Crane: "Development of the Rife Ray and use in devitalizing of pathogenic microorganisms" 1952 (Entwurf)
Video Zerstörung Mikroorganismus American Institute of Archives
Infopacks eingestellt JR-Lance American Institute of Archives

Brief Klark Kent an Simpson 11.1991 (Rechteck über Fußplatten, Ray Tube 500W)
Frequenzliste (4-5V Rechteck) und Farben (500-1000W) aus Cranes PRM Part 3
Rife-Frequenzliste von Super Science
Frequenzliste Lowell K. Pope 7.1991

Sylvania Germicidal and Short-Wave Ultraviolet Radiation Bulletin 0-342 (UV-Lampen)
Table III (nötige UV-Energie zur Zerstörung üblicher Mikroorganismen)
Ultra-Violet Products Inc: BLAK-RAY UV-meter, IL570 Germicidal/Erythemal Radiometer (UV-Meter)

Artikel "Germs killed by sound waves" Science News 73 (Prof. O.B. Williams, Prof. Newton Gaines, Texas, 8800Hz gg. Bakterien)

Artikel Dunn: "Movie new eye of microscope in war on germs" Popular Science 118 27.6.1931
Brief Simpson an Belovari 10.10.1991 (catch-22-Situation)
Bild Universalmikroskop (verschwundene Teile, Sabotage)
Public domain Information. Appendix 59 S.188 (Hinweise für Experimente mit resonanten Frequenzen)
Wunschliste. Appendix 60 S.190 (Labor, Prozesse, Rife-Mikroskope, Rife Ray, Couche, Hamer, Hoyland)
Rifes Artikel. Appendix 61 S.192 (Artikel 1931, 1933, 1939, 1953)
Rife-Artikel. Appendix 62 S.193 (Rife: "Viruses and rickettsia of certain diseases" 1933)
Wellenform Sheppard. Appendix 63 S.194 (40MHz-RF-Träger, 727Hz AM ~90%, Gating ~4Hz, 500W)
Selbstbau CB-Rife. Appendix 64 S.195 (BK3011, CB-AM+Träger 13.56/27.12/42.63MHz, Amp 500W, Tube)
Messung mA. Appendix 65 S.196 (Freq-Generator mit Elektroden am Ohr, mA messen, Oszilloskop)
Schalter. Appendix 66 S.197 (CB-Funk, Rechteck 20-30kHz, CMOS-Schalter, Antenne, Dummy-Load)
Super Science Plasma Discharge Beam Tube. Appendix 67 S.198 (Helix-Antenne 40W, 500W RF-Plasma)
Royal Ray Tube/Sound Beam. Appendix 68 S.199 (Sequenz 728, 690, 666Hz, Harmonische als Wirkstoff)
Material Dr. McWilliams. Appendix 69 S.201 (Elektroakupunktur, 11 Rife-Frequenzen)
Ergonom 400. Appendix 70 S.202 (vgl. Appendix 27, Bild 1992
Artikel "Sharpmaker" World Research Foundation WRF News 6 Q1.1991
Artikel Leach: "Peering into the mystery of disease" Share International 10,6 7-8 1991
Artikel Tocci: "From Bechamp's Microzyma to the Somatid Theory" Health Consciousness 33-40 10.1991)

Historisches Material S.203

Cranes Copyright-Notiz. Smithsonian-Report 1944. Appendix 71 S.204
letzte Seite "The New Microscopes" mit Literaturliste. Appendix 72 S.205
Mikroben unter Rifes Universalmikroskop. Appendix 73 S.206 (Tetanus, Typhus)
Graton-Dane Mikrokamera. Appendix 74 S.207 (langer Faltenbalg, Drehbank-ähnlich)
Rifes Labor-Notizen BX 1932, 1934. Appendix 75 S.208 (OP Tumoren weiße Ratten, K-Medium, Filtrat, BX)
Science-Artikel Rosenow 1932. Appendix 76 S.209 (Observations with the Rife microscope..)
other side of the tracks. Appendix 77 S.210 (The search for more resolving power: UV)
Wellenlängen und Größen. Appendix 78 S.211 (Cosslett: "Modern microscopy" Cornell University Press)
Forschungs-Chronologie. Appendix 79 S.212 (Radio-Sendung, Bibliothek, Crane, Mikroskope, Versuche)
Fragen an Crane + Antworten. Appendix 80 S.215 (Rife hatte 2 Frauen, 2 Jobs vor 1930)
Simpsons MOR-Experiment Paramecium. Appendix 81 S.217 (Mikroskop 100-fach, Videoaufsatz, Mikroben, Drähte, BK3011-Generator, S.W.A.T.II-Verstärker)

(herausgeschrieben 5.-8.2.2020 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Vassilatos: "Lost Science" 1999

"dieses Buch ist jenen Wissenschaftlern und Ingenieuren gewidmet die sich trotz Opposition von allen Seiten weiter voranarbeiten.." mehr Zitat-Auszüge dazu

Nikola Tesla
"Tesla besucht diverse Universitäten in Europa.. und stellt kritische Fragen.. liest Goethes Texte über Naturwissenschaften.." S.105f

"Tesla: Hochspannungsimpulsströme erzeugen unbekannten Abstrahleffekt.. Ergebnis unipolarer Impulse.. Gleichstrom in sehr kurzer Zeit zuführen.. 1/10000s.. kein Schmerz mehr, Druckeffekt durch massive Kupferschirmung spürbar.. wie bei Blitzen.. keine Druckeffekte in der Luft, da auch in Öl funktioniert.. entferntes Galvanometer zeigt Gleichstrom an.. verlustarme Übertragung durch lichtähnliche Strahlen, 'dark rays' passend zu Kelvins Theorie von 1854.." S.115ff

"Teslas Abstrahleffekt tritt auf, wenn der Gleichstrom ohne einen Polaritätswechsel unterbrochen wird.." S.118

"Tesla optimiert seine Transformatoren.. die zylindrischen Sekundärkondensatoren bekommen konische Formen, um die Impulse zu konzentrieren.. viel größere Verstärkung.. die Spannungen werden zu groß für Tests in seinem Labor.." S.124

"Teslas Impulstransformatoren verstärken eingespeiste Leistung.. verstärkte Abstrahleffekte.. elektrostatische Energie drahtlos weit übertragbar:
+ spezielle Lampen leuchten hell in Hunderten Fuss Entfernung..
+ speziell konstruierte Motoren.." S.125

"wichtiger Zusammenhang zwischen elektrischen Impulseffekten und dem Verhalten von Hochdruckgasen.." S.125

"Tesla sieht daß elektrostatische Impulse ohne Ladungstransport fließen können.. zero current coils.. aus Teslas Sicht ist die Strahlungselektrizität ein elektronenloser Stromfluss im Raum.. Stromfluss mithilfe des Äthers.." S.127f

"die Tatsache, daß die weißen Entladungen durch alle Materie dringen, insbesondere auch Isolatoren zeigen die Natur des Äthers.. kaum Erwärmung.. oft kühlender Effekt der weißen Entladungen.. Funken weich und gefahrlos im Vergleich zu anderen Elektrizitätsformen.. Ätherstrom freigesetzt.. Abstrahleffekte.." S.124

"Teslatransformator trennt Äther von Elektronen.. Teslatrafos leiten Äther, nicht Elektronen.. das helle Feuer als ätherisches Erkennungszeichen.." S.124

"Tesla findet, daß Metalle elektrische Abstrahleffekte verstärken können.. mehr Stabilität durch Hinzufügen großer Kupferhauben als Äthergasreservoir.." S.133

"an den Trafoanschlüssen angebrachte Kupferhauben reduzieren die zur Abstrahlung benötigte Spannung.." S.133

"Tesla findet heraus, daß Gase bei niedrigem Druck und Vakuumröhren die Kupferhauben ersetzen können.. die Abstrahleffekte von gasgefüllten Kugeln sind verlustärmer.. mehr Leistung.. große argongefüllte Niederdruck-Kugeln statt Kupfer.." S.134

"nur 3 Jahre nach seiner Entdeckung des Abstrahleffekts 1892 hat Tesla seinen Traum von der drahtlosen Energieübertragung umgesetzt.." S.133

Royal Raymond Rife
"1872 erzeugen Thomson und Houston versehentlich elektrische Strahlen.. ein vergessenes Phänomen.. starke unidirektionale elektrische Impulse strahlen elektrische Strahlen ab, keine Wellen.. diese Strahlung durchdringt jede Materie egal ob Stein oder Stahl.. aus jedem isolierten Metallobjekt Funken zu ziehen.." S.156

"1892 stellt Tesla dieselbe elektrische Strahlung fest.. er studiert das Phänomen, entwickelt Impulsgeneratoren und Projektoren für elektrische Strahlung.. keine Radiowellen, sondern elektrische Strahlung.. Tesla spricht von millimeter rays die bakterizid wirken.. Rife nutzt dieses Phänomen.." S.156 vgl. S.115ff

"unabhängige Forscher kämpfen oft alleine.. sie sind Suchende.. ihre Namen sieht man selten in anerkannten Fachzeitschriften.. private Forschung, winzige Budgets, kleine Laborräume.. intuitive Visionen.. Suche nach dem Durchbruch.. Entdeckungen die zu Heilung führen können.." S.137

"wer Glück hat findet einen Förderer.." S.137

"Royal Rife beginnt als Forschungspathologe.. er will Krankheitserreger sehen, was man nicht sieht kann man nicht bekämpfen.." S.138

"1891 zeigt Tesla ein Vergrößerungssystem das viel kleinere Strukturen als Viren zeigt.. Carborundum-Punkt-Vakuum-Lampe.. zeigt kristalline Struktur.. stark vergrößertes Kristallgitter.. Röntgenfotografie von Max von Laue zeigt Atomstruktur.." S.141

"Hochleistungsmikroskop von Emile Demoyens 1911.. extrem kleine bewegliche Teilchen zu sehen - mittags von Mai-Juli.. wenn mehr UV-Anteil vorhanden ist.." S.142

"Ernst Abbe berechnet theoretische Grenze der optischen Auflösung -> angeblich selbst mit UV-Licht unmöglich Objekte kleiner als 150nm aufzulösen -> max. 1600-2500-fache Vergrößerung sinnvoll -> entmutigt optische Designer mehr zu wagen.." S.142

"Elektronenmikroskope lösen höher auf, töten jedoch lebende Materie.." S.143

"Projektionsmikroskope brauchen langen Lichtweg.. Compound-Mikroskope sparen Platz durch gefalteten Lichtweg.. viele Linsen -> Verlust an Klarheit, Brillianz.. chromatische Aberration.." S.139f

"Ultra-Mikroskope von Graton, Dane (Harvard Universität) erreichen 6000-fache Auflösung und 50000-fache Vergrößerung.. Dr. Francis Lucas (Bell-Telefon-Labors) erreicht 60000-fache Vergrößerung.." S.144

"die Ultramikroskope von Dane, Graton, Lucas nutzen wenige Linsen, reine Projektionsmikroskope.. übertreffen Abbe-Limit um 300%.. 50nm Auflösung.. Linsen schaffen mehr Auflösung als der Hersteller angibt.." S.144

"Rife baut UV-Projektionsmikroskope bester Qualität ab 1920.." S.146

"in der Krise findet Rife Arbeit als Chauffeur bei Henry H. Timken.. Timken und Bridges fördern Rifes Arbeit.. Rifes Labor entsteht auf Timken-Grund in Point Loma, Kalifornien.." S.146

"Dr. Royal Raymond Rife perfektioniert die Mikroskoptechnik.. sein Super-Mikroskop baut auf bekannter Mikroskoptechnik (Ölimmersion-Linsen, Dunkelfeld, UV-Mikroskop, Projektionsmikroskop) auf.. viruskleine Erreger werden im aktiven Zustand sichtbar.." S.138

"Quarzprismen lenken die Lichtstrahlen zick-zack 22x um.. 22 Quarzblöcke.. resonante Fluoreszenz-Beleuchtung der Proben.. punktförmige Lichtquellen.." S.147

"Erhöhung der Auflösung durch Überlagerung mit zweitem monochromatischen UV-Strahl -> Überlagerung erhöht Lichtfrequenz und Auflösung -> scharfe Bilder sonst unsichtbarer Objekte.." S.147

"Rifes prismatische Mikroskope übertreffen die theoretischen Grenzen von 1930.. Auflösung 17000-fach - 3x so viel wie Dr. Lucas.. Rife entwickelt 7 Mikroskop-Modelle in rascher Folge.." S.148

"Rifes Universalmikroskop von 1933 ermöglicht >31000-fache Auflösung und >60000-fache Vergrößerung.. bis 300000-fache Vergrößerung.." S.149

"Rifes prismatische Mikroskope genutzt bei
- Northwestern University Medical School
- Mayo Foundation
- British Laboratory of Tropical Medicine
- andere Forschungsgruppen.. Auflösung bis 18000-fach.." S.149

"das Franklin-Institut veröffentlicht lange detaillierte Artikel über Rifes Entwicklungen.. dort befinden sich auch mehrere Rife-Mikroskope bis zum heutigen Tag.." S.148 (Seidel, Winter: "The new microscopes" J Franklin Institute 237,2 103-129 2.1944)

"Fluoreszenz-Färbung für Beobachtung lebender Erreger:
- Tuberkulose-Bazillen smaragdgrün
- Lepra-Bazillen rubinrot
- E. Coli-Bakterien mahagoni-farben
- BX violettrot.." S.151f

"Typhus-Bazillen in Kultur.. feinst gefiltert, 10x hintereinander.. Labormikroskop zeigt nichts.. unter Rife-Mikroskop mit justiertem Polarisator türkisblaue Bazillen.. lange und ovale Formen.." S.150

"nach einer bestimmten Aktivierungszeit setzen die Bazillen die türkisfarbenen beweglichen Formen frei.. die blauen ovalen Formen als Krankheitsverursacher.. die langen klaren Bazillen dienen nur als Wirt.. Übergänge zwischen den Formen (inaktiv und aktiv) vor und zurück in Fachzeitschriften berichtet.. Dr. Alwin Foord, Dr. Edward Carl Rosenow.." S.150 ("Filterable bodies seen with the Rife microscope" Science 74,1928 10-11 11.12.1931
"Filterable germ forms seen with new super-microscope" Science News 20,557 371 12.12.1931
Kendall, Rife: "Observations on bacillus typhosus in its filterable state" California Western Med J 35,6 409-411 12.1931
Rosenow: "Observations on filter-passing forms of Eberthella typhi (Bacillus typhosus) and of the streptococcus from poliomyelitis" Proc Staff Meetings Mayo Clinic 7 408-413 13.7.1932
Rosenow: "Observations with the Rife microscope of filter-passing forms of microorganisms" Science 76,1965 192-193 26.8.1932)

"Studium von Poliomyelitis-Kulturen.. Virusform isoliert, identifiziert, fotografiert 1932 von Rife, Kendall.. in Kulturen Streptokokkus und bewegliche blaue Formen von Typhus.. Ergebnisse dupliziert von Rosenow.." S.150

"Bazillen können als Virusträger fungieren.." S.150

"mit Rifes Mikroskopen filterbare Pathogene ('Viren') beobachtet und fotografiert.. 35mm Filme zur viralen Inkubationsperiode.." S.149f wo ist dieses Material?

"Analyse von Krebsgewebe 1931.. violettrote ovale bewegte Formen.. BX-Virus.. Inkubations- und Aktivationsperioden.. Transfer von BX aus Kultur zu Versuchstier und von Versuchstier zu Kultur.. 104 erfolgreiche Transfers.." S.151ff

"Rife bekommt unterschiedliche Tumoren aus diversen Kliniken.. 20000 Gewebeproben -> sterile Kulturen.. große Hochdruck-Dampf-Autoklaven.. Proben aus Kultur gefiltert durch neue 000-Berkefeld-Porzellanfilter.. gemischt mit 3-fach destilliertem Wasser.. Prozess gefilmt.." S.152

"bei jedem menschlichen Krebs BX-Virus.. immer dieselbe violettrote Form.. keine mögliche Verunreinigung.. andere Labors verifizieren die Ergebnisse.." S.152

"Dr. Rife und Dr. Kendall zeigen die Isolation des BX-Virus vor mehr als 50 Pathologen anerkannter Institutionen.." S.152

"Hochgeschwindigkeits-Zeitrafferaufnahmen zur Verfolgung der Aktivität des BX-Virus.. tödlicher Tanz zu sehen nach Film-Entwicklung.." S.153

"Infektion in geschwächtem Zustand.. wenn die Chemie stimmt wird der Virus aktiv.. Tumoren da wo viel BX ist.. Spontanrückbildung wenn Antikörper den Virus abwehren.. wie viele Leben kosten diese Erreger.." S.153

"Rife stellt einen anderen Virus-Stamm fest.. BY-Virus für Sarkome.. Infektion und Inkubationsprozess von anderen bestätigt.." S.153

"Rife ist ein Meisterpathologe.. seine Techniken im Labor-Film zu sehen.." S.152

"Protozoen und Bakterien sind durch UV-Licht zu zerstören.. Suche nach einem geeigneten Spektrum um BX zu zerstören.." S.154

"Rife entdeckt daß tödliche Viren durch Bestrahlung mit bestimmten Elementen aktiver werden.. inaktive Viren werden virulent durch Radium, Kobalt-60.." S.154

"elektrisch angeregtes Argon-Licht und Neon-Licht macht schlafende Viren-Kulturen virulent.. Argon-Lampen um virusinfizierte Gewebekulturen rascher wachsen zu lassen.." S.154

"wie kann man einen Kristall zerstören? wie lösen Chemikalien Erreger auf?" S.155

"Rife behandelt die Krankheitserreger als mechanische Systeme.. Vibration tötet die Erreger bei Umlegen eines Schalters.. ein einzelnes Gerät kann leicht eingestellt werden, um alle tödlichen Pathogene zu zerstören.." S.163

"Rife entwickelt Möglichkeit Viren durch Knopfdruck auszuschalten.. 1917 hat er Protozoen und große Bakterien durch elektrische Impulse von Radiosendern zerstört.. Telefunkenröhren erzeugen die Impulse.. 50W RF auf die Proben.." S.138,155

"Rife benötigt einen Generator für kurze Gleichstrom-Impulse.. angelegt an eine gasgefüllte Entladungsröhre werden elektrische Strahlen ausgesendet.. Röntgenstrahlung soll nicht freigesetzt werden weil dies BX stimuliert.. ein leichtes Gas wird benötigt.. in Hochleistungs-Thyratrons, Diathermiegeräten, Radar wird Wasserstoff eingesetzt.." S.155

"Dr. Lee De Forest überwacht Design und Aufbau der Oszillatorteile für das Rife-System.." S.158

"Rife verwendet alte Röntgenröhren mit Wasserstoff und Helium.. die Anregung wird so eingestellt daß keine Röntgenstrahlung freigesetzt wird.. die Röhre glimmt, ein gutes Zeichen.. es ist genügend Gas da um elektrische Strahlung freizusetzen.. Gerät so eingestellt daß die Röhre elektropositive Spikes liefert.." S.155

"W.D. Coolidge (General Electric) schickt Rife Röntgenröhren die mit einer Mischung von Wasserstoff und Helium gefüllt werden.." S.158

"Rife testet den Diathermiebereich.. etwas darunter verschwindet BX plötzlich im Mikroskopbild.. weniger als 1s bei der passenden Frequenz reicht und die Viren kleben in Bruchstücken zusammen.." S.156

"Virus-Kulturen zerstört durch elektropositive Impulse.." S.156

"eine nach der anderen Frequenz gegen Erreger wird nun bestimmt und aufgeschrieben.." S.156

"Rife sucht nach Methoden die BX-Viren (Krebs) zu zerstören.. alte Röntgenröhre glimmt.. extrem kurze elektropositive Impulse.. Frequenz in der Nähe des Diathermiebereichs.. löst gerichtete intensive durchdringende elektrische Strahlen aus, keine Wellen.. Energie, die versehentlich 1872 von Thomson und Houston erzeugt wurde.. Strahlen durchdringen alles.. Tesla baut Impulsgeneratoren und elektrische Projektoren und spricht von bakterizider Wirkung.." S.156

"die Zerstörung von Viruskulturen auf Quarzglas ist einfach, die Zerstörung in Menschen nicht.. die Strahlung muss durch Haut, Muskeln, Knochen.." S.156

"für Tiefenwirkung Trägerfeld genutzt, akustische Frequenzen.. dazu intensive kurze Elektro-Impulse.. in Rifes Frequenzliste ein Frequenzpaar pro Pathogen angegeben.." S.157

"Rife nutzt 2 Oszillator-Bänke gegen Pathogene:
+ primäres Impulsfeld: akustischer Generator für Trägerfeld..
+ sekundäres Impulsfeld.. Diathermiegerät + starker Sender für Zerstörimpulse.." S.157

"Pathogene sind viel weniger robust als Körperzellen.. Zerstörung ist daher möglich ohne dem Patienten zu schaden.." S.156

"Rife isoliert die Pathogene einer Infektion und zerstört diese.." S.158

"beim Zerstören von Pathogenen Toxine ins Blut freigesetzt -> ein paar Stunden schwindelig, müde.. Entgiftung nötig -> spezielle Elektrolyte zur Entgiftung.. den Körper auf die Therapie vorbereiten.. Frequenzanwendung geeignet dosieren.." S.157

"im Labor werden so viele Erreger zerstört daß die Mitarbeiter bald keinerlei Nebenwirkung der Strahlung mehr spüren.. sie werden nicht mehr krank, auch keine Erkältung.." S.158

"Rifes Personal wird den Frequenzen ausgesetzt..
es gibt keine Krankheiten, nicht einmal eine Erkältung..
nach einer gewissen Zeit trägt Rife bei der Arbeit mit den Viren nur noch selten Handschuhe..
weder er, noch seine Techniker bekommen je eine der Krankheiten.." S.158

"Halsentzündung durch Streptokokken (strep throat) in 1 Sitzung behandelbar.. spezielles Gurgelmittel um die resultierenden Toxine zu beseitigen.." S.159

"1934 richtet Dr. Milbank Johnson ein Therapiezentrum für Krebs und Tuberkulose auf der Scripps-Ranch in San Diego ein.. beteiligt sind:
Dr. George C. Dock (Prof. der Medizin, Tulane Universität)
Dr. George C. Fischer (Kinderkrankenhaus N.Y.)
Dr. Whalen Morrison (Chefchirurg, Santa Fe Railway)
Dr. R. Lounsberry
Dr. E. Kopps
Dr. T. Burger
Dr. Joseph D. Heitger
Dr. Oskar Cameron Gruner (Archibald Cancer Research Committee, McGill Universität)
Dr. Edward Carl Rosenow (Mayo Clinic).. Dr. Rife wirkt als Consultant.." S.159

"3 weitere klinische Tests finden statt unter Dr. Johnsons Leitung.." S.159

"andere teilnehmende Ärzte sind
Dr. James Couche
Dr. Arthur Yale
Dr. Richard Hamer
Dr. R. Stafford.." S.159f

"hoffnungslose Fälle werden behandelt.. 3min Strahlung pro Tag lösen zu viel Entgiftung, Lymphinfektion, Blutvergiftung aus -> 3min jeden 3. Tag -> mehr Zeit für Blutentgiftung.." S.159

"Blut- und Gewebeproben zeigen daß kein BX-Virus mehr da ist.." S.159

"Rife behandelt Pathogene als mechanische Systeme.. Vibration tötet Pathogene rasch.. ein einziges Gerät kann alle tödlichen Pathogene zerstören.. auch Viren.." S.163

"Testlabors bestätigen daß Rifes System sicher anzuwenden ist:
+ UCLA Medical Laboratories
+ Kalbfeld Lab
+ Palo Alto Detection Laboratory
+ San Diego Testing Lab.." S.163

"1939 wird Dr. Rife von der Royal Society of Medicine eingeladen.. er soll alle Filme, Dias, Apparate mitbringen.." S.160

"1944 berichtet Dr. R. Seidel und kündigt das Rife Ray-System im Journal des Franklin-Instituts an.." S.160 (Seidel, Winter: "The new microscopes" J Franklin Institute 237,2 103-130 2.1944)

"Rife Ray-Geräte werden von der Fa. Beam Ray hergestellt.." S.160

"Dr. Couche und Dr. Yale setzen ihre Behandlungen 22 Jahre fort und heilen tausende Patienten mit den Rife Raytube-Geräten, die sie geheim halten.." S.161

"Rife hat geschafft was keiner medizinischen Forschungsgruppe je gelang.. nun wird verhindert so etwas in Amerika wieder zu tun.." S.163

Henry Moray
"Dr. Thomas Henry Moray untersucht die Welt der Gamma- und Äther-Energien.." S.212

"während der Selbstreparatur sendet Gewebe bestimmte lichtnahe Strahlung aus.. Moray will dieselbe Strahlung von außen zuführen, um Heilung anzuregen.. die Strahlen durchdringen 1/2" Blei.. verletzen kein gesundes Gewebe wegen der Natur des verwendeten aktiven Materials.." S.212

"Tesla erzeugt zur heilenden Stimulation lichtähnliche Emissionen in Hochvakuumröhren mit Karborundum.." S.212

"Thomas Henry Moray: bestimmte Strahlungsenergien verbessern Gewebereparatur ohne Körper zu schaden.. Moray nutzt Gustav Le Bons Theorie -> neuartige Strahlung durch photonukleare Reaktionen.. Röhren zur Projektion von Strahlen.. radioaktive Mischungen in Niederdruckröhren.. Auflösung Materie anregen zur Erzeugung tief durchdringender Strahlung, viel schwächer als Gammastrahlung.. Emission wie Licht.. Patent 2460707 1943.. Quarz-/Rubinglasfenster -> ganzen Körper anregen, stimuliert, erfrischt.. wirkt ähnlich wie intravenöse Injektion von Vitaminen.." S.212f (Moray: "Alpha, Beta, and Gamma Ray Therapy")

"Moray: Röhren mit Quarz- oder Rubinglasfenster -> ganzen Körper anregen, stimuliert, erfrischt.. wirkt ähnlich wie intravenöse Injektion von Vitaminen.." S.213

"YAROM-Röhre (Moray rückwärts) aus Glas.. aktiviert durch 250kV-Impulse gibt weiches heilendes rosa Licht durch Quarzwände an die umgebende Luft ab.. Hände blockieren das Licht, längere Belichtungszeiten zeigen durchdringenden Effekt.." S.213

Buch kapitelweise als Dateien:
+ Nikola Tesla S.105-136
+ Royal Raymond Rife S.137-168
+ Henry Moray S.169-224

(zusammengestellt 30.7.2017 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2021 Weisser
Impressum
email www.mweisser.50g.com