Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Ökologie 3
Teil 1: Zusammenhänge
•  Symptome
•  Zusammenhänge, Diagnose
•  Nahrungsmittel ungünstig oder günstig herstellen
Teil 2: Zusammenhänge
•  Mikroorganismen
•  Mineralstoffe, Salze
Teil 3: Zusammenhänge
•  Wasser, Wirbel, H2O2, CO2, Stickstoff
•  elektromagnetische Methoden
Teil 4: Zusammenhänge
•  Schädliches in Nützliches umwandeln
•  Hanf als Quelle für Nahrung, Treibstoff, Kleidung, Papier, Medikamente
siehe auch: Äther Tesla Blitze Pflanzen Politik, Geld und Macht

"Pestizidrückstände in konventionell produzierten Lebensmitteln sind die Hautbelastungsquelle
von hormonell wirksamen Pestiziden.." Breyer: 'Giftfreies Europa' S.129

"alternativer Nobelpreis (Right Livelihood Award) 2000 an Kuba:
+ brauchen weder Pestizide noch Kunstdünger
+ Mulch, Kompost, biologische Schädlingsbekämpfung, Mischkulturen, Fruchtwechsel..
+ produzieren die saubersten Nahrungsmittel der Welt
+ Salate, Tomaten, Bananen und Kartoffeln - 100% schadstofffrei
+ bei 10 Grundnahrungsmitteln Rekordernten erzielt.." S.112fff natur&kosmos 7.2001

"Wer heilt, hat recht"

  Wasser, Wirbel, H2O2, CO2, Stickstoff  
  "scharfes Nebeneinander von Hochwasser und Dürre von den Alpen bis zur Nordsee.." S.100 Seifert  
  "Wasserbaukunst in trockenerem Zeitalter fortführen führt zu Unheil -> intensivere Niederschläge rinnen in ausgebauten Gewässern schnell zum Land hinaus -> Wassermangel, Zunahme Trockenschäden.." S.100 Seifert  
  "fast 100 Belege und Denkschrift 'Die Gefährdung der Lebensgrundlagen des Deutschen Reichs durch die heutigen Arbeitsweisen des Kultur- und Wasserbaus' 13.8.1935 an Dr. Todt.." S.101 Seifert  
  "großer Aufsatz 'Die Versteppung Deutschlands' in Zeitschrift Deutsche Technik 1936.." S.107 Seifert  
  "Vortrag über 'Wasserkraftbau gestern und morgen' 1949 im Deutschen Museum München vor dem Verein Deutscher Ingenieure.. Bilder baumbestandener französischer Kanaldämme, Dämme an der Würm zum Nymphenburger Schlosspark mit hohen Schwarzerlen bestanden, Dämme am Dortmund-Emskanal mit Eichen bestanden, Strauchwerk/Schilf gg. Wellenschlag (preußischer Kanal Kaiser Wilhelm II).." S.114 Seifert  
  "gewaltiges Hochwasser 7.1954 an der Donau natürliche Folge von 100 Jahre falschem Wasserbau.. betonierte Wellenbrecher zerschlagen, Böschung darüber aufgerissen.. keinen Schaden wo Ufergebüsch aus Purpurweiden, Sanddorn, Zimtrosen, Brombeeren.. im Gebüsch Kraft der Wellen schadlos vernichtet.." S.115 Seifert  
  "Vorschlag eine Schutzhecke zu pflanzen um Tau und Regenfeuchte zu erhalten wenn man schon alles Wasser zum Main hinunterjagt.. versprochen, nicht gehalten.. 12 Jahre später schreibt der Landrat: Bitte helfen Sie - die Bauern haben kein Futter mehr.. was nützt es immer recht zu behalten.." S.106 Seifert  
  "unendlich vielfältiges ewig wechselvolles Leben des Wassers.. das Gluckern und Rieseln der Quelle.. das Plätschern und Springen des Bachs.. das ziehende Brausen des Flusses der tausende Kiesel zum Meer hin rollt.. hohe silberne Baumwände am Fluss wie man sie am Amazonas sieht.. Einheit von Wasser und Wald.. eine Ordnung die die Natur selbst nie zerstört hätte.." S.22 Seifert  
  "Qualität des Wassers für Wachstumsprozeß wichtig, um Bodenspannung aufzubauen.." S.174 Alexandersson  
  "Bodenenergie aufbauen: Hochenergiewasser besonders aufgeladen.. bei max. 7°C über das Feld sprühen.. auch Wüstenböden zum Blühen bringen.." S.183 Alexandersson  
  "selbstgebauter Repulsator: 2m hohes Gefäß aus Holz/ungebranntem Ton/Glas, am besten Eiform.. keine Nägel/Eisenbänder, Kupfer ok.. an schattigem Platz eingegraben.. gutes Wasser eingefüllt.. paar Hände voll Holzspäne bzw. Knochen/Federmehl/Hühner-/Kuhmist.. paar Kupfer- und Zinkstücke, hartgehämmert auf Eichenholz.. mit Holzlöffel (Kupfer- od. Silberblechbeschlagen, keine Eisennägel) nach links rühren, von außen nach innen -> Wirbel.. nach rechts rühren.. dichter Holzdeckel drauf (keine Eisennägel).. kleines Loch mit Leinenstoff bedeckt.. soll 2-3 Wochen stehen.. gibt horizontale Energie an den Boden ab.. Wasser zum Düngen verwenden.. Eiform -> strömt von selbst zykloid.." S.184 Alexandersson  
"Schauberger: in (Spiral-)Rohren molekulare Umbauvorgänge.. franz. Patentamt Text am besten wiedergegeben.. beste Zeichnungen.." S.202 Alexandersson  
  "Pflanzen wachsen besser: 115ml H2O2 3% pro Liter Wasser, auch auf Blätter sprühen, Samen keimen rascher, größere Triebe: Samen tauchen in 28ml H2O2 3% auf 1 pint H2O, kranke Bäume: einsprühen mit 1 Teil H2O2 3% auf 32 Teile Wasser.."  
  "CO2 als Dünger zur Erhöhung von Photosynthese und Widerstandsfähigkeit.. zu viel CO2 kann das Photosynthesesystem zerstören.." Zeng et al: "The design of smart wireless carbon dioxide measuring instrument used in greenhouse" IFIP AICT 346 75 2011  
  "Kohlensäure die aus Boden aufsteigt von winzigen Spaltöffnungen auf Blattunterseite von Pflanzen aufgenommen -> CO2 + Sonnenlicht -> Stärke + Zucker.. daraus neue Pflanzenmasse.." S.61 Seifert2  
"Wolski: 'Die Bindung von Stickstoff durch Pflanzen und Tiere'.. Pflanze ohne Stickstoff in der Luft ging ein.. Embryonen bekamen Missbildungen.." S.55f Schatalova: 'Wir fressen..'  
  "stickstoffhaltige Lupinenart "Tarwi" aus bolivianischen Anden: Kartoffelernte mehr als verdoppelt.." Studie Uni Essex i.A. Greenpeace 4.2001  
  Ozontherapie: elektrischer Funke durch Luft erzeugt Ozon und gleichzeitig Stickstoff/Stickoxide.. Noble M. Eberhart 1911.." Pflanzen benötigen Stickstoff O-zip


  Elektromagnetische Methoden
Elektromedizin -> Zetapotential , Transmutationen
 
  günstige Beeinflussung von Wachstum und Robustheit durch
+ elektrische Felder, Schönwetterfeld
+ magnetische Felder, Erdmagnetfeld
+ Impulse wie Blitze
+ Frequenzen
+ Licht
 
  "L. George Lawrence: bebauten Feldern spezifische Signale übermitteln, die das Wachstum anregen ohne alle diese Düngemittel, die den Boden zerstören.. Erfindung/Verwendung billiger chemischer Düngemittel schuld daran, daß Ideen unzähliger Ingenieure zur elektrischen Wachstumsförderung unterdrückt wurden.." S.71 Tompkins/Bird  
  George Lawrence: "More experiments in ElectroCulture" Popular Electronics 63-68 6.1971 empfindliche Schaltung zur Erfassung von DC-Veränderungen des Widerstands von Pflanzen.. Messung am Blatt.. empfindlich gg. Magnetfelder.. Schnellreifung durch 900gauss.. Wachstumssteigerung durch 58V (negativ hoch oben, positiv an V2A-Nagel Wurzelstock).. Backster-Effekt..  
"Pflanzenwachstum elektrisch/magnetisch/akustisch/optisch anregen.. Dutzende erprobter Verfahren: Antennen, Elektrostatik, Gleichstrom, Wechselstrom, Magnetfelder, IR-Licht, monochromes/gepulstes Licht, Töne.. +86% Chlorophyll, +50% Carotinoide, weniger Parasiten.. Entladungsfunken +600% Bodenbakterien.. 60V/1mA.. elektrifizierte Samen wachsen besser, weniger Schädlinge.. Elektromedizin bei Baumkrankheiten.. gg. Frost.."  
  elektrische Felder  
"1780.. Elektrizität verändert Viskosität/Flusswiderstand von Flüssigkeiten in lebenden Organismen.. Wachstumsfunktionen beeinflusst.." S.115f Tompkins/Bird  
  "Gemüse aus elektrifizierter Wasserkanne begießen.. Salate außergewöhnlich groß.. Elektrovegetometer.." S.116 Tompkins/Bird  
  "Lemström (Experte für Nordlicht/Erdmagnetismus) 1868-1884: üppige Vegetation durch Nordlichter.. jährliches Wachstum vollkommen mit den Perioden erhöhter Nordlicht- und Sonnenfleckenaktivität in Einklang.." S.117 Tompkins/Bird  
  George Lawrence: "More experiments in ElectroCulture" Popular Electronics 63-68 6.1971 Wachstumssteigerung durch 58V (negativ hoch oben, positiv an V2A-Nagel Wurzelstock)..  
"Pflanze als Ladungsaustauscher.. Spannung zwischen Atmosphäre und Geosphäre von ausschlaggebender Bedeutung.. muss Isolierung geben.. Haut der Erde.. muß immer von Vegetation oder auf andere Art und Weise zugedeckt werden.." S.174 Alexandersson  
  "elektrischer Plant Growth Stimulator 27V, bipolar -> Robert Beck.."
ggf. H2O2 erzeugt? Zetapotential?
 
  EP-Patent 351357: Verbessertes Fischzuchtverfahren durch elektrostat. Felder. Ebner, Schürch 6.1989  
  EP-Patent 791651: Elektrostatische Behandlung biologisches Material. Veränderung Genexpressionsmuster, Morphologie, Entwicklung, Stressanfälligkeit.. ausführliche Versuchsergebnisse für Weizen, Mais, Bakterienkulturen. Ebner 1.1997  
  Schoen: "Auswirkungen elektrostatischer Felder auf das Keimverhalten und die Ontogenie verschiedener Getreidearten" Diplomarbeit Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 2001 in Bürgin: 'Der Urzeit-Code'
"Keimung bei konstanter Temperatur/Licht:
- Rapssamen: 7 Tage 1111-5554V/cm Keimfähigkeit +20%
- Kiefernsamen: 21 Tage 1111-5554V/cm Keimrate +17%
- Wintergerste: 6 Tage 2222-5554V/cm Keimung +20%, 74 Tage +17% Länge
- Roggen: 4 Tage 1111-5554V/cm Keimrate +0%, 94 Tage +7% Länge
- Winterspelzweizen: 8 Tage Keimrate +16%, 75 Tage + 14% Länge
- Weizen: 6 Tage Keimrate +0%, 59 Tage + 10% Länge
- Hafer: 4 Tage Keimrate +0%, 94 Tage +9% Länge
- Hafer: 7 Tage Feld, 10 Tage ohne Feld Keimrate +23%, 94 Tage +28% Länge
- Mais: 7 Tage Keimrate +51%, 80 Tage +15% Länge, +31% Kolbengewicht
- Mais: 7 Tage Feld, 7 Tage ohne Feld Keimrate +30%, 87 Tage +26%.." S.196
 
  Blitze  
  1891: Tesla: Oxidation von Luftstickstoff durch Lichtbogen hochfrequenter Teslaströme bei hohen Spannungen zur Bildung von Nitraten zur Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit.. billige Herstellung.. Boksan  
  1896: Tesla: Ozonerzeugung durch Teslaströme.. US-Patent 568177.. Boksan  
  Ozontherapie: elektrischer Funke durch Luft erzeugt Ozon und gleichzeitig Stickstoff/Stickoxide.. Noble M. Eberhart 1911.." Pflanzen benötigen Stickstoff O-zip
"Schauberger: in (Spiral-)Rohren molekulare Umbauvorgänge.. franz. Patentamt Text am besten wiedergegeben.. beste Zeichnungen.." S.202 Alexandersson  
  Magnetfelder  
  "empfindliche Schaltung zur Erfassung von DC-Veränderungen des Widerstands von Pflanzen.. Messung am Blatt.. empfindlich gg. Magnetfelder.. Schnellreifung durch 900gauss.." George Lawrence: "More experiments in ElectroCulture" Popular Electronics 63-68 6.1971  
  Frequenzen  
  "Sonic Bloom: erfunden von Dan Carlson.. modulierter 3kHz-Ton.. Spray mit 55 Spurenelementen.. mehr Gewicht, besserer Geschmack, länger haltbar.. 126% mehr Kalium, 326% mehr Chrom, 400% mehr Eisen, 1750% mehr Zink.. 80% weniger anfällig gg. Krankheiten.. doppelt so viele Tomaten in der Hälfte der Zeit.."  
  "Sonic Bloom: 50% der staatlichen Farmen auf den Philippinen haben darauf umgestellt. Töne öffnen Spalten an Blattöffnungen -> nehmen mehr Nährstoffe auf -> Klangtherapie -> 700% mehr Nährstoffe aufgenommen, aromatischerer Geschmack. Bei Tomaten 3x mehr Ernte in der halben Zeit bei besserer Qualität.." Sonnenwind 6 S-zip
  "Sonolumineszenz: durch Schall im Wasser nahes Ultraviolett (UV) ausgelöst.. ausgelöste UV-Strahlung 100Mrd mal stärker als die auslösende Schallenergie.." Zesar 3.4.04  
  Musik über Elektroden/Lautsprecher? modulierte Magnetfelder?  
  "L. George Lawrence: Pflanzenwachstum elektrisch fördern.. in 30er Jahren in der Ukraine HF und Ultraschall für größere Kornsamenerträge.. erfolgreiche Versuche des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums.." S.71 Tompkins/Bird  
  US-Patent 3120722: Pflanzenbehandlung mit Wechselstrom 800Hz, 650V/Fuss. Keller 29.8.1960 -> 11.2.1964  
  Licht  
"Thomas Galen Hieronymus entdeckt, daß Pflanzen in Räumen in vollkommener Dunkelheit wachsen können, falls über einen Draht mit einer großen Metallfläche verbunden, die dem Sonnenlicht ausgesetzt ist.."  
"Wilhelm Reich findet heraus, daß Pflanzen ohne Licht wachsen können.. mit Magnetit, das dem Sonnenlicht ausgesetzt wurde.. Magnetit absorbiert/strahlt Solarenergie ab.."  
  "Wachstum elektrisch/magnetisch/akustisch/optisch anregen.. Dutzende erprobter Verfahren: IR-Licht, monochromes/gepulstes Licht.. mehr Chlorophyll, Carotinoide.."  
  spezielle Pflanzenlampen, Vollspektrum mit UV -> besseres Wachstum als Kunstlicht  
  "Edward Babbit: blaue Glasfilter -> Keimen von Samen +50%.. mehr Vitalität/Wachstum.."  
  "A.J. Pleasanton: jede 8. Scheibe im Gewächshaus blau -> phänomenale Ergebnisse: mehr Wachstum, besserer Geschmack.. Poren mehr geöffnet, Photosynthese verstärkt, beschleunigte Chlorophyllproduktion.. 1861.. US-Patent.."  
  "Treibhaus abwechselnd blaues/durchsichtiges Glas: Qualität, Ertrag, Größe von Weintrauben erheblich steigern.. Pleasanton: 'Blue and Sun-Lights' 1876.." S.95 Liberman  
  "G. Krustev et.al.: He-Ne Laser 15,30 min.. Nitrogen Laser 225/450 Impulse.. bessere Samenqualität bei Hanf, rascheres Wachstum, kräftigere Pflanzen.."  
  "Rotlicht 660nm stimuliert Wachstum, Blühen, Früchte.. 700+650nm gleichzeitig stärken Photosynthese mehr als einzelne Wellenlänge.. blaues Licht 420nm verstärkt Effekt von 650nm.. Photosynthese bei ca. 440nm.."  
  "Photosynthese +400% durch impulsartiges Licht.. rotierende Scheibe.. 75% abgeblockt reduziert Photosynthese nicht.. 4 Blitze/min -> 100% mehr Ertrag.. Emerson&Williams steigerten Ertrag +400% durch 50 Blitze/s.. Lichtblitz viel kürzer als Dunkelperiode.. mind. 1ms hell, mind. 30ms dunkel bei 25°C.. hängt von CO2-Konzentration ab.."  
  "A. Shakhov et.al.: konzentriertes gepulstes Sonnenlicht CPSL.. Blitze 0.2-1s.. 20-30% mehr Gemüse, 5-10% mehr Getreide.. Alu-Reflektor rotiert mit 100-130U/min.."  
  Störfelder schaden: Mikrowelle, Handys, Richtfunk, Radar  
"ab 14.10.76 sowjetische Störsender 'Woodpecker'-ELF-Signal 8-14Hz
Krankheitssymptome ähnlich Mikrowellenkrankheit, schwere Dürre brach aus.." S.37f Fosar/Bludorf: 'Zaubergesang'
 
"US-Patent 4686605: Grundlage für das HAARP-Projekt.. Wettermanipulation möglich.. Anomalien der Schumann-Frequenz in den Hochwassermonaten.. Spikes bis 26x Normalwert.. kaum noch durch Zufall erklärbar.." S.42f,69f Fosar/Bludorf: 'Zaubergesang'  
  "Filter in Kraftwerken, Kat in Autos.. Schwefelbelastung 70% reduziert.. Wald stirbt ungebremst weiter.. nicht an der Luftchemie, sondern an den Funkwellen kranken Bäume und Böden behauptet Wolfgang Volkroth.. Waldgebiete im Strahlenfeld starker Radar- und Richtfunkanlagen am stärksten betroffen.." Zesar 3.4.04  
  "jeder Mikrowellenherd weniger ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz.. Leckstrahlung reicht kilometerweit.. kann zu schweren Schäden an Nervenzellen, Augen, inneren Organen, Erbgut führen.. Bäume und Sträucher am stärksten geschädigt.. Richtfunk, Radar -> milliardenfache Überlastung der Pflanzen mit Strahlen.. Bäume haben große Probleme ihr Informationssystem aufrecht zu erhalten.." S.131f Opitz  

© 2000-2021 Weisser
Impressum
email www.mweisser.50g.com