Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Pflanzen zu Heilzwecken
Teil 1: Zusammenhänge
•  Symptome
•  Zusammenhänge, Diagnose
•  Therapieansätze
•  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z
Teil 2: Buchzitate
•  Zitate aus Messegue: Von Menschen und Pflanzen
•  Zitate aus Treben: Gesundheit aus der Apotheke Gottes
Teil 2: Literaturhinweise zum Anklicken
Teil 3: Literaturhinweise Wissenschaft
siehe auch: Körperflüssigkeiten Kolloide Zetapotential
Kohlblatt Knoblauch Weizengras Schwedenkräuter Lapacho Essiac Hoxsey Hanf Unterdrückung

"es gibt Kräuter für jede Krankheit egal wie ernst.." Quinn S.54

"seit Jahrtausenden Heilpflanzen bekannt die sich durch bestimmte Inhaltsstoffe
vor Bakterien- und Pilzbefall schützen.. antibakteriell, entzündungshemmend.."

"älteste Aufzeichnungen über Heilpflanzen 6000 Jahre alt.. am persischen Golf gefunden.." WE4

"Cayenne im alten Ägypten genutzt.. in Gräbern gefunden.." Quinn S.45

"Knoblauch zur Zeit der ägyptischen Pharaonen und in China genutzt.." Quinn S.111

"4000 vor Christus nutzen die Mesopotamier Weizengras für die Gesundheit
und 3000 vor Christus Priester, Pharaonen und andere Ägypter.."

"-3000 Knoblauch erwähnt in frühen vedischen Schriften in Indien.." Galland S.215

"-3000 erstes Kräuterbuch in China.." WE4

"um -1500 22 Knoblauch-Rezepte: Kopfschmerzen, Halsprobleme, Schwäche, Müdigkeit.." Quinn S.111

"-1000 Maya züchten Kakaobaum in Region Yucatan.. bitteres gewürztes Getränk.." Beliveau S.281

"seit Tang-Dynastie (618-907 v.Chr.) Weißdorn in China zur Verbesserung Verdauung.." Quinn S.129

"um -580 optimiert der babylonische König Nebukadnezar
seine körperliche und geistige Gesundheit durch Weizengras.."

"um -510 ist Knoblauch in China Volksmedizin gg. Ruhr, Parasiten, Magenprobleme.." Quinn S.112

"um -400 setzt Hippokrates Pflanzen (caustics) zur Behandlung/Operation bei Krebs ein,
so wie 1400 Jahre später Avicenna (Ibn Sina) oder Hildegard von Bingen um 1150.."

"Hippokrates sammelt hunderte Arzneien und behandelt nach dem
Ähnlichkeitsprinzip.. bei Cholera wird Veratrum album (eine Wurzel) verwendet..
hohe Dosen verursachen Entwässerung, das Hauptsymptom der Cholera.." Stang S.11
"Hippokrates nutzt Knoblauch bei Infektionen, Darmbeschwerden, Wunden,
Brustschmerzen, Zahnschmerzen, Lepra, Epilepsie.." Quinn S.111

"Dioscorides (77 nach Christus) stellt Medizin aus Pflanzen und Mineralien her..
er reist durch die Welt mit den römischen Legionen um von Hebammen, Hausfrauen und
Barbieren etc. die Anwendung von Kräutern zu lernen.. Buch 'De Materia Medica'.." Stang S.11
"Dioscorides verschreibt Knoblauch gg. Würmer, Husten, bei Arteriosklerose,
Wundheilung, PMS, Skorbut.." Quinn S.111

"um 50 nutzen Ärzte in Indien Knoblauch, Zwiebel bei Herzkrankheiten, Rheuma.." Quinn S.112

"1493 bringt Columbus Cayenne (roter Pfeffer)
von den Cayenne-Inseln bei Südamerika nach Europa..
kommt rasch nach Ungarn.. Schärfe entfernt -> Paprika.." Quinn S.45,47

"1582 treffen erste Kakaolieferungen in Spanien ein.. breiten sich über Europa aus.." Beliveau S.282

"um 1700 lernen 2 Ärzte die Wirksamkeit von Spigelienkraut von Indianern..
erfolgreiche Wurmbehandlung insbesondere gg. Rundwürmer.."

"1750 nutzt ein Sklave in Südamerika Quassia mit antiseptischen Eigenschaften.." Quinn S.61

"1753 Vorschlag von Linne den Kakaobaum
Theobroma cacao (Nahrung der Götter) zu nennen.." Beliveau S.282

"1763 Fieber mit Weidenrinde behandelt.. bitter wie Chinin..
hilft bei Fieber und Schmerzen.. Edward Stone 1763..
Chemiker isolierten Salicylate.. später Aspirin.."

"1828 Isolierung Salicin aus Weidenrindenextrakt.. J. A. Buchner.."

"ab 1829 Antitumorwirkung von Blutwurz (blood root) in medizinischer Literatur beschrieben.."

"Samuel Thomson (1769-1843) als Vertreter natürlicher Heilweisen durch amerikanische Ur-Kräuter
berichtet die Heilung von Brustkrebs durch eine eingedickte Paste roter Kleeblüten.."

"1850-1937 empfehlen US-Arzneimittelbücher
bei über 100 Krankheiten Cannabis als wesentliches Heilmittel.." Herer/Bröckers S.75,140

"1850 Cayenne-Extrakt bei Zahnschmerzen.. Dublin Medical Press.." Quinn S.107f

"1858 zeigt Louis Pasteur die antibiotische Aktivität von Knoblauch.." Galland S.215

"1860 Kräuterheilkunde Pfarrer Kneipp.."

"Tinktur aus Weißdornbeeren bei Herzkrankheiten.. Dr. Green, Irland.." Quinn S.130

"1873 beschreibt Dr. Joaquin Almeida Pinto die Wirksamkeit von Lapacho gg. Geschwüre.."

"1874 erste große Fabrik zur Produktion synthetischer Salizylate in Dresden.."

"1876 erfolgreiche Behandlung Gelenkrheuma durch Salizylate.. Stricker, Riess, Charite Berlin.."

"1880 Kräuterheilkunde Pfarrer Johann Künzle.."

"1896 berichtet ein Chirurg daß 'poke root' das Wachstum von Epitheliomen verzögert
und das Überleben verlängert wenn es rechtzeitig angewendet wird.. Millard.."

"1897 Entdeckung Azetylsalizylsäure.. Felix Hoffmann, Bayer-Werke.. Aspirin.."

"um 1900 Knoblauch zur Heilung von Tuberkulose.. bemerkenswerte Erfolge in USA, Europa.." Quinn S.112

"~1910 erforscht Willstätter Pflanzenfarbstoffe Anthocyane, Chlorophyll.. Nobelpreis 1915.."

"Carl Posner 1913: volksmedizinische Kräuter, Blätter, Früchte, Wurzeln:
Chinarinde (Chinin), Mohn (Opium), Weidenrinde (Salicylsäure),
Coca-Strauch (Cocain), Kalabarbohne, Fingerhut, Tollkirsche (Atropin), Seetang (Jod).."

"im 1. Weltkrieg Knoblauch gg. Typhus, Ruhr.. Desinfektion Wunden.." Quinn S.112

"Albert Schweitzer behandelt mit Knoblauch erfolgreich Typhus, Cholera.." Quinn S.112

"1919 erhält Harry Hoxsey am Sterbebett seines Vaters dessen Rezepte zur Krebsheilung..
Kräuterpillen, ein Elixier/Tonikum und eine äußerlich den Tumor angreifende Paste.."

"1922 erhält Rene Caisse eine Kräuterformel der Ojibwa-Indianer gegen Krebs
und erzielt damit aufsehenerregende Erfolge in Kanada.."

"1927 wissenschaftlicher Bericht über antibakteriellen Nutzen von Cayenne in Bulgarien.." Quinn S.108

"ab 1929 Heilerfolge mit 'Leisenkur zur Therapie schlackenbedingter Krankheiten'..
Matthias Leisen bestimmt Schlacken in Menschen und zur Auflösung passende Pflanzen..
nach Leisens Tod 1940 von Katharina Vanselow-Leisen weitergeführt.."

"1930 kommt Edward Bach auf der Suche nach einer natürlicheren Heilmethode
als die Schulmedizin intuitiv auf 38 wild wachsende Blumen, Büsche und Bäume..
Sonnenmethode, Kochmethode.." WE4
"Bach-Blütentherapie
als einfache und natürliche Heilmethode mit wildwachsenden Pflanzen, Blüten.." Barnard S.7
"bei der Behandlung von Kindern, Tieren und Pflanzen bestens bewährt.." Barnard S.19

"1931 entdeckt Charles Schnabel den hohen Nährwert von Gräsern.. Patent 1933.."
"Ann Wigmore heilt Schwerkranke und Bettlägrige
mit Weizen- und Gerstengras.." Simonsohn: 'Gerstengrassaft' S.45

"1980 Kräuterheilkunde Pfarrer Hermann-Josef Weidinger.."

"biologische Ähnlichkeit Bluthämoglobin und Chlorophyll der Pflanzen..
Umwandlung Sonnenenergie in chemische Energie.. Bircher-Benner.." Schatalova S.60

"Chlorophyll bildet Hämin (Blut).. Hans Fischer, Nobelpreis 1930..
durch Kochen von grünem Gemüse Magnesium im Chlorophyll gut aufnehmbar..
durch Transmutation entsteht daraus Eisen für Blutbildung.." Zesar 10.3.04

"Blutarmut, Albuminurie (Eiweißstoffausscheidung, Bright'sche Krankheit), Magenkrankheiten,
Neuralgie/Migräne, Rheuma, Gicht, Leber-, Nieren-, Herzkrankheiten, Erschöpfung des Nervensystems,
Krampfadergeschwülste, Krankheiten der Wechseljahre, Fettleibigkeit, Eingeweidewürmer, Verstopfung,
Katarrhe, Darmentzündung (Enteritis), Arteriosklerose.. je ein besonderer Heiltee.." Droz S.50

"Blutzirkulationstee.. Tee gegen hohen Blutdruck.. Haarausfall.." Droz S.53

"Heilessig macht das Blut fließfähiger,
die Verformbarkeit der roten Blutkörperchen nimmt zu.." Angerstein: 'Die Essig-Hausapotheke' S.20

"zur Erhaltung eines gesunden Blutes Vitamin C, B12, K, A, Folsäure und Pyridoxin (B6) wichtig,
die sich alle im Gerstengras befinden.." Simonsohn: 'Gerstengrassaft' S.14

"Ginkgo biloba verbessert kapillaren Blutfluß -> mehr Sauerstoff ins Gehirn -> Lernleistung, Gedächtnis..
stoppt Demenz-Symptome (Alzheimer), kehrt um.. freie Radikale.. Dr. Schulze.." Selfhealth Newsletter 16 2.04

"Cayenne die beste pflanzliche Hilfe für die Blutzirkulation.. keine andere Pflanze, die so schnell,
stark und vollständig den Blutfluss anregt.. der kraftvollste Ent-Blocker.." Selfhealth Newsletter 16 2.04

"Sellerie stabilisiert Blutzucker, bei Venen-/Lymphstau, Bluthochdruck, Verstopfung, Rheuma,
Arthritis, Diabetes.. reinigt, macht schlank, entwässert, macht alkalisch.." tz 4.12.03 S.12

"Knoblauchtherapie revitalisiert die Nerven (Ausleitung von Giftstoffen)
und schafft ein spezifisches magnetisches Feld in der Aura.." Schreiber

"bei Kupfermangel graue Haare und Blutarmut.. Kupfer aus 'Green Food'
für Farbpigmentbildung in Haut/Haaren essentiell.." Simonsohn: 'Gerstengrassaft' S.18

"Enzyme regeln Abbau arteriosklerotischer Ablagerungen (Cholesterin),
Blut-Fließeigenschaften (Vermeidung Thrombosen), Wundheilung, Schmerzlinderung,
Säure-Basenhaushalt, Gleichgewicht Magen/Darm, hormonelles System.." Amelung.. S.11

"Grassäfte sind voller Enzyme und verbessern das Blutbild.." Simonsohn: 'Gerstengrassaft' S.98

"Immun-Energy-Cocktail aus gekeimten Getreide-/Reiskörnern..
mit Vitamin C, Calcium, Silizium, Phosphor, Kalium, L-Carnitin, Chlorid, Vitamin E, Niacin,
Magnesium, Citrus-Extrakt, Vitamin B1, B2, B6, B12, Beta-Carotin, Q10, Pantothensäure, Mangan,
Zink, Kupfer, Folsäure, Biotin, Chrom, Molybdän, Selen, Vitamin K, D.." Prof. Bankhofer Gesund&Fit

"sind nicht die Deutschen, die so viel Sauerkraut essen, zum Teil dank dieser gesunden Pflanze
so gesund und stark, so immer froher Laune?" Droz S.34

"Teemischung gegen Darmparasiten (Würmer).." Droz S.54

"blutreinigende Pflanzen nützlichste Mittel der ganzen Heilkunst.." Droz S.47f

"Erdrauch-Tee (Fumaria officinalis) bestes Blutreinigungsmittel.. gegen Depressionen, Migräne,
Hautkrankheiten (z.B. Podagra), Leber- und Milzerkrankungen, Augenentzündungen, Impotenz,
Krebs, Lepra, unerfüllter Kinderwunsch.."

"rohe Obst- und Gemüsesäfte sind Reiniger für das innere Körpersystem und das Blut..
Apfel-, Ananas-, Kirsch-, Brombeer-, Orangen-, Grapefruit-, Pflaumen-, Aprikosensaft..
grüne Pfefferschoten und Tomatensaft.. angefüllt mit Sonnenenergie..
Entsafter hoher Leistung/niedriger Umdrehungszahl.. langsam trinken.." Bragg S.168ff

"es gibt nichts besseres als eine Körperreinigung mit Wassermelonen,
um anorganische Mineralien aufzulösen und auszuscheiden.." Bragg S.182

"Zwiebel öffnet Poren der Haut.. Durchblutung der Hautgefäße gesteigert (Schwitzen)..
es kann mehr Energie über die Haut absorbiert werden - Lichtenergie.." Schreiber

"Chlorophyll hilft bei Blutarmut.. als das blutbildende Element der Natur betrachtet..
die einzige Substanz welche die gespeicherte Sonnenenergie über die Ernährung
an die menschliche Zelle weitergeben kann.." Simonsohn: 'Gerstengrassaft' S.14

heme - chlorophyll
Ähnlichkeit von Heme (Sauerstofftransporter von Hämoglobin) und Chlorophyll

"Wer heilt, hat recht"

Symptome wie:
chronische Müdigkeit, Haarausfall, Übergewicht, Kopfschmerzen, Schnupfen, Rheuma, Bauchschmerzen, Appetitmangel, Arteriosklerose, übelriechender Atem, Zahnweh, Krämpfe, Nervenstörungen, Schlaflosigkeit, Flechten, Ekzema, krampfaderige Geschwüre, Blutaderentzündung, aufgeschwollene Beine, störrische Wunden, Eiterknötchen, Kopf- u.a. Krusten, Hand- und Busenschrunden, Hautjucken, Hautkrankheiten, Psoriasis, Podagra, Ohrenfluss, Gesichtsrose, Frostbeulen, Blutarmut, Albuminurie (Eiweißstoffausscheidung, Bright'sche Krankheit), Magenkrankheiten, Neuralgie/Migräne, Rheuma, Gicht, Leber-, Nieren-, Herzkrankheiten, Erschöpfung des Nervensystems, Krampfadergeschwülste, Krankheiten der Wechseljahre, Fettleibigkeit, Eingeweidewürmer, Verstopfung, Katarrhe, Darmentzündung (Enteritis), Arteriosklerose, Adernverkalkung, koronare Herzkrankheit, hoher Blutdruck, Nerven, Blutarmut, Erschöpfung, Parasiten, Darmparasiten (Würmer), Depressionen, Leber- und Milzerkrankungen, Augenentzündungen, Impotenz, Krebs, Lepra, unerfüllter Kinderwunsch, Durchblutung, Blutgerinnung..
 
   
Abhilfe:
nehme:
+ CO2 -> verstärkt Wachstum
+ Chlorophyll: Sauerkraut, Kohl, Löwenzahn, Brennessel, Bärlauch, Knoblauch
+ Artischocke, Meerrettich, Cayenne, Ingwer, Goto Kola, Weißdorn, Moringa, Schwedenkräuter
+ Ginkgo biloba, Olivenblatt-Extrakt, Birke, Heidelbeeren, Baldrian
+ spezielle Kräutertees (Camille Droz), Blutreinigungstee, Erdrauch-Tee, Lapacho
+ Parasitenkur: Wermut, Nelken, Schwarzwalnusstinktur
+ organisches Eisen: Kohl, Linsen, Trockenfrüchte, Petersilie, Aprikosen, Spirulina..
+ organisches Kupfer: Leber, Vollkorn, Mandeln, Meeresfrüchte, Gemüse
+ organisches Germanium: Sauerkraut..
+ organisches Silizium, Braunhirse, Hafer
+ Hefe, Heilessig
+ Wassermelonen
+ frische Säfte/Gemüse (nicht gefroren, ungekocht), Gerstengrassaft
+ Wildpflanzen, Kräuter, Kneipp

meide:
- Pflanzen die stark mit Giften aus Boden/Luft belastet sind
- zu viel CO2 -> hemmt Photosynthese

Ergebnis:
+ mehr Energie, Kraft, Ausdauer, bessere Durchblutung
+ besseres Immunsystem, weniger krank
+ besseres Sauerstoffaufnahmevermögen
 

  Zusammenhänge, Diagnose  
  "jedes wilde Tier, vom Instinkt getrieben weiß bei jedem Schmerz, bei jeder Wunde das heilende Kraut aufzufinden.." S.253 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
"alle großen Kulturen der Antike - Ägypter, Inder, Chinesen, Griechen - haben detailliert ihre Beobachtungen über die positive Wirkung von Pflanzen und Nahrungsmitteln auf die Gesundheit niedergelegt.. kulturelles Erbe von unschätzbarem Wert.." S.77f Beliveau  
  "Pflanzen haben mindestens 20000 phytochemische Wirkstoffe entwickelt um sich zu verteidigen und ihre Gesundheit zu schützen.. wichtig für Gleichgewicht der Zellen.. Nahrungsergänzungsmittel können nicht dieselbe gesundheitsfördernde Wirkung haben wie Moleküle die von Natur aus in Lebensmitteln vorhanden sind.." S.294f Beliveau  
"tausende Jahre Erfahrung zeigen daß es sichere Wege gibt Arterien zu reinigen, das Herz zu stärken und Herzattacken vorzubeugen.. aber wir sollen Medikamente nehmen und OPs machen lassen um für andere profitabel zu sein.." S.24 Quinn  
"unglaublich was so ein einfaches Kräutlein, schnell und richtig angewendet, in den bittersten Leidensstunden an Hilfe bringt.." S.260 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Kräuter wirken oft besser als Medikamente oder Operationen und sind meist viel sicherer, billiger und verursachen weniger Schmerzen.." S.21f Quinn  
  "um 1700 lernen 2 Ärzte die Wirksamkeit von Spigelienkraut von Indianern.. die Öffentlichkeit erfährt davon und lobt die Wurmbehandlung insbesondere gg. Rundwürmer, bis um 1900 gierige Händler echtes Spigelienkraut mit anderen Kräutern verunreinigen.. Michael A. Weiner Universität Kalifornien 1972.."  
"warum investiert niemand Geld in die Erforschung der Ursachen, warum Heilkräuter so überzeugend und sicher helfen? warum vertraut man stattdessen auf Chemie und hält uns weiter gefangen in diesem Teufelskreis aus Kunstdüngung, Schadstoffen in Nahrungsmitteln, Bekämpfung der daraus entstandenen Krankheiten mit neuer Chemie und die Vererbung dieser Folgen an unsere Kinder?" S.5 Treben: 'Heilkräuter..'  
  "Kräuter wirken in Kombination am besten: Cayenne mit Ingwer, Zwiebel mit Knoblauch, Myrrhe mit Goldenseal.." S.48 Quinn  
  "Kräuter sind Pflanzen und können nicht wie Medikamente patentiert werden.. die Pharmaindustrie hat dann kein Monopol und so werden Kräuter nicht angeboten.." S.22 Quinn  
  "Ärzten wird nicht beigebracht wie Heilpflanzen wirken.. daher können sie diese nicht verschreiben.." S.22 Quinn  
  "die Heilpflanzen vielfach, ja meistens aus den Büchern, welche sämtliche Heilmittel enthalten, als 'unwissenschaftlich' und 'veraltet' gestrichen.." S.253 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "FDA und Pharmafirmen wollen nicht daß Patienten über Kräuter wissen.. daher informieren sie nicht.. die Hersteller der Kräuter dürfen nicht berichten.." S.22 Quinn  
  "die FDA lässt nicht zu daß Menschen die Kräuter verkaufen den Kunden mitteilen wie diese wirken.." S.22 Quinn  
  -> Fette  
  "Fettstoffe sind der Hauptstoff der Natur, in allen Wachstumsformen.." S.129 Alexandersson  
"Lipoide aus hochungesättigten Fettsäuren und schwefelhaltigem Eiweiß finden sich besonders reichlich an jungen wachsenden Trieben, in Knospen, im Kambium, der Wachstumszone der Bäume.." Budwig: 'Fettsyndrom' B1-zip
  "Kakaobohnen zu 50-57% aus Fett.. vor allem gesättigte Fettsäuren.. 35% Stearinsäure, 25% Palmitinsäure, 35% Ölsäure/Oleinsäure.." S.282f Beliveau  
"Sauerstoffnot im Blut durch Fehlen Fette/Fettsäuren (als Sauerstoffträger) beeinträchtigt Ausbildung roter Blutfarbstoff.. Krebsnachweis für erhöhtes Cytochrom-c = Protohämoglobin =Vorstufe roter Blutfarbstoff zeigt ggf. Sauerstoffnot an.. Überführung gelb-grün gefärbtes Protohämoglobin zum rot gefärbten Blutfarbstoff nur, wenn Linolensäure zugegen.. auf Papier demonstrierbar.." Budwig: 'Fettsyndrom' B1-zip
"Bildung Blutfarbstoff Hämoglobin funktioniert beim Krebskranken nicht -> Cytochrom-Test zeigt rot, wenn Sauerstoffmangel behoben.. 1/1000 mg Linolsäure, dem Tropfen Blut Krebskranker hinzugefügt verhindert die für Krebs typischen Kriterien.." S.27,102 Budwig: 'Krebs..'  
  -> Hämoglobin, Chlorophyll  
"Menschen und Tiere enthalten Blut und Pflanzen Chlorophyll.. die Struktur von Chlorophyll ähnelt dem Hämoglobin im Blut.. so wie es unterschiedliche Blutgruppen gibt es auch biologisch unterschiedliches Chlorophyll - je nach Pflanze.. Chlorophyll aus jungem grünen Gras (Hafer, Weizen, Gerste, Sudangras..) mit viel Sonne, Wasser, nährstoffreiche Erde, im Wachstum geernet vorteilhaft für Gesundheit und Fortpflanzung.." US-Patent 1942943 Schnabel  
  "Ähnlichkeit von Heme (Sauerstofftransporter von Hämoglobin) und Chlorophyll.. Verdel 1855.." siehe oberes Bild  
  "Chlorophyll aus Pflanzen wirkt blutbildend.." Saunders: "The nutritional value of chlorophyll as related to hemoglobin formation" Exp Biol Med (Maywood) 23,8 788-789 5.1926  
  "Blut steigert Pflanzenwachstum.." Versuche meiner Mutter.. vgl. Seifert..  
  -> Hormone  
  "natürliche hormonaktive Stoffe: Phytoöstrogene aus Sojaprodukten, Bisphenol F aus Senf.." BR-Sendung Umwelthormone, IQ-Wissenschaft und Forschung 4.7.2019  
  "pflanzliches Hormon Resveratrol in Reben.. Abwehr gg. Umweltstress, Pilze.." S.267 Beliveau  
  "Resveratrol in Rotwein krebshemmend.." S.278 Beliveau  
  "Gehalt an Resveratrol in ug/100g
- Trauben 1500
- Erdnüsse 150
- Erdnussbutter 50
- Blaubeeren 3
- Rosinen 0.01.." S.269 Beliveau
 
  "Gehalt an Resveratrol in ug/125ml
- Rotwein 625 (schwankt stark)
- Weißwein 38
- Traubensaft 65
- Cranberrysaft 65.." S.269 Beliveau
 
  "Phytoöstrogene.. Brustkrebs, Prostatakrebs, Herz-/Kreislauf, Osteoporose.. in Soja, Vollkorn, Leinsamen.." WE27  
  "Pflanzenöstrogene in Ölsaat, Leinsamen, Kleie, Vollkorn, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Sojabohne, Klee.." Dissertation Nevala 2001  
  "Vitamin A-Derivate, insbesondere Abscisic Acid neutralisieren das Hormon HCG, das Krebsantikörper blockiert.." S.10 Livingston-Wheeler: 'Compendium'  
  "Antikrebseffekt von Weizengras könnte mit Abscisic Acid zusammenhängen - ein Pflanzenhormon, das die Keimung verzögert.."  
  -> Vitamine  
"Pflanzen brauchen Vitamin C für Wachstum.. schützt vor schädlichen Auswirkungen von Ozon und UV-Strahlung.. Prof. Nicholas Smirnoff Universität Exceter.." Apotheken Umschau 11/2007  
  "zur Erhaltung eines gesunden Blutes Vitamin C, B12, K, A, Folsäure und Pyridoxin (B6) wichtig, die sich alle im Gerstengras befinden.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  -> sekundäre Pflanzenstoffe  
= 30000 bioaktive Substanzen in Obst/Gemüse
Carotinoide, Glucosinolate, Phytinsäure, Phytoöstrogene, Phytosterine, Polyphenole, Protease-Inhibitoren, Saponine, Sulfide, Terpene
+ antimikrobiell
+ entzündungshemmend
+ antithrombotisch
+ antikanzerogen
+ antioxidativ
 
  "Pflanzenstoffe die schützen:
+ Carotinoide: schützen vor Herzinfarkt, verringert Cholesterin
+ Phytosterine: cholesterinähnlich -> senken Cholesterin
+ Saponine: senken Cholesterin
+ Polyphenole: antioxidativ, entzündungshemmend -> gg. Herzinfarkt.." WE50
 
  "sekundäre Pflanzenstoffe.. wirksam gegen viele Krebsarten..
+ als Abwehrstoffe gegen Schädlinge/Krankheiten
+ als Farbstoffe
+ als Wachstumsregulatoren.." WE27
 
"sekundäre Pflanzenstoffe sind weit mehr als bloße Antioxidantien.. antioxidative Wirkung eines mittelgroßen Apfels mit 10mg Vitamin C entspricht der von 2.25g Vitamin C.." S.109 Beliveau  
  "sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe als Antikrebs-Cocktail auf dem Teller.." S.99 Beliveau  
  "krebshemmende sekundäre Pflanzenstoffe in
- Kurkuma (Curcumin)
- Blaubeeren (Delphinidin)
- Erdbeeren (Ellagsäure)
- grüner Tee (Epigallocatechin-3-gallat)
- Sojabohnen (Genistein)
- Tomaten (Lycopin)
- Weintrauben (Resveratrol)
- Zitrusfrüchte (Limonin)
- Knoblauch (Diallylsulfid)
- Kohl (Indol-3-carbinol)
- Brokkoli (Sulforaphan).." S.107 Beliveau
 
  "sekundäre Pflanzenstoffe in Schokolade.." S.282 Beliveau  
  "Pflanzen die auf natürliche Weise - ohne synthetische Pestizide - angebaut werden enthalten mehr sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole, Terpene, Schwefelverbindungen, Saponine.." S.103f Beliveau  
"5x am Tag Obst/Gemüse:
+ je bunter umso besser -> Brokkoli, Karotten, Kohl, Paprika, Beeren, Kirschen..
+ möglichst frisch -> viel weniger Verlust
+ ungeschält, da Stoffe unter der Schale.." WE27
 
  "Cashewnuss: bei Urvölkern.. schlackenfreie Energie.. ungesättigtes Fett, Linolsäure..
B-Vitamine=Nervennahrung, für Geist.. sekundäre Pflanzenstoffe.." S.12 tz 5.2.04
 
  "Hagebutte bester natürlicher einheimischer Vitamin C-Spender mit begleitenden Bioflavonoiden und Enzymen.." S.139 Kollinger  
  "Heidelbeere elastische Blutgefäße, Durchfall, Krebs (viel Anthozyan).." S.12 tz 17.6.04  
  "Juice Plus.. wichtige Inhaltsstoffe aus Obst/Gemüse.. sekundäre Pflanzenstoffe/Enzyme.."  
  "in Kakaobohnen sekundäre Pflanzenstoffe, Polyphenole, Proanthocyanidine.." S.283 Beliveau  
"Chinakohl: beim Abbau mehr Kalorien verbraucht als er liefert.. Vitamin C, B, Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Phosphor, sekundäre Pflanzenstoffe.." S.12 tz 4.3.04  
"Bienenkittharz Propolis.. verhindert Eindringen von Krankheitserregern in den Bienenstock.. Universalheilmittel.. hochwirksames natürliches Antibiotikum gg. Eitererreger/Pilze/Herpes-Viren.. beugt Erkältung/Grippe vor, Verbrennungen, Wunden, Geschwüre, Hautentzündungen, Akne, Schuppenflechte (Spezialdiät), Mundgeruch, Zahnfleischentzündungen, -schwund, Zahnschmerzen, Rachen-, Mandel-, Kehlkopfentzündung, Entzündung Gehörgang, Bindehautentzündung, Lidrandentzündung, Gerstenkorn, Durchblutungsstörungen Haut/Beine, Krampfadern, Hämorrhoiden, rheumat. Muskel-/Gelenkschmerzen, Wirbelsäule, Bandscheiben, Sehnenscheiden-, Schleimbeutelentzündung, Nervenschmerzen, Ischias, Gürtelrose, Darm, Durchfall, Verstopfung, Magengeschwür, Leberentzündung, Gelbsucht, Nierenentzündung, Entzündung Harnwege/Harnblase/Prostata, harmonisiert Nervensystem, steigert Körperabwehr.. von Birken, Buchen, Erlen, Pappeln, Roßkastanien, Ulmen, Nadelbäumen.. 10-70% Harzgehalt, 15-40% Wachse, 2-10% Ölgehalt.. enthält Aminosäuren, Vitamine, Spurenelemente, Enzyme, Fettsäuren, Farbstoffe, antibiotisch wirkende Stoffe.." aus 'Volksgesundheit' 4.1984 Albert Aman-Verlag  
"Propolis von Bienen produzierte klebrige Substanz aus Harz, Bienenwachs, Pollen, ätherische Öle, Speichelsekret Bienen, Vitaminen (Vitamin A, B1, B2, B3, Biotin), Bioflavonoiden (Vitamin P), Polyphenole, Mineralstoffe (Magnesium, Calcium, Phosphor, Kalium), Aminosäuren, Ferulasäure, Kaffeesäure, Phenylcarbonsäure, Zimtsäure, Galangin, Chrysin, Pinobanksin, Pinocembrin, Tetochrysin, Isalpinin, Vanillin, Zimtalkohol.. Harz von Blumen-/Blattknospen, Knospen + Zweigen Pappel, Weide, Birke, Erle, Esskastanie, Kiefer, Fichte.. Harz schützt Baum vor Fraßfeinden.. zur Abdichtung Bienenstock, Schutz vor Krankheitserregern, Infektionen, Pilze, Bakterien, Mikroorganismen.. natürliche keimtötende Eigenschaften, verhindert Wassereintritt, schützt verletzte Baumrinde vor Infektionen.. Sammelbienen holen frisches flüssiges Harz von Bäumen mit verletzter Rinde.. Propolis als natürliches Antibiotikum, gg. Erkältungen, Verbrennungen, Zahnschmerzen.. Flavonoide lindern Schmerzen in Gelenken, stärken Gefäßwände, schützen vor Schäden an roten Blutkörperchen, gg. Herpesviren, entzündungshemmend, gefäßerweiternd.. 50-500g Propolis/Jahr im Bienenstock.."  
  "Propolis sollte frei von Ergänzungen/Zusatzstoffen sein wie Siliziumdioxid, Zucker, Gluten, Stärke, künstliche Farb-/Geschmacksstoffe.. es gibt Rohpropolis, Propolis-Tinktur, Propolis-Pulver, Propolis-Tropfen, Propolis-Salbe, Propolis-Creme, Propolis-Tabletten, Propolis-Kapseln, Propolis-Zahnpasta, Propolis-Mundspray, Propolis-Mundwasser.."  
  "Vita Biosa: Gärprodukt=enzymhaltiges Antioxidans.. fermentiert mit Heilkräutern Süßholzwurzel, Petersilie, Dill, Pfefferminze, Thymian, Basilikum, Majoran, roter Sonnenhut, Bockshornkleesamen, Brennessel, Seegras, Traubenkernen, Hagebutte.. sekundäre Pflanzenstoffe, bioaktive Substanzen, Mineralien.. Tumorzellen in ihrer Entwicklung gehemmt/zerstört.. keine Neben-/Spätwirkungen.."  
  -> Carotinoide -> Farbstoffe, teilweise in Vitamin A wandelbar  
  "Carotinoide = Farbstoff vor allem in roten/gelben Obst-/Gemüsesorten.. ca. 500 Carotinoide.. 15 in Vitamin A umwandelbar = Provitamine A.." WE27  
  "Gehalt an Lycopin in mg/100g:
- Tomatenmark 29.3
- Spaghettisauce 17.5
- Ketchup 17
- Tomatensauce 15.9
- Tomatensuppe 10.9
- Tomaten in Dose 9.7
- Tomatensaft 9.3
- Guave 5.4
- Wassermelone 4.8
- rohe Tomate 3
- Papaya 2
- rosa Grapefruit 1.5.." S.243 Beliveau
 
  -> Glucosinolate -> scharfer Geschmack  
  "Glucosinolate = scharfer Geschmack von Senf, Kresse, Meerrettich.. zu schwefelhaltigen Verbindungen abgebaut.. antimikrobiell.. Harnwegsinfektionen, Krebs.." WE27  
  "Gehalt von Glucosinolaten in mg/100g:
- Rosenkohl 237
- Blattkohl 201
- Grünkohl 101
- Brunnenkresse 95
- weiße Rüben 93
- Weißkohl/Rotkohl 65
- Brokkoli 62
- Blumenkohl 43
- Chinakohl Pak-Choi 54
- Chinakohl Pe-Tsai 21.." S.127 Beliveau
 
  -> Phytinsäure  
  "Phytinsäure.. Antioxidanz, Abwehrkräfte, Krebsschutz, senkt Cholesterin.. in Getreide, Hülsenfrüchten.." WE27  
  -> Phytoöstrogene  
  "Phytoöstrogene.. Brustkrebs, Prostatakrebs, Herz-/Kreislauf, Osteoporose.. in Soja, Vollkorn, Leinsamen.." WE27  
  -> Phytosterine  
  "Phytosterine.. senken Cholesterin, binden Gallensäuren, weniger Dickdarmkrebs.. in Pflanzensamen, Nüssen.." WE27  
  -> Polyphenole -> Catechine, Flavonoide, Anthocyane, Proanthocyanidine  
  "Polyphenole.. ca. 5000 Flavonoide -> verhindern Arteriosklerose
+ Gelbfärbung Äpfel, Birnen (Katechin)
+ Blau/Rot/Violett Pflaumen, Kirschen, Beeren, Rotkraut, Auberginen (Anthocyane)
+ Glasig Zwiebel, Grünkohl (Quercetin)..
Rutosid, Isoquercetin, Hyperosid aus Hollunderbeeren entzündungshemmend, gg. Allergien, Krebs, Infekte.." WE27
 
  "mehr als 4000 Polyphenole identifiziert.. große Mengen in Rotwein, grünem Tee, Trauben, Äpfeln, Zwiebeln, wild wachsenden Beeren.. in Kräutern, Gewürzen, Gemüse, Nüssen.." S.105 Beliveau  
  "Gehalt an Polyphenolen in mg:
- schwarze Schokolade 50g 300
- grüner Tee 250
- Kakao 2TL 200
- Rotwein 125ml 150
- Milchschokolade 100.." S.284 Beliveau
 
  "Polyphenole pro Tasse grünem Tee in mg:
- chinesischer Tijkuan-Yin-Tee nach 2min ziehen lassen 9
- japanischer Gyokuro-Tee nach 10min ziehen lassen 540.." S.202 Beliveau
 
  "Flavonoide sind sekundäre Pflanzenstoffe, Blütenfarbstoffe.. in Samenpflanzen, Moosen, Farnen.. zunächst als Vitamin P bezeichnet.. antioxidative Wirkung..
+ Flavanole: Catechin, Gallocatechin, Epicatechin, Epigallocatechingallat..
+ Flavanonole: Taxifolin..
+ Chalkone: Isoliquiritigenin, Xanthohumol..
+ Anthocyane: Cyanidin, Delphinidin, Malvidin, Pelargonidin, Peonidin, Petunidin..
+ Flavonole: Morin, Quercetin, Rutin, Isorhamnetin, Kaempferol, Myricetin, Fisetin..
+ Flavone: Luteolin, Apigenin..
+ Flavanone: Hesperetin, Naringenin, Eriodictyol..
+ Isoflavone: Genistein, Daidzein, Licoricidin.."
 
"Flavonoide wirken
+ antiallergisch
+ antiphlogistisch
+ antiviral, antimikrobiell
+ antioxidativ
+ antiproliferativ, antikanzerogen.."
 
"Flavonoide in größerer Menge in Arnikablüten, Birkenblättern, Buchweizenkraut, Ginkgoblättern, Goldrutenkraut (Solidago), Holunderblüten, Hopfenzapfen, Kamillenblüten, Katzenpfötchenblüten, Lärchenextrakt (Taxifolin), Mädesüß (Kraut und Blüten), Mariendistelfrüchten, Passionsblumenkraut, Bitterorangenschale, Ringelblumenblüten,
römischer Kamille, rotem Weinlaub, Saflorblüten, Stiefmütterchenkraut, Süßholzwurzel,
Weißdorn (Blätter mit Blüten).."
 
  "Flavonoide in der Schale konzentriert.. Äpfel, Zitrone, Grapefruit.."  
  "Gehalt von Isoflavonoiden in mg/100g:
- Sojamehl 199
- geröstete Sojabohnen 128
- gekochte grüne Sojabohnen 55
- Miso (Sojabohnen, Salz, Fermentierungsmittel) 43
- Tofu 28
- Sojamilch 9
- Sojasauce 1.7
- Kichererbsen 0.1
- Sojaöl 0.." S.161 Beliveau
 
  "Nahrungsmittel reich an Bioflavonoiden: rote Bete, schwarze Kirschen, Beeren, Blaubeeren, Cranberry, Himbeeren, grüne Spargelspitzen, grüner Tee, purpur Zwiebel, Rettich, Rotkohl, rote Trauben, Rhabarber, Süßkartoffeln, Ingwer, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Thymian, Turmeric.." S.220 Galland  
"P.G. Seeger: Zellatmungsaktivatoren.. Betazyane/Anthozyane.. Inhaltsstoffe der roten Bete in hochaktiver Form im Anthozym Petrasch.. senkt erhöhten rH-Wert auf Normalwert 14.. Sauerkrautsaft+Vitamin C senkt auf 15.. Ascorbinsäure nur auf 16.." S-zip
  "Anthocyangehalt lt. Böhm et al. Z. Ernährungswiss. 37 147-163 1998:
+ Apfelbeere (Aronia): 800mg/100g
+ Süßkirsche: 180mg
+ blaue Trauben: 165mg
+ Blaubeere: 165mg
+ Brombeere: 160mg
+ Himbeere: 40mg
+ Erdbeere: 30mg
+ Rotwein: 35mg.."
 
  "in Kakaobohnen viele Polyphenole, Proanthocyanidine.. in 50g schwarze Schokolade 2x soviel Polyphenole wie in Glas Rotwein.." S.283 Beliveau  
  -> OPC (Oligomere Pro-Cyanidine) Prof. Jack Masquelier  
  + stark antioxidativ (20x Vitamin C, 50x Vitamin E)
+ verstärkt Wirkung von Vitamin C (optimale Vitamin C-Verwertung)
+ innerhalb von Minuten aufgenommen, wirkt 72h
+ überwindet Blut-Hirnschranke
+ verbesserte Blutzirkulation/Zellversorgung Gehirn -> Gedächtnis
+ schützt Herz-/Kreislaufsystem
+ verbessert Aufbau Kollagen (aus Lysin/Prolin)
+ verhindert vorzeitiges Altern (Falten, psychische/mentale Störungen, Gedächtnisverlust)
+ schützt Gefäßwände vor Cholesterin, schwemmt schädliches aus
+ Schutzwirkung Mund-/Rachenkrebs, schützt vor Metastasierung (schützt DNS)
+ reduziert hohen Blutdruck
+ hilft bei Hautproblemen (Schuppenflechte, Ekzeme, Juckreiz, Sonnenbrand)
+ lindert Rheuma, Geschwüre, Magenstörung
+ verhindert Löcher in Zähnen
+ bei 98% Verbesserung der Sehfähigkeit
+ prämenstruelle Probleme verschwinden
+ CFS, Fibromyalgie, ADHD, Krampfadern, Nachtblindheit,..
Jean Carper: "Miracle Cures" Bestseller..
 
"OPC (Olygomeres Proanthocyanidin)
+ verstärkt Wirkung Vitamin C um Faktor 20.. Verlängerung der Wirksamkeit..
+ verstärkt Wirkung Vitamin E um Faktor 50
+ Stabilisierung Bindegewebe
+ Tumoren abgekapselt.. Ödeme deutlich gebessert.." S.204 'Krebs-Bankrott'
 
  "Procyanidin (Olygomeres Proanthocyanidin - OPC): antioxidative Wirkung 50x stärker als Vitamin E, 18.4x stärker als Vitamin C.. im Traubenkern.. im kaltgepressten Traubenkernöl.. Vorsicht bei chemischer Extraktion/Raffination + Filtration -> totes Öl, oft Etikettenschwindel.."  
"Proanthocyanidin OPC: natürlicher Pflanzenstoff in Früchten, Baumrinden (Pinien), Schalen, Kernen.. z.B. Kernen von Weintrauben.. Studien zur antikarzinogenen Wirkung.." Schreiber S-zip
  "Gehalt an Proanthocyanidinen in mg/100g:
- Zimt 8108
- Kakaopulver 1373
- rote Bohnen 563
- Haselnüsse 501
- Cranberry 418
- Waldheidelbeere 329
- Erdbeere 145
- Apfel (rot mit Schale) 128
- Weintraube 81
- Rotwein 62
- Himbeere 30
- Cranberrysaft 13
- Traubenkernöl 0.." S.221 Beliveau
 
  "in Kakaobohnen viele Polyphenole, Proanthocyanidine.. in 50g schwarze Schokolade 2x soviel Polyphenole wie in Glas Rotwein.." S.283 Beliveau  
  -> Protease-Inhibitoren  
  "Protease-Inhibitoren.. hemmen Wirkung eiweißspaltender Enyzme, hemmen tumorspezifische Enzyme.. in Gemüse, Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, roten Rüben.." WE27  
  Dillard, Chanutin: "The protease and antiprotease of plasmas of patients with cancer and other diseases" Cancer Res 9,11 665-668 11.1949  
  Cliffton: "The antiproteolytic reaction, iodoacetate index and least coagulable protein reactions in relation to malignant neoplasia; correlation of tests" J Natl Cancer Inst 10,3 719-723 12.1949  
  Cliffton: "An evaluation of the antiproteolytic reaction of serum as a test for malignant neoplasia" J Natl Cancer Inst 11 33 1950  
  Green: "Protease inhibitors from Ascaris lumbricoides" Biochem J 66,3 416-419 7.1957 erzeugt Unterdrücker gegen Pepsin und Trypsin, Chymotrypsin..  
  -> Saponine  
  "Saponine.. stärken Immunsystem, senken Cholesterin, Krebs.. zuckerähnlich in Hülsenfrüchten.." WE27  
  -> Sulfide  
  "Sulfide.. stärken Immunsystem, bessern Blutdruck, gegen Pilze/Bakterien, Krebs.. in Knoblauch, Zwiebeln, Lauch.." WE27  
  -> Terpene  
  "Terpene.. hemmen Wachstum Pilze/Bakterien, Krebs.. in Oregano, Rosmarin, Thymian (Thymol), Lavendel (Carvacrol), Mundwasser (Menthol), Schale von Zitronen, Orangen, Mandarinen, Grapefruit (Limonen).." WE27  
  -> Diagnose  
"zwischen der Sauerstoffaffinität des Blutes, der Art der Nahrungsfette und dem Gerinnungsfaktor des Blutes bestehen ohne Zweifel Beziehungen.." Budwig: 'Fettsyndrom' B1-zip
"Arteriosklerose: in betroffenen Arterien 14x weniger Silizium als bei gesunden Gefäßen.. -> organisches Silizium, wasserlösliche amorphe leicht aufnehmbare Kieselsäure.. als Gel.." Dr. Anton Robinson: 'Das natürliche Mittel, das Schmerzen besiegen kann'  
  -> Diagnose Mikroskop  
  "Antoine Bechamp: 1866 in pflanzlichen/tierischen Zellen und menschl. Blut lebende Kleinstbestandteile Mikrozymas='Urkeime', die unter bestimmten pathologischen Milieuveränderungen mit einer Aufwärtsentwicklung reagieren.." D-zip
"Para-Rizol: Wirksubstanz ozonisierte Pflanzenöle gg. pathogene Anaerobier.. Eliminierung von Blutparasiten mittels Mikroskop nachgewiesen.." Steidl 1.11.04 R-zip
"Somatide in Körpersäften aller Lebewesen.. Naessens-Mikroskop: winzige Lichtpünktchen, die um lebendige Blutkörperchen herumtanzen.. in frischem Gemüse in riesigen Mengen vorhanden.. rasch positive Wirkungen auf das Blut.." S.153f Flanagan  
  "Zeta-Meter Mikroskop, Romicron Kamera.." Riddick  
  -> Diagnose Papierchromatographie  
"Sauerstoffnot im Blut durch Fehlen Fette/Fettsäuren (als Sauerstoffträger) beeinträchtigt Ausbildung roter Blutfarbstoff.. Krebsnachweis für erhöhtes Cytochrom-c = Protohämoglobin =Vorstufe roter Blutfarbstoff zeigt ggf. Sauerstoffnot an.. Überführung gelb-grün gefärbtes Protohämoglobin zum rot gefärbten Blutfarbstoff nur, wenn Linolensäure zugegen.. auf Papier demonstrierbar.." Budwig: 'Fettsyndrom' B1-zip
"zeigte sich, daß die im Blute der Krebskranken beschriebenen Lebewesen im Laufe der Ernährungstherapie mit Öl-Eiweiß-Kost verschwinden, wie auch im Papyrogramm der gelb-grüne Fleck verschwand, der auf Sauerstoffnot/Dysfunktion durch Fehlen der Atmungsfermente durch Fehlen der ungesättigten Fettsäuren hinweist.." Budwig: 'Fettsyndrom' B1-zip
"Papierchromatografie nach Dr. Budwig:
+ Untersuchung Blutlipoide im Nativstadium aus einem Tropfen Blut auf Papier
-> Nachweismethode für Tumorbildungen im Anfangsstadium (röntgenologisch noch nicht nachweisbar).. 2-Phasen-Kontrastmikroskop 1953.. S.102
+ chemischer Nachweis ungesättigte/gesättigte Fette.. S.12
+ Nachweis Linolsäure (Omega-6)/Linolensäure (Omega-3).. S.12
+ genaueste Analysen.. in einzelne Fettsäurekomponenten zerlegen.. Färbungen.. S.14
+ Cytochrom Fa. Mack Illertissen: rote Farbe am Finger wg. Leinöl (Bildung Blutfarbstoff Hämoglobin funktioniert bei Krebs nicht -> Cytochrom-Test zeigt rot, wenn Sauerstoffmangel behoben).. S.27
+ 1/1000mg Linolsäure, dem Tropfen Blut Krebskranker hinzugefügt verhindert die für Krebs typischen Kriterien.. S.102.." Budwig: 'Krebs..'
Kaufmann, Budwig: "Zur Biologie der Fette V: Die Papier-Chromatographie der Blutlipoide, Geschwulstproblem und Fettforschung" Fette und Seifen 54,3 156-165 3.1952
 
  -> Diagnose pH-Wert  
"Wilhelm von Brehmer: hohe Bedeutung pH-Wert in Kulturen/Körperflüssigkeiten.. Blut-pH ändert sich nach Luftkontakt.. Haemo-Ionometer, um Wasserstoff-Ionenkonzentration innerhalb Blutbahn zu messen.. Mikrobe im Blut -> Krebs.. Alter/bösartige Erkrankungen: Blut-pH steigt, proportional entwickeln sich Mikroben zu pathologischen Stadien.. 'Krebs - Eine Erregerkrankeit'.. Forschungsergebnisse bestätigt - Blutparasit entdeckt.." D-zip
  "bei von Brehmer lernt Issels die Wichtigkeit des Blut-pH-Werts:
- negative Einwirkung durch Psyche etc -> Blut-pH alkalischer
+ positive Einwirkung -> Blut-pH saurer.." S.96 Issels: 'Mein Kampf gegen den Krebs'
 
  -> Diagnose Sauerstoff  
"Sauerstoffnot im Blut durch Fehlen Fette/Fettsäuren (als Sauerstoffträger) beeinträchtigt Ausbildung roter Blutfarbstoff.. Krebsnachweis für erhöhtes Cytochrom-c = Protohämoglobin =Vorstufe roter Blutfarbstoff zeigt ggf. Sauerstoffnot an.. Überführung gelb-grün gefärbtes Protohämoglobin zum rot gefärbten Blutfarbstoff nur, wenn Linolensäure zugegen.. auf Papier demonstrierbar.." Budwig: 'Fettsyndrom' B1-zip
  -> Diagnose CO2  
  "CO2 als Dünger zur Erhöhung von Photosynthese und Widerstandsfähigkeit.. zu viel CO2 kann das Photosynthesesystem zerstören.." Zeng et al: "The design of smart wireless carbon dioxide measuring instrument used in greenhouse" IFIP AICT 346 75 2011  
  "CO2-Gehalt messen mit
+ Titration
+ Gaschromatographie
+ IR-Spektrum
+ Elektrochemie
+ Halbleiterkeramik
+ Festelektrolyt etc.." Zheng et al: "The design of smart wireless carbon dioxide measuring instrument used in greenhouse" Int Fed Inform Proc AICT 346 75-83 2011
 
  Zheng, Zhang, Qiao, Yan, Wu: "The design of smart wireless carbon dioxide measuring instrument used in greenhouse" Int Fed Inform Proc AICT 346 75-83 2011 Suche nach CO2-Sensor für Gewächshäuser die CO2 als Düngung nutzen.. Preis, Leistungsaufnahme, Genauigkeit, Störempfindlichkeit.. NDIR-Sensor +-30ppm genau, 2mW, reproduzierbar, rasche Reaktionszeit..  
  -> Diagnose elektromagnetisch  
  "Linus Pauling wies magnetische Eigenschaften des eisenhaltigen roten Blutfarbstoffs Hämoglobin nach.. 1954 Nobelpreis für Chemie.."  
  -> Diagnose Radionik  
  "getrockneter Blutstropfen zur Fern-Diagnose/Behandlung.. Energiefluß.. blockiert..
Ruth B. Drown: 'The Drown Homo-Vibra Ray Instrument: Uses & Methodology'.."
 
  -> Diagnose Kinesiologie  
  "Tierkinesiologie nach dem Wings-Konzept (Dr. Rosina Sonnenschmidt)
+ direkt an Mensch/Tier oder
+ an Blut, Speichel, Milch, Kot, Harn, Hautgeschnabsel, Haaren, Federn, Sekreten aller Art.."
 
     
  Therapieansätze  
  + Kapillarwirkung, Zetapotential, Nazarov-Stimulation
+ Cholesterin der Leber, Öle/Fette
+ Blutreinigung..
 
"natürliche Blutverdünner: Bromelain, Cayenne, Dill, Ginkgo biloba, Ingwer, Knoblauch, Oregano, Turmeric, Weißdorn, Zimt, Zwiebeln, Obst/Gemüse, Trockenfrüchte, Beeren (Rosinen, Cranberries, Kirschen), Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin E, Wasser, Bewegung, Verdauungsenzyme auf nüchternen Magen.."
vgl. auch natürliche Antibiotika, Nattokinase, Microhydrin
 
  Ernährung/Fasten/Verdauung  
  "Ernährung ist die Basis zur Prävention von Erkrankungen.. Kräuter sind die nährstoffreichsten Nahrungsmittel.. ideal zur Gesundheitsvorsorge.." S.29 Quinn  
"mikroskopisch Wirkung von Nahrungsstoffen auf Kapillardurchblutung beobachten.. Blut gesund lebender Menschen fließt leicht durch Kapillaren.." S.311 Waerland: 'Weg zu einer neuen Menschheit'  
"Blut von coronaren Thrombose-Patienten untersucht.. zu viel Hämoglobin.. Tests mit unterschiedlicher Ernährung.. Gemüse-Frucht-Ernährung + 1/3 Fruchtsaft in 2/3 Wasser senkt Hämoglobin.. Dr. Ernest Klein: A New Theory for Diet and Coronary Thrombosis.."  
  "hoch geladene Kolloide aus frischem Obst/Gemüse.. richtiges Wasser -> in Blutzellen höhere elektr. Ladungen.. Gesundheit, Energie gestärkt.." Flanagan  
"Chlorophyll hilft bei Blutarmut.. als das blutbildende Element der Natur betrachtet.. die einzige Substanz welche die gespeicherte Sonnenenergie über die Ernährung an die menschliche Zelle weitergeben kann.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
"Chlorophyll bildet Hämin (Blut).. Hans Fischer, Nobelpreis 1930.. durch Kochen von grünem Gemüse Magnesium im Chlorophyll gut aufnehmbar.. durch Transmutation entsteht daraus Eisen für Blutbildung.." Zesar 10.3.04  
  "frische Fruchtsäfte ohne andere Speisen -> Blutreinigung/Revitalisierung wg. H2O2.. gefrorene Säfte tot, wirken schlechter.. rohe Gemüse/Früchte: können natürliches H2O2 enthalten.. kochen treibt den Sauerstoff heraus.." Fason O-zip
  "rohe Obst- und Gemüsesäfte sind Reiniger für das innere Körpersystem/Blut.." S.168 Bragg  
  Vitamine, Mineralien  
"Schwester Gabriella betreut im Dschungel in Ost-Afrika, Uganda 150 Lepra-Kinder.. Medikamente heilen nicht.. sie vermutet eine Bluterkrankung ähnlich Krebs, beeinflussbar durch Ernährung.. Erfolge mit Weizengrassaft.. reduzierte Schmerzen.. Hände, Füße, Haut verbessert.." S.118f Wigmore: 'Why Suffer'  
"wenn die Arterienwand - aus Muskelzellen aufgebaut - zu wenig Vitamine, Aminosäuren und Mineralien bekommt zieht sie sich zusammen.. ringförmige Muskeln der Blutgefäße.. Durchmesser wird geringer -> Druck steigt.. Ursache Bluthochdruck.." Rath  
  "Mikronährstoffe haben bei langfristiger Einnahme einen günstigen Effekt auf die Dehnbarkeit der Blutgefäße -> Gefahren des Blutdruckanstiegs vorbeugen.." S.94 Fahl: 'Vitalstoffe..'  
  "Anämie.. pernicious anemia.. Harvard-Ärzte Murphy, Minot geben 1 Pfund Leber pro Tag.. Heilung in 3 Wochen.." Minot, Murphy: "Treatment of pernicious anaemia by a special diet" JAMA 87 470-476 1926  
  "Anämie durch Vitamin A-Mangel.." Semba, Bloem: "The anemia of vitamin A deficiency: epidemiology and pathogenesis" European J Clin Nutrition 56 271-281 2002  
  "Biostoffe wichtig für ausgeglichenen Blutzuckerspiegel: B-Vitamine Niacin, Riboflavin, Biotin.. Chrom, hochwertiges Eiweiß.."  
  "zur Erhaltung eines gesunden Blutes Vitamin C, B12, K, A, Folsäure und Pyridoxin (B6) wichtig, die sich alle im Gerstengras befinden.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Biotin für Haut/Haar, bildet Blutzellen.. für männliche Geschlechtshormone.."  
  "zur Blutreinigung 3x/Tag 1TL Bier- oder Bäcker-Hefe.." S.193 Moerman, Breuss: 'Krebs..'  
  "Vitamin B3 gefäßerweiternd.. bessere Durchblutung.. Durchbruch in der Behandlung von Geisteskrankheiten.. bei Mangel Geschwüre, Nervosität, Schwindel.. Magen kann Verdaungsenzyme nicht in genügender Menge herstellen.. kleine Menge kann aus Tryptophan hergestellt werden.. Hefe, Weizenkeime, Eier.." S.37 Pachtmann  
  "Vitamin B3 US-Studie: Cholesterin -22%.. erweitert Blutgefäße, beseitigt Kreislaufstörungen.."  
"Vitamin B6-Mangel: Anämie, eingeschränkte Leukozytenfunktion, verminderte Produktion Antikörper.."  
"Haar dichter viel Vitamin B6, Inositol (Hefe, Weizenkeime).. Jod (Blattgemüse, Seegras) wichtig für gute Kopfhautdurchblutung.." S.72 Pachtmann  
  "Vitamin B12.. besondere elektrische Eigenschaften, wie Energieumwandler.. grundlegende Auswirkung auf das Blut, Energielosigkeit, Antriebsschwäche.." S.154 Flanagan  
  "Vitamin B12 für rote Blutzellen, gesundes Nervensystem, gg. Osteoporose.." Jons-letter 7.4.04  
  "Mangel an Eisen, Kobalt, Vitamin B12: Blutarmut.." S.59 Moerman, Breuss: 'Krebs..'  
  "Ascorbinsäure steigert Aufnahme von Eisen aus der Nahrung um 50%.." S.42f Pachtmann  
"bei Vitamin C-Mangel stellt sich - ähnlich niedrigem Blutzucker - Müdigkeit ein.." S.45 Pachtmann  
"sind nicht die Deutschen, die so viel Sauerkraut essen, zum Teil dank dieser gesunden Pflanze so gesund und stark, so immer froher Laune?" S.34 Droz K-zip
  "chronischer Mangel an Vitamin C, Vitamin E, Beta-Carotin, Lysin, Prolin, Aminosäuren.. die häufigste Ursache von Mangelfunktionen der Zellen.. Herz-Kreislaufprobleme sind die häufigsten Krankheiten weil Herzmuskelzellen/Arterienwände einen besonders hohen Verbrauch an Bioenergie durch mechanische Dauerbeanspruchung haben.." Rath  
  "Vitamin E kann blutverdünnenden Effekt haben.. eine Woche vor OP stoppen.."  
  "Mangel an Vitamin E führt zur Thrombozytenschädigung.. Vitamin E gemeinsam mit Nahrungsfetten über Dünndarm resorbiert.. nach der Aufnahme über die Darmzellen wird das Vitamin E über den Chylus, die Darmlymphe zur Leber transportiert.." Schreiber S-zip
"Vitamin E-Mangel kann Blutarmut verursachen.. nicht von Eisenmangel zu unterscheiden.. verstärkte Vitamin E-Zufuhr führt nach einigen Monaten zur Genesung.." S.47 Pachtmann  
  "Vitamin E Fänger freier Radikale.. baut mit Selen Immunsystem auf.. auch gegen Viren.. beschleunigt Blutfluß.. stärkt Herz/Gefäße.. gegen Verkalkung.. bei Mangel Sehschwäche, Müdigkeit, Leistungsschwäche, Altersflecken.." S-zip
  "Vitamin E beschleunigt Blutfluß.. stärkt Herz/Gefäße.."  
  "Vitamin E und Vitamin C für Kapillarbildung unerläßlich.." S.53 Moerman, Breuss: 'Krebs..'  
  "Vitamin K Blutgerinnungsmittel.. bei Mangel Nasen-, Zahnfleisch-, Netzhaut-, Augen-, innere Blutungen.. verhindert Kalziumausschwemmung mit Urin (gegen Osteoporose).."  
"Vitamin K1
+ initiiert Enzymbildung Proconvertin in Leber (für Prothrombinbildung)
+ kurbelt in Leber Prothrombinproduktion an
+ sorgt für gleichbleibende Prothrombinkonzentration im Blut
+ bewirkt Umwandlung Prothrombin in Thrombin durch Faktor X
+ hat Einfluß auf Gerinnungsfaktoren/gerinnungshemmende Proteine
+ wird über Lymphsystem in Blutstrom aufgenommen
+ verhindert Blutungen/Thrombosen
+ wird im Blut an Lipoproteine gebunden
+ schützt Zellmembranen vor Zerstörung durch freie Radikale (Antioxidanz)
+ beeinflusst Bakterienflora positiv
+ hemmt Zerstörung des Cholins (Krebskiller) -> Krebsschutz
- bewirkt bei Fehlen Blutungen in Gehirn/Gastrointestinaltrakt, Hämatome.."
 
"dunkelgrünes Gemüse, Kohlgemüse, Sauerkraut, Brokkoli, Zwiebeln, Knoblauch enthalten viel Vitamin K1, Sauerkraut Vitamin K2-Formen.."  
  "Chrom - Blutzuckerstabilisator, Kohlehydrat-/Zuckerverwertung, Regulierung Blutfette, normaler Blutdruck, Diabetes.. Bierhefe, Vollkornbrot, Kartoffeln, Nüsse, Rosinen, Heidelbeeren, Pilze.." V-zip
"organisches Eisen (=Sauerstoffträger im Blut)..
+ zur Herstellung von Chlorophyll und Hämoglobin..
+ für Atmungsvorgänge.. Hämoglobin trägt Sauerstoff zu Körperteilen durch Kapillaren
+ zur Magnetisierung des Blutstroms.. elektromagnet. Induktionsstrom in Nerven..
+ zur Entnahme CO2/Stickstoff aus Luft.. Wandl. in organ. Materie durch Chlorophyll/Sonne..
beste Quellen: grünblättrige Gemüse: Wasserkresse, roher Spinat, rohe Petersilie, Mangold, Löwenzahnblätter, Grünkohl, Kohl, Lauch, Meerrettich, sonnengetrocknete Früchte, Aprikosen, Linsen, Weizenkeime.." S.126fff Bragg
 
  "Eisen - Sauerstofflieferant, Bildung rote Blutkörperchen und Muskelfarbstoff, Transport von Sauerstoff/Kohlendioxid, Enzymtätigkeit, Hormonstoffwechsel, Abwehrkraft, Herzfunktion.. Kochsalz, Eigelb, Bananen, Kiwi, Datteln, Kokosnüsse, Fisch.." V-zip
"Eisen - gespeichert in Blut, Knochenmark, Leber, Milz.. Energielieferant, zieht Sauerstoff an/bildet Blut mit Mangan + Kupfer, Nahrungsverwertung, Kreislauf, bei niedr. Blutdruck.. Anämie, Magersucht, brüchige Nägel, Schwindel, Depression, Müdigkeit, Energiemangel, brüchige Knochen, Wachstumsverzögerung, Haarausfall, Kopfschmerzen, Eisessen (Pica), blasse Haut.. natürliche Quellen: Chlorophyll, dunkle Beeren, eisenhaltige Früchte.." W-zip
  "Linus Pauling wies magnetische Eigenschaften des eisenhaltigen roten Blutfarbstoffs Hämoglobin nach.. 1954 Nobelpreis für Chemie.."  
"Floradix Kräuterblut mit Eisen.. flüssig, gut verträglich, alkoholfrei, ohne weißen Zucker.. Rezeptur 2004
+ organisch gebundenes Eisen: eisenhaltiger Spezialhefeauszug
+ Eisen-/Mineralstoffe: Braunalgen, Brennesselkraut, Queckenwurzeln
+ Eisen-/Vitamin C: roter Trauben-, Brombeer-, Kirschen-, Birnen-, Johannisbeerdicksaft
+ Hagebutten-, Weizenkeimextrakt, Angelikawurzel, Schafgarbenkraut, Schachtelhalmkraut, Wacholderbeeren, Fenchel, Pomeranzenschalen, Karotten.. Vitamin B1,2,6,12,C.." Salus Natur-Arzneimittel
 
"Floradix Kräuterblut mit Eisen II-gluconat.. flüssig, alkoholfrei, glutenfrei, laktosefrei, jodfrei, verträglich..
+ organisch gebundenes Eisen: Hefeautolysat
+ Hibiskusblüten, bitterer Fenchel, Karotte, Queckenwurzelstock, Schafgarbenkraut, Angelikawurzel
+ Schachtelhalmkraut, Spitzwegerichblätter, Wacholderbeeren, Wegwartenwurzel, Bitterorangenschale
+ roter Trauben-, Kirsch-, Birnen-, Brombeer-, schwarze Johannisbeersaft, Hagebuttendickextrakt
+ Ascorbinsäure.." Salus Natur-Arzneimittel 2013
 
  "Spriulina Pacifica Hawaii bei Eisenmangel, Konzentrations-, Lernprobleme, Müdigkeit, Depression, Übersäuerung, geschwächtem Immunsystem, Krebs, Bestrahlungsschäden, Bluthochdruck, Allergien, Diabetes, Magen/Darm, Vitamin-/Mineralstoffmangel, Schwermetallbelastung, Eiweißmangel, Muskelschwund, Hepatitis, Blutarmut, trägem Stoffwechsel, Herz/Kreislauf, Cellulitis, Übergewicht, Untergewicht, Augen, grauer Star.." 2. newsletter Bruno Würtenberger 11.04  
"organisches Germanium senkt Viskosität Blut -> bessere Durchblutung -> warme Hände/Füße.. sogar in Megadosen ungiftig.." Zesar 22.12.04  
  "Ausbreitung Candida durch Antibiotika.. todkrank.. Pilzbefall im Blut.. Behandlung mit Kalium-Jod-Lösung.. 6-8 Tropfen Lugolsche Lösung 4x/Tag 3 Wochen lang.. rasch wieder gesund.. Orion Truss.."  
  "Kalium - neutralisiert Säuren, macht alkalisch, Nährstoffzufuhr, Gewebeanämie, Regeneration.. Bluthochdruck.. natürliche Quellen: grünblättrige Gemüse, Zitrusfrüchte, Bananen, Oliven, Kartoffelschalen, rote Bete, Bohnen, Seetang, Vollkorn, Meeresfrüchte.." W-zip
  "Bluthochdruck mit Kalium, Magnesium normalisiert.." S.20 Schindele  
  "ohne Kalzium keine Blutgerinnung.." S.51 Pachtmann  
  "Kalzium - Impulsweiterleitung zu Nerven-/Muskelzellen, Aktivierung Blutgerinnung.. Käse, Nüsse, Feigen, Eigelb, Kohl, Linsen.." V-zip
  "Kobalt - gespeichert in roten Blutzellen.. Eisenaufnahme, Bildung rote Blutzellen.. Müdigkeit, Anämie, schlechte Durchblutung, Nervenschäden..
natürliche Quellen: Rohmilch, Ziegenmilch, Fleisch, Aprikosen.."
W-zip
  "Kupfer in roten Blutkörperchen, Magnesium in weißen Blutkörperchen.." Klinghardt1 K-pdf
  "bei Kupfermangel graue Haare und Blutarmut.. Kupfer aus 'Green Food' für Farbpigmentbildung in Haut/Haaren essentiell.." S.18 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Kupfer steigert Eisenaufnahme, Blutbildung, RNA-Bildung, Heilung.. Allergien, Anämie, Aneurysma, Parasiten, weiße/graue/dünne Haare, Falten..
natürliche Quellen: Leber, Vollkorn, Mandeln, Meeresfrüchte, Gemüse.."
W-zip
  "Kupfer - Resorption Eisen aus Darm, Sauerstoffversorgung, Bildung Hämoglobin, Verwertung Vitamin C, Bildung Antikörper, Pigmentierung Haare/Haut.. Vollkornprodukte, Kakaopulver, Leber, Nüsse, Bierhefe, Avocado, Kokosnuss.." V-zip
  "wenn Magnesium in der Erde fehlt -> Mg-Mangel im Gras -> Mg-Mangel bei Kühen -> Mg-Mangel im Kuhdung -> kein Düngungseffekt damit -> Pflanzen, Tiere, Menschen mit Mg-Mangel -> primäre Ursache von Herzerkrankungen und hohem Blutdruck.." Vora: "Nutritional farming.." 2006  
  "Selenmangel.. verminderte Aktivität der roten Blutkörperchen, konstante Müdigkeit, Muskelschwäche, Muskelschmerzen, Muskelschwund, Wirbelsäulenverkrümmung, multiple Sklerose, Herzklopfen, unregelmäßiger Herzschlag, Leberzirrhose, Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis), Parkinson, Alzheimer, Unfruchtbarkeit, geringes Geburtsgewicht, hohe Kindersterblichkeitsrate, plötzlicher Kindstod, sekundäre Anämie.." Stockwell S-zip
"organisches Silizium Blutgefäße, Arteriosklerose: in betroffenen Arterien 14x weniger Silizium als bei gesunden Gefäßen.. Schachtelhalm, Bambusextrakt.. in Marokko 2 Wochen 30min/Tag bis zum Hals in warmem Sand eingraben.. Kleinstlebewesen lösen Silizium auf Oberfläche bestimmter Sandkörner -> dünne Schicht wasserlöslicher amorpher leicht aufnehmbarer Kieselsäure.. durch Haut aufgenommen, als Gel.." Dr. Anton Robinson: 'Das natürliche Mittel, das Schmerzen besiegen kann'  
"Hafer ist wohl der beste, billigste Vitaminspender.. große naturreine Haferflocken.. reguliert Blutdruck, verbessert Blut.. beseitigt Ermüdungszustände.. bildet kräftige Knochensubstanz.. statt Brot Haferflocken.." S.72 Häberle  
  "Vanadium - beugt Cholesterinablagerungen in Blutgefäßen/Nerven vor, senkt überhöhten Blutzucker, mit Chrom gg. Diabetes.. Herzkrankheit.. Austern, Seetang, Gelatine, Pflanzenöl, Soja, Sonnenblume, Olivenöl, Mais, Buchweizen, Hafer, Reis, Petersilie, grüne Bohnen.." W-zip
  "Folsäure - gute Laune-Vitamin, Produktion rote Blutkörperchen, Zellteilung/Entwicklung ungeborenes Kind, Ausschüttung Glückshormone Serotonin/Noradrenalin, kräftiges Haar, Magen-Darm-Tätigkeit.. Leber, Weizenkeime, Bierhefe, Eigelb, Nüsse, Vollkornprodukte, Rote Rüben, Spargel, Hülsenfrüchte.." V-zip
"Körper kann Mineralien aus Trinkwasser nur verwerten, wenn Wasser mit natürlichen Energien/Schwingungen angereichert.. Wasser frisch von Quelle getrunken erfüllt Voraussetzungen.. begradigte/gestaute Flüsse, hoher Druck in runden Leitungsrohren zerstören die natürlichen Energien im Wasser.."  
Robert Schindele: "Schindele's Mineralien. Mit 34 Mineralstoffen für Mensch, Tier und Natur" 1988.. das Steinmehl enthält Mineralien, die Pflanzen dringend brauchen.. Bäume wachsen wie verrückt.. und auch für Menschen nützlich: Kieselsäure für die Durchblutung, Kalium gegen Herzinfarkt, Chrom senkt Blutdruck, reguliert Fettspiegel im Blut, erweitert Gefäße, Magnesium, Zink, Kalzium, Eisen.. eine interessante Lektüre..  
  Heilkräuter  
  "für alle Leiden hat der Schöpfer liebevoll und weise vorgesorgt.. auf der ganze Erde läßt er die verschiedensten Pflanzen und Pflänzchen wachsen, welche Schmerzen lindern, das Übel bessern und heilen.." S.253 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "die Heilpflanzen vielfach, ja meistens aus den Büchern, welche sämtliche Heilmittel enthalten, als 'unwissenschaftlich' und 'veraltet' gestrichen.." S.253 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Hausapotheke mit 4 Hauptabteilungen:
+ Tinkturen (Arnika, Enzian, Heidelbeeren, Rosmarin, Wacholder, Wegwart, Wermut)
+ Teesorten (Augentrost, Brennessel, Huflattich, Minze, Salbei, Zinnkraut..)
+ Pulver (Alaun, Aloe, Baldrian, Leinsamen, Knochenpulver..)
+ Öle (Anis, Fenchel, Kampfer, Raute, Wacholderbeere, Mandelöl, Nelkenöl, Salatöl, Spiköl).." S.113,158 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'
 
  "große und auflösende Kraft des Heudampfs.. alte, tief eingewurzelte Übel können oft durch solchen unschädlichen Dampf ausgeleitet werden.." S.250 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "mit heißem Zinnkrautdampf schmerzende Stellen beräuchern.. 2 l Urin abgegangen, kein Schmerz mehr.. tags darauf nochmals so einen Dampf 20min.." S.260 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Leibstuhldampf mit Zinnkrautabsud.. Tee von Zinnkraut und Wacholderbeeren.." S.181f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Attichwurzel bei Bauchwassersucht.. Rosmarin bei Herz- und Brustwassersucht.." S.361 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "mehrere Tage Tee von Dornschlehblüten -> recht gelinder, aber ergiebiger Stuhlgang.." S.206 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "stärkstes Mittel für reichlich Stuhlgang.. Wühlhuber-Tee.." S.359 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Tee mit Wühlhuber stoppt Durchfall.. probieren 1/2 Tasse.." S.359 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Wühlhuber-Tee sucht kranke, verlegene Stoffe im Körper und leitet sie aus.. sind keine mehr da, alle ausgeschieden, so hört seine Wirksamkeit auf.." S.359 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Wurmsamen nicht teuer, kann in jeder Apotheke gekauft werden.." S.364 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "fast sämtliche Tees und Extrakte, Öle, Pulver früher geachtet, jetzt ggf. verachtet.. Heilkräuter, welche der Herrgott im eigenen Garten, auf freiem Feld, ums Haus wachsen läßt.. Heilkräuter, die meist nichts kosten.." S.111 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
"unglaublich was so ein einfaches Kräutlein, schnell und richtig angewendet, in den bittersten Leidensstunden an Hilfe bringt.." S.260 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Tradition der Kräuterheilkunde Pfarrer Kneipp (~1860), Pfarrer Johann Künzle (~1880), Pfarrer Hermann-Josef Weidinger (1980).." WE4  
  "Kräuter unterstützen die Gesundheit durch natürliche Vitamine, Mineralien und andere benötigte Nährstoffe.." S.50 Quinn  
  "natürliche Vitamine, Mineralien in Kräutern:
+ Cayenne: Vitamin C, Vitamin E, Vitamin A (Betacarotin), Zink, Schwefel, Eisen, Kalzium, Magnesium, Phosphor
+ Knoblauch: Vitamin A, Vitamin C, Thiamin, Eisen, Zink, Kupfer, Kalzium, Zinn, Kalium, Chrom, Phosphor, Selen, Aluminium, Schwefel, Germanium
+ Ingwer: Mangan, Kalium
+ Gotu Kola: Magnesium, Vitamin A, Saponine, Öle, Betasitosterol, Flavonoide.." S.98,106,116,126 Quinn
 
  "Chinesen ist auch bekannt, daß Heilkräuter ebenfalls elektrisch wirken.." West L-zip
"Teemischung gegen Darmparasiten (Würmer).." S.54 Droz K-zip
"Nr. 1 große Jura- und Alpentee-Mischung.. beste Blutreinigung.." S.51 Droz K-zip
"Nr. 7 stärkende Teemischung.. gg. Blutarmut, Blässe, Schwäche.." S.51 Droz K-zip
"Blutreinigung.. -tees, Nieren- und Leberreinigung.." S.220f Baklayan  
  "Blutreinigung: Birke, Brennessel, Brunnenkresse, Erdrauch, Fieberklee (Bitterklee), Hauhechel, Hirtentäschel, Holunder, Klette, Löwenzahn, Stiefmütterchen, Wacholderbeeren, Walnußblätter.."  
"Blut reinigen über Fuß-Reflexzonen.. Giftstoffe ausleiten.. Kinotakara-Pflaster mit Baumessig u.a. natürlichen Bestandteilen.."  
"Segiun-Pflaster.. 90% Bambuskonzentrat.. entgiftet rasch über Fußsohle.. revitalisiert Energiehaushalt.. Aktivierung von Akupunkturpunkten/Meridianen.."  
"rund um Quelle seltene Hochgebirgskräuter.. wie mit Ölhaut überzogen.. Blätter der Alpenrosen wie mit Goldstaub besät.. metallischer Gehalt.. 600-800m tiefer Kahlschlag.. im nächsten Jahr begann die Quelle zu versiegen.. Verschwinden der Ölhaut.. Wasser schal.. Heilkräuter/Hochgräser weg.. Räude.. Gemsen starben.. können Blut nicht mehr aufbauen.." S.104f Alexandersson  
  "Artischocke: beseitigt Milz- und Pfortaderstauungen, verhindert Leberreizungen durch Regeneration und Entgiftung der Leber.. beugt Gallensteinbildung vor durch Senkung Cholesterin.. reinigt Blut und Lymphe.." Schreiber S-zip
"Bärlauch reinigt Adern/Blut, gleicht Blutdruck aus, bei Arterienverkalkung (Arteriosklerose), für Leber/Magen/Darm, entgiftet.. Flavonoide, Vitamin C.."  
"Bärlauch=wilder Knoblauch.. 69 Inhaltsstoffe: Lauchöl, Flavonoide, Biokatalysatoren, Fructosane und reichlich Vitamin C.." Schreiber S-zip
  "Benediktenkraut reinigt Blut, entgiftet Leber/Nieren, antiviral, desinfizierend.." S.37f Bakhuis  
"Brennessel: zur Entgiftung, Blutreinigung und Stoffwechselanregung.. wirkt bei emotionalem Stress.. positive Gedanken gestärkt" Schreiber S-zip
  "Brennesselgeist: 20g Brennesselblätter, 20g Tausendgüldenkraut, 20g Holunderblüten, 10g Gänseblümchen, 10g Ringelblumen, 5g Feldstiefmütterchenblüten, 1l Wodka, 2 Wo ansetzen, tägl. schütteln, 1 Wo ruhen lassen, filtrieren, 2-3x/Tag je 20ml -> Haut-/Blutreinigung, Rheuma, Haarwuchsmittel, Brennesselwurzeln gg. Schuppen/Haarausfall.." Paturi: 'Heilschnäpse und Kräuterliköre selbstgemacht'  
  "Brunnenkresse blutreinigend, fördert Sauerstoffaufnahme, entgiftend, antibakteriell, Lungenkrebs, Blutarmut, Diabetes, Ödeme.. Karottensaft mit Brunnenkresse gegen Krebs.. Krebs, Tumoren, Zysten lt. Hartwell.." S.29f Bakhuis  
  "Cayenne öffnet Arterien weit -> mehr Blutfluss ohne Herz mehr zu belasten.. mehr Energie ohne mehr Herzschlag und ohne höheren Blutdruck.." S.29 Quinn  
  "Cayenne hält Arterien offen, verhindert Blutverklumpung, Herzattacken.." S.35 Quinn  
  "Cayenne macht die Blutplättchen schlüpfrig -> sie lösen sich.. die Arterienwand kann heilen.." S.36 Quinn  
"Cayenne die beste pflanzliche Hilfe für die Blutzirkulation.. keine andere Pflanze, die so schnell, stark und vollständig den Blutfluss anregt.. der kraftvollste Ent-Blocker.." Selfhealth Newsletter 16 2.04 Quinn: 'Left for Dead' Biser: 'Curing with Cayenne'  
  "Cayenne enthält viel Vitamin A, Vitamin C, Eisen, Kalzium, Kalium.. Vitamin B-Komplex, G, Magnesium, Phosphor, Schwefel.. Arthritis, Blutungen, Durchblutung, Blutreinigung, hohem Blutdruck, Krampfadern, Verletzungen, Augen, Müdigkeit, Fieber, Blähungen, Diabetes, Herzproblemen, Infektion, Nierenproblemen, Rheuma, Schlaganfall, Tumoren, Geschwüren.." Biser: 'Curing with Cayenne'  
  "hohen Blutdruck normalieren in 3 Monaten mit Knoblauch, durch Hinzufügen von genügend Cayenne kann es in 3 Tagen klappen.." Biser: 'Curing with Cayenne'  
  "Chinin aus Cinchonarinde.. 1775 George Washington.."  
  "Chininkristalle aus Baumrinde Chinarindenbaum extrahiert.. 1816 Gize.."  
  "reines Chinin aus Baumrinde Chinarindenbaum isoliert.. 1820 Joseph Pelletier, Jean Biename Caventou.."  
  "Erdrauch-Tee (Fumaria officinalis) gegen Depressionen, Migräne, Hautkrankheiten (z.B. Podagra), Leber- und Milzerkrankungen, Augenentzündungen, Impotenz, Krebs, Lepra, unerfüllter Kinderwunsch.. bestes Blutreinigungsmittel.. W. Zimmermann: 'Praktische Phytotherapie'.." G-zip
  "Fenchel und Schwarzwurzel für Bluterneuerung, Blutaufbau und Energiezufuhr.. Kochwasser trinken.." tz 5.2.04 S.12  
  "zur Erhaltung eines gesunden Blutes Vitamin C, B12, K, A, Folsäure und Pyridoxin (B6) wichtig, die sich alle im Gerstengras befinden.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
"Ginkgo biloba: Sehvermögen, Gedächtnis, Konzentrationsstörungen, Geistesabwesenheit, Verwirrung, Energiemangel, Depression, Sorgen, Schwindel, Tinnitus, Kopfschmerz.
120mg Extrakt mit 24% ginkgo flavone glycosides und 6% terpene lactones 12 Wochen 2x/Tag, Ergebnisse dann erst beurteilen.." Fason
G-zip
  "Ginkgo biloba: Gedächtnis, Alzheimer.. stoppt Demenz-Symptome, kehrt um.. hilft bei zuwenig Sauerstoff im Gehirn.. verbessert kapillaren Blutfluß.. erhöht Lernleistung.. hemmt Ödeme, Netzhautödeme.. freie Radikale.. Dr. Schulze.." Selfhealth Newsletter 16 2.04 G-zip
"Hafer ist wohl der beste, billigste Vitaminspender.. große naturreine Haferflocken.. reguliert Blutdruck, verbessert Blut.. beseitigt Ermüdungszustände.. bildet kräftige Knochensubstanz.. statt Brot Haferflocken.." S.72 Häberle  
  "zur Blutreinigung 3x/Tag 1TL Bier- oder Bäcker-Hefe.." S.193 Moerman, Breuss: 'Krebs..'  
  "Heidelbeere elastische Blutgefäße, Durchfall, Krebs (viel Anthozyan).." S.12 tz 17.6.04  
  "Ur-/Braunhirse: mineralstoffreichstes Getreide der Erde, glutenfrei, basenbildend, Durchblutungsstörungen, Gelenkschäden.."  
  "natürliches Penicillin aus Hyssop tausende Jahre benutzt.." S.32 Quinn  
  "flüchtige Öle in Ingwer senken Cholesterin, reinigen Blut, verhindern Blutverklumpung.." S.121 Quinn  
  "Knoblauch und Ingwer verhindern Blutverklumpung durch Senkung Fibrin.." S.35 Quinn  
  "Knoblauchöl macht verhärtete Ablagerungen weich.. Abwaschen durch seifiges Vitamin A aus Cayenne.. Studien.." S.35 Quinn  
"Knoblauch (Chelatbildner), Kapseln oder pur, löst Fette, angesetzten Kalk, Adern werden elastischer, verjüngt.."  
"Kohl enthält Schwefel, Chlor, Phosphor, Magnesium, Magnesiumoxyd, Zink, Eisen, K-Nitrat, K-Sulfat, gummihaltige Extrakte, Harze, Pflanzeneiweiß, Stärkemehl.. enorme Heilkraft.. zieht die giftigen Stoffe aus dem Körper.. wirkt in die Tiefe.. 2x soviel Vitamin C wie Zitrone.." K-zip C-zip
"Heilkraft des Kohls seiner Affinität zu den für den Körper giftigen Säften zuzuschreiben.." S.22 Droz K-zip
  "Lapacho regt Produktion roter Blutkörperchen an.. Dr. Walther Accorsi.."  
"Löwenzahn: Vitamin A, B1, B2, C, D, Taraxin, Inulin, Cholin.. Kalzium, Eisen, Mangan, Natrium, Silizium und Schwefel.. reich am Protein und Zucker.. Absorption Mineralien verbessert.. baut Energie und Ausdauer auf.. entgiftend, blutreinigend.. löst tief verankerte Giftstoffe.. 'Waschpulver für den Körper'.. reguliert Säureüberschuß.. Leber und Magen.. harntreibend.. emotionale Stabilisierung, stärkt Mut und Durchhaltevermögen für die ferne Zukunft, Entspannung Muskulatur, Kopfschmerzen, Gallenkoliken, Verdauung, Blähungen, Rheuma, Gicht, Milz-, Hauterkrankungen.." Schreiber S-zip
"Meerrettich: Wurzeln enthalten sehr viel Vitamin C.. regen Stoffwechsel/Verdauung an.. reinigen Blut.."  
"Wunderbaum Moringa: zerstoßene Samen reinigen Trinkwasser, 1 Samenkorn tötet 99% der Bakterien, gg. Diabetes, Bluthochdruck, Anämie.. 100g=Kalzium von 12 Glas Milch + Vitamin C von 21 Orangen + Kalium von 9 Bananen.. Schmierstoff für Maschinen, Treibstoff.."
Bruhns, Zgraggen: "Der Wunderbaum Moringa. Ein Vitamingeschenk von Mutter Natur" 2008.. hochdosierte Vitamine und Mineralien gegen fast alle körperlichen Beschwerden.. senkt/stabilisiert Blutdruck, verbessert Durchblutung, entgiftet, reinigt Wasser, tötet Bakterien, schützt vor Karies, verbessert Fettstoffwechsel, guter Schlaf, stärkt Immunsystem, Rheuma, Diabetes, ADS, Tumore, Geschwüre..
 
  "Niem bei Blutgerinnsel, Bluthochdruck, Blutvergiftung, Infektionskrankheiten, Insektenstiche, Milbenbefall, Krebs, Malaria, Nagelpilz, Parasiten, Epstein Barr, Tuberkulose, Warzen.."  
  "Ölbaumblätter gegen Infektionen, Erkältung, Pilze, Hefen, Schimmel, Arthritis, Herzprobleme, Malaria.. Blätter wichtiger als Früchte.. Tee aus Blättern.. bitter..
Tinktura Olea Foliorum
Erstverschlimmerung.. in 4 Tagen abgeklungen.."
Kapseln Olivenblattextrakt, getrocknete Olivenblätter, frische Blätter.. Mixer.. Wasser.. grüne Flüssigkeit im Kühlschrank..
Pies: "Olivenblatt-Extrakt. Rückbesinnung auf ein jahrtausendaltes Heilmittel" wirksam gegen Bakterie, Viren.. bei Parasiten, Pilzen.. stärkt Immunsystem.. verbessert Blutfluss..
 
  "Durchblutungsprobleme heilbar durch Padma 28 (tibetische Medizin).." TV Arte 2000 'Die Kunst des Heilens' -> siehe auch Rath oder Baklayan  
  "Rotkleeblüten blutreinigend, entgiftend, stärkt Immunsystem, pflanzl. Östrogene.." S.39f Bakhuis  
"Schwedenkräuter reinigen Blut.. bilden neues.. fördern Umlauf.. bei großer Blutarmut bringen sie die verlorene Farbe wieder, wenn die Tropfen eine Zeitlang morgens genommen werden.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  "Schwedenkräuter erfrischen die Nerven und das Blut.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  "Sellerie: Antistressmittel, stabilisiert Blutzucker, gut bei Venen-/Lymphstau, Bluthochdruck, Verstopfung, Rheuma, Arthritis, Diabetes.. reinigt, macht schlank, entwässert, macht alkalisch.. in grünen Blättern meiste Vitamine.." S.12 tz 4.12.03  
  "Sellerie:
- Stengel mit Kalium, Natrium, Kalzium, Phosphor, Eisen..
- Knolle mehr Mineralien und Vitamin C als gleiche Menge rohe Karotten..
- Blätter (noch grün) mit Vitamin A, B, C, Kalium, Natrium..
- Saft gg. Arthritis.. Gegengift gg. Alkohol.." S.233 Messegue
 
"Spargel: Vitamin A, C, B, Eisen, Kalium, Kalzium, Phosphor, Jod, Flavone, Saponine, Folsäure.. in grünem Spargel Chlorophyll.. regt Stoffwechsel/Nieren an, entschlackend.. schwemmt Gifte aus, reinigt Blut.."  
  "um 1700 lernen 2 Ärzte die Wirksamkeit von Spigelienkraut von Indianern.. erfolgreiche Wurmbehandlung insbesondere gg. Rundwürmer.."  
  "Fieber mit Weidenrinde behandeln.. bitter wie Chinin.. bei Fieber und Schmerzen.. Edward Stone 1763.. Chemiker isolierten Salicylate.. später Aspirin.."  
"Zwiebel.. Kalisäuren, Magnesium, Kieselsäure, Rhodanwasserstoffsäuren.. Mineralsalze.. Glutamylpeptide, Alliin.. Saccharose, Inulin, Pektin, Flavonoide.. Phosphor, Fluor, Eiweiß, Vitamin B1, C.. hoher Gehalt an Schwefelverbindungen und Cystein -> Chelatbildner für toxische Metalle. Quecksilber u.a. Schwermetalle werden gebunden und aus den Depots entfernt.. Poren der Haut öffnen sich.. Durchblutung Hautgefäße gesteigert (Schwitzen).. es kann mehr Energie über die Haut absorbiert werden - Lichtenergie.." Schreiber S-zip
  Aminosäuren  
  "Aminosäure Carnitin verhindert Fettablagerungen besonders an Herz-/Skelettmuskeln.."  
  "Histidin hilft Blutdruck senken, Schwermetalle ausleiten (Chrom, Nickel).. Aids.."  
  "Glutathion für Blutzellen.. bekämpft oxidierte Fette.. Arteriosklerose.."  
"Kaffee-Einlauf stimuliert Enzymsystem Glutathion-S-Transferase in Leber bis +700%.. freie Radikale aus Blut entfernen.. Blut passiert Leber alle 3min einmal.. Entgiftung.." Zesar 12.3.04  
  "Lysin einer der wichtigsten Bausteine des Kollagens.. bei 70kg ~600g Lysin als Bindegewebsbaumaterial gebunden.." S.146 Kollinger  
  "Prolin wichtiger Baustein des Kollagens.. bei aggressiven, chronischen Krankheiten Prolinmangel, weil kollagenverdauende Enzyme hohen Kollagenumsatz verursachen.. Prolin als Nahrungsergänzung.." S.147 Kollinger  
  "Taurin bei Arteriosklerose, Ödemen, Herzunregelmäßigkeiten.. effektive Nutzung von Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium.."  
  Enzyme  
  "Grassäfte sind voller Enzyme und verbessern das Blutbild.." S.98 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "durch Enzyme entstehen aus polymeren TNF-Großmolekülen kleine TNF-Einzelmoleküle.. bis 20-fache krebszellzerstörende Wirkung.. Dr. Lucia Desser Institut für Angewandte und Experimentelle Onkologie.." S.137f Ransberger  
  "körpereigene Abwehr über natürliche Killerzellen NK.. Enzyme steigern Wirkung bis 12-fach.. Dr. Leskovar TU München 1992.." S.139 Ransberger  
  Fette  
  "unraffinierte Samen- und Nussöle:
+ erniedrigen Cholesterin, blockieren Cholesterinaufnahme
+ verbessern Herzfunktion und Durchblutung
+ wirksame Anti-Krebseigenschaften
+ verbessern Verdauung
+ stimulieren Produktion pankreatisches Enzym (vgl. Zusammenhang mit Krebs)
+ verbessern Leber/Gallenblasenfunktion
+ verstärken Gallenfluß
+ wirken als Antioxidanz, stabilisieren gegen Oxidation (ranzig)
+ wirken entzündungshemmend
+ schützen Sehvermögen
+ verbessern Hirnfunktion.." Erasmus
B-zip
"Energiezustand der Lipoidmembran entscheidend für die elektromotorische Kraft der Lebensfunktion.." S.112 Budwig: 'Krebs..'  
  "Flexibilität der Zellwände hängt wesentlich vom Anteil hochungesättigter Fettsäuren ab.. Aufnahme der Nährstoffe hängt wesentlich von Flexibilität der Zellmembran ab.." Schreiber S-zip
"Hanf: Reinigung der Arterien, Stärkung des Immunsystems.. antibiotische antibakterielle Wirkung.. Glanz der Haut, Haare, Augen.." Herer/Böckers  
  Entgiftung  
  "Schad-/Giftstoffe zerstören Energie/Zetapotential von Nahrungsmitteln.." S.153 Flanagan  
  "9ppm Al (Al2O3) und 7ppm Eisen (Fe2O3) beeinflussen Zetapotential stark negativ.." Riddick  
  "Aluminium darf Nahrungsmitteln, Arzneimitteln, Wasser zugesetzt werden.. 4ppm Alu stoppt Zellteilung während der S-Phase.. Alu zerstört Transportvermögen von Flüssigkeiten.. Alu normalerweise fest im Boden gebunden.. saurer Regen wäscht es heraus -> reduziertes Zetapotential, erhöhte Oberflächenspannung -> reduzierte Kapillarwirkung behindert Aufnahme von Nährstoffen, Mineralien, Proteine, Aminosäuren.. Pflanzen/Bäume verhungern.. Waldsterben.."  
  Entsäuerung  
"Löwenzahn: entgiftend, blutreinigend.. 'Waschpulver' für den Körper.. reguliert Säureüberschuß.. baut Energie und Ausdauer auf.. Leber und Magen.." Schreiber S-zip
"Schwitzbad: hohe Temperatur aktiviert Austauschprozesse, Entfernung der Schlacken, Poren weiter, Hautatmung intensiver.. Kräuteraufgüsse/-tees über Haut direkt ins Blut.. 3 Gänge/Aufgüsse je 5-7min mehr als genug.." S.128f Schatalova: 'Wir fressen..'  
  Mikroorganismen  
"Candidahefepilze im Blut als Angreifer auf unser Immunsystem.. im Dunkelfeldmikroskop sofort sichtbar.. typische Candidanester.. Candida produziert viel Säure, schafft sich sein Milieu -> ideal dem Blutmilieu angepasst.. bei 96% aller Patienten.. Hyperaktivität, Haarausfall, Rheuma, chron. Polyarthritis, Ekzeme, Neurodermitis, Allergien, Fibromyalgie, Asthma, Pfortaderstau, Parodontose..
- Antibiotika (Tierhaltung) als Auslöser.. zerstörte Darmflora -> natürliche Antibiotika
- Schwermetalle als 2. Faktor.. Candida schützt vor Schäden
- Antimykotika (Massentierhaltung) als 3. Einfluß.. Candida stößt vor Absterben seine Keime aus, die später wieder auskeimen..
+ Schwermetallausleitung: Chlorella
+ Blutmykose-Therapie: Exmykehl D5 Fa. Holomed
+ Ausleitung Candidatoxine: Sanukehl Cand D6
+ Candida-Darmmykose-Therapie: Albicansan, Pefrakehl, Fortakehl, Notakehl, Para-Rizol
+ orthomolekulare Therapie: OPC
+ Enzymtherapie: Rechtsregulat.. HP Scheller.."
D-zip R-zip
  "Heilessig macht das Blut fließfähiger, die Verformbarkeit der roten Blutkörperchen nimmt zu.." S.20 Angerstein: 'Die Essig-Hausapotheke'  
  "Somatide in Hunza-Wasser, frischem Obst/Gemüse, Crystal Energy -> Lebensweise entwickelt, die max. Energieniveau garantiert.." Flanagan  
"elektrische Ladung auf Kolloiden.. Zetapotential.. in lebenden System immer negativ.. wenn neg. Potential zerstört ballen sich Zellen zusammen, auch Blutkörperchen.." Schreiber S-zip
  Sauerstoff  
"Para-Rizol: Wirksubstanz ozonisierte Pflanzenöle gg. pathogene Anaerobier
+ Ozonide übertragen Sauerstoff, verändern Milieu in Richtung aerob
+ Öl oberflächenaktiv, benetzt Darmschleimhaut wo Parasiten sitzen
+ Wermut regt Appetit an, behebt Verdauungsstörungen/Magenkrämpfe/Blähungen, Würmer
+ Walnuß bitter, reinigend, senkt Blutzucker/Blutdruck, entzündungshemmend
+ Gewürznelken appetitanregend, magenstärkend, wurmtreibend
Eliminierung von Blutparasiten mittels Mikroskop nachgewiesen.." Steidl 1.11.04
R-zip
"Pau d'Arco-Tee/Taheebo/Lapacho/Ipe Roxo: sehr wirksam bei Krebs, Energiemangel, Schmerzen, Arteriosklerose, Zahnschmerzen.." L-zip
  "Heilen mit konzentrierter Sonnenenergie - Chlorophyll.. in der Apotheke als wasserlösliches Pulver.."  
  "Spriulina Pacifica Hawaii:
+ besteht zu 60% aus leicht verdaulichem Eiweiß
+ viel Betacarotin
+ der beste Gamma-Linolensäure-Lieferant
+ kondensiertes Sonnenlicht (Chlorophyll)
+ liefert viel Sauerstoff
+ Nährstoffe, Mineralien, Vitamine, Enzyme, Spurenelemente, Aminosäuren
bei Eisenmangel, Konzentrations-, Lernprobleme, Müdigkeit, Depression, Übersäuerung, geschwächtem Immunsystem, Krebs, Bestrahlungsschäden, Bluthochdruck, Allergien, Diabetes, Magen/Darm, Vitamin-/Mineralstoffmangel, Schwermetallbelastung, Eiweißmangel, Muskelschwund, Hepatitis, Blutarmut, trägem Stoffwechsel, Herz/Kreislauf, Cellulitis, Übergewicht, Untergewicht, Augen, grauer Star.." 2. newsletter Bruno Würtenberger 11.04
 
  "Chlorophyll hilft bei Blutarmut.. als das blutbildende Element der Natur betrachtet..
die einzige Substanz welche die gespeicherte Sonnenenergie über die Ernährung
an die menschliche Zelle weitergeben kann.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'
 
  "Chlorophyll.. das grüne Blut der Pflanzen im menschlichen Körper zu rotem Blut umgewandelt.. wirkt bei Blutarmut ebenso schnell wie Eisen.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  CO2  
  "CO2 als Dünger zur Erhöhung von Photosynthese und Widerstandsfähigkeit.. zu viel CO2 kann das Photosynthesesystem zerstören.." Zeng et al: "The design of smart wireless carbon dioxide measuring instrument used in greenhouse" IFIP AICT 346 75 2011  
  Temperatur  
"Schwitzbad -> Temperaturgefälle kann mehr als 100°C ausmachen.. Poren weiter, Hautatmung intensiver, Entfernung der Schlacken.. vertreibt Müdigkeit.. Aufgüsse/Tees aus Kräutern über Haut direkt ins Blut.. 3 Gänge/Aufgüsse mit je 5-7min mehr als genug.." S.128f Schatalova: 'Wir fressen..'  
     
  Erfolgsberichte bei Symptomen A-Z  
  "für alle Leiden hat der Schöpfer liebevoll und weise vorgesorgt.. auf der ganze Erde läßt er die verschiedensten Pflanzen und Pflänzchen wachsen, welche Schmerzen lindern, das Übel bessern und heilen.." S.253 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "für jede Krankheit ist ein Kräutlein gewachsen.." Pfarrer Kneipp  
  "Kräuter können Krebs und Herzattacken vorbeugen, Tumoren vernichten, Cholesterin und Blutdruck senken, Haare wachsen lassen, Aids, Arthritis, Asthma, Angina pectoris etc. behandeln.." S.54 Quinn  
"Ann Wigmore.. viele Patienten wurden nicht nur gesund.. fühlten sich besser als je zuvor.. wirkten verjüngt und energetisch aufgeladen.. mit 80 Jahren fit/vital wie eine 35-jährige.." S.46f Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Reparaturöl für tiefes Gewebe: Wintergreen oil, Pfefferminzölkonzentrat, Cayenne-Pfeffer, Ingwerwurzel, Arnikablüten, Saint Johnswort Blüten, Marigold (Calendula) Blüten, organ. kaltgepresstes Olivenöl.. gg. Schmerz, Entzündung, Gelenksteife, Sehnen, Bänder, Muskeln, Arthritis, Hexenschuss, Muskelschmerzen, Knochenschmerzen.. Dr. Richard Schulze.."  
  "Ginkgo-Blätter, Rosmarinblüten, Cayenne-Pfeffer.. Gehirndurchblutung, Alzheimer, Depression, Gehör, Taubheit, Tinnitus, Schwindel, Augen.. Dr. Richard Schulze.." G-zip
  "Ginkgo biloba: Gedächtnis, Alzheimer.. stoppt Demenz-Symptome, kehrt um.. hilft bei zuwenig Sauerstoff im Gehirn.. verbessert kapillaren Blutfluß.. erhöht Lernleistung.. hemmt Ödeme, Netzhautödeme.. freie Radikale.. Dr. Schulze.." Selfhealth Newsletter 16 2.04 G-zip
  Aids  
  "Aids.. 9 Kapseln pro Tag extra starker Cayenne -> viel mehr Energie, weniger Erkältungen, weniger Grippe-Symptome.." S.56 Quinn  
  "Knoblauch wirksam bei Behandlung Aids.. Studie 1989.." S.115 Quinn  
  Alterung  
  "Wirt.. oft reißende Schmerzen im Kopf.. Schmerzen im Rücken, Oberschenkel, Füße.. jede ordentliche Arbeit unmöglich.. pro Woche 2 warme Haferstrohbäder 30°C 1/2h.. kräftig abwaschen oder kurzes kaltes Bad.. jeden Tag Oberguß mit Knieguß.. 3x/Wo ganz waschen, so rasch als möglich, im Schweiß oder im Bett nachts.. morgens/abens Tasse Tee 5-6 frische Holunderblätter, fein zerschnitten, 5min gekocht.. in 4 Wochen vollständig gesund.. Aussehen verjüngt.." S.251 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "langes gesundes Leben in Dorf in Mexiko wo viel Cayenne gegessen wird.." S.47 Quinn  
  "1-2 Blätter Gotu Kola pro Tag gegen Alterung.." S.125 Quinn  
"Ann Wigmore.. viele Patienten wurden nicht nur gesund.. fühlten sich besser als je zuvor.. wirkten verjüngt und energetisch aufgeladen.. mit 80 Jahren fit/vital wie eine 35-jährige.." S.46f Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Ann Wigmore.. mit 80 Jahren fit/vital wie eine 35-jährige.." S.46f Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Schwedenkräuter -> Körper bleibt straff, Gesicht jugendlich und schön.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Alzheimer  
  "Ginkgo biloba vielversprechend gg. Alzheimer in einigen Studien.." S.59 Quinn G-zip
  "Gotu Kola gegen Alzheimer.." S.51 Quinn  
  "Inder und Chinesen nutzten Gotu Kola und Ginkgo biloba hunderte Jahre zur Verhinderung von Senilität.." S.59 Quinn  
  "Ginkgo biloba: Gedächtnis, Alzheimer.. stoppt Demenz-Symptome, kehrt um.. hilft bei zuwenig Sauerstoff im Gehirn.. verbessert kapillaren Blutfluß.. erhöht Lernleistung.. hemmt Ödeme, Netzhautödeme.. freie Radikale.. Dr. Schulze.." Selfhealth Newsletter 16 2.04 G-zip
  Amöbenruhr  
  "Albert Schweitzer nutzt Knoblauch zur Behandlung von Amöbenruhr.." S.215 Galland  
  Amputation  
  "Paste aus Cayenne und Öl zum Einreiben Fußsohle bei Diabetes -> bessere Durchblutung -> keine Amputation.. Dr. Christopher.." S.29 Quinn  
  Anämie (Blutarmut) -> Blutbildung  
  "Knabe, 5, wohlbeleibt, gute Haltung, Gesicht bleich.. Blutarmut.. Kind hat weder Leben noch Mut, ohne Appetit, keine Kraft.. Organismus so untätig, daß es mehr einem Greise ähnlich sieht.. mehrere Ärzte haben behandelt, geholfen hat nichts.. jeden Tag dem Kind ein Hemd anziehen, in warmes Wasser getaucht, in welchem Heublumen gesotten.. jeden Tag ganz waschen mit Wasser, Essig.. im Zimmer barfuß gehen lassen, in frische Luft gehen.. einfache Hausmannskost: Wasser, Milch (nur kleine Portionen, 2-3 Löffel).. 14 Tage lang.. danach täglich in nicht zu kaltem Wasser gehen bis über Waden, 3-5min.. täglich 1x ganz waschen mit Wasser, Essig.. 1-2x/Wo Hemd anziehen, in Salz- oder Heublumenwasser getaucht.. Anwendungen 14 Tage, dann nur halb so oft.." S.186f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Chlorophyll hilft bei Blutarmut.. als das blutbildende Element der Natur betrachtet.. die einzige Substanz welche die gespeicherte Sonnenenergie über die Ernährung an die menschliche Zelle weitergeben kann.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Chlorophyll.. das grüne Blut der Pflanzen im menschlichen Körper zu rotem Blut umgewandelt.. wirkt bei Blutarmut ebenso schnell wie Eisen.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Brunnenkresse blutreinigend, fördert Sauerstoffaufnahme, entgiftend, antibakteriell, Lungenkrebs, Blutarmut, Diabetes, Ödeme.. Karottensaft mit Brunnenkresse gegen Krebs.. Krebs, Tumoren, Zysten lt. Hartwell.." S.29f Bakhuis  
"Schwedenkräuter reinigen Blut.. bilden neues.. fördern Umlauf.. bei großer Blutarmut bringen sie die verlorene Farbe wieder, wenn die Tropfen eine Zeitlang morgens genommen werden.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Appetit  
  "um Appetit zu fördern 3x/Tag 2-3 EL Wermuttee.." S.187 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Arteriosklerose  
  "Weißdorn verhindert Arterienverhärtung, behandelt Arteriosklerose.." S.129 Quinn  
  "Weißdorn öffnet beschädigte Kapillaren.. europäische Studien.." S.50 Quinn  
  "Haferlecithin einer der wichtigsten Faktoren zur Verhütung der Arteriosklerose.." S.21 Pachtmann  
  "Reinigung der Arterien mit Lecithin.. Lecithin verflüssigt Cholesterin, löst Ablagerungen auf.. 3 EL pro Tag für 12 Tage.. 2h danach Bewegung.. 12-Tages-Flush.. Lecithin verbindet Wasser und Öl.." S.37 Quinn  
  "Sauerkraut: Arteriosklerose rückgängig machen.. 4 Wochenkur 250-300g/Tag gärfrisch vom Faß, nicht pasteurisiert, nie aus Dosen.." S.23f Pachtmann  
  "Cayenne, Knoblauch etc. reinigen die Arterien durch Chelatierung wie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E und bestimmte Fischöle.." S.36 Quinn  
  "Knoblauch macht harte Ablagerungen weich, löst Cholesterin.." S.36 Quinn  
  "Knoblauchöl macht verhärtete Ablagerungen weich.. Abwaschen durch seifiges Vitamin A aus Cayenne.. Studien.." S.35 Quinn  
"Knoblauch (Chelatbildner), Kapseln oder pur, löst Fette, angesetzten Kalk, Adern werden elastischer, verjüngt.."  
"Bärlauch reinigt Adern/Blut, gleicht Blutdruck aus, bei Arterienverkalkung (Arteriosklerose), für Leber/Magen/Darm, entgiftet.. Flavonoide, Vitamin C.."  
  "Cayenne macht die Blutplättchen schlüpfrig -> sie lösen sich.. die Arterienwand kann heilen.." S.36 Quinn  
  "Cayenne hält Arterien offen, verhindert Blutverklumpung, Herzattacken.." S.35 Quinn  
  "Cayenne löst Blutverklumpungen auf, öffnet verstopfte Arterien.." S.28 Quinn  
  "Abbau Arteriosklerose bei Hasen durch Sojabohnen.. Klurfeld, Kritchevsky.." S.135 Quinn  
  "mein Bypass war ein Reinfall von Anfang an.. innerhalb 1 Wo war er zu.. Kräuter öffneten meine Arterien und retteten mein Leben.. ich gewann Gesundheit und Energie.. bin unabhängig von teuren, abhängig machenden Medikamenten.." S.23 Quinn  
  "Pflanzenöstrogene.. Soja-Isoflavone reduzieren Arteriosklerosegebiet.. Yamakoshi et al 2000.." Dissertation Nevala 2001  
"Hanf: Reinigung der Arterien, Stärkung des Immunsystems.. antibiotische antibakterielle Wirkung.. Glanz der Haut, Haare, Augen.." Herer/Böckers  
"Pau d'Arco-Tee/Taheebo/Lapacho/Ipe Roxo: sehr wirksam bei Krebs, Energiemangel, Schmerzen, Arteriosklerose, Zahnschmerzen.." L-zip
  Arthritis  
  "bei Arthritis Cayenne-Tinktur über entzündeten Gelenken einreiben, einwickeln, belassen über Nacht.." S.107 Quinn  
  "älterer Mann (Henry) mit stark geschwollenen Knöcheln, Knien, Ellenbogen.. Arthritis.. kann sein Heim nicht verlassen.. Schmerzattacken.. Weizengrassaft + frisches Gemüse abends.. nach ein paar Wochen läuft der Mann herum, sonnt sich und grüßt seine Nachbarn.. trifft Mann mit Emphysem und Multiple-Sklerose-Frau.. vor Jahren zusammen in einer Band.." S.109,116 Wigmore: 'Why Suffer'  
  Atemweg  
  "Ingwer und Cayenne zur Reinigung des Bronchialsystems.." S.107 Quinn  
  "Atemwegserkrankungen wie Asthma reagieren auf Knoblauch.." S.113f Quinn  
  "in Polen Heilung Asthma, Bronchitis durch Knoblauch.." S.114 Quinn  
  Augen  
  "Antonia, 5.. Gesicht aufgedunsen, entzündete Augen, kann Licht nicht ertragen.. Kind täglich in feuchtes Handtuch eingewickelt.. Tuch in lauwarmes Wasser wo Haferstroh gesotten.. mit trockenem Tuch umwunden.. schlafen lassen bzw. 1h lassen.. 1 Wo lang.. in 2. Wo Bad 15-20min 24-26°C mit Absud von Haferstroh.. in letzter Minute mit Wasser aus Gießkanne schnell übergossen, sofort angezogen.. kranke Stoffe durch warmes Bad aufgelöst und ausgeleitet.. durch kalten Guß Stärkung und Schließung der Poren.. Bad alle 2-3 Tage.. bald frischer, kräftiger, gesünder.. das Auge reiner.." S.169 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Berta, leidend, recht oft 'böse Augen' so daß sie nicht lesen kann.. Augen rot, brennen.. dem Kind in 10 Tagen 6x nasses Hemd anziehen.. reicht dies nicht aus, Bäder mit ~24°C, zugegossener Absud von Fichtenreisern.. abschließend rascher kalter Abguß.. als Augenwasser Aloë-Wasser (1 Messerspitze Aloë in ein Glas mit heißem Wasser aufgegossen).. 3x/Tag Augen auswaschen.. heilt das entzündete Auge, stärkt es.." S.170 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Wilhelm, 9.. Augenleiden, kann nicht mehr lesen, kaum mehr Menschen unterscheiden, halb blind.. nichts hilft, kein Arzt, Apotheker.. Hände und Füße stets kalt, ohne Appetit, abgemagert, traurig, gedrückt.. in 4 Monaten gesund.. 2 warme Bäder pro Woche.. 4x/Wo Hemd anziehen, das in kaltes, mit etwas Salz gemischtes Wasser getaucht.. 1-1½h lassen.. oft im nassen Gras oder bei Regen barfuß gehen.. nach 4 Wo 3-4 Bäder pro Woche.. mit 15°C und nie länger als 1min mit folgender Bewegung.. einige Wochen.. Augen 2x/Tag mit Alaunwasser (1 Messerspitze Alaun zu 1/4 l Wasser).. Augen öffnen sich ganz, leuchten, strahlen.." S.170f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Mittel direkt für Auge.. Alaun, groß wie 4 Gerstenkörner in 1/4 l Wasser auflösen.. Augen 3-4x/Tag waschen.. nach Entfernung des Übels das Kind mind. einmal pro Wo nach obiger Art waschen, in anderer Wo so ein Bad richten.." S.169 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Henry kann die Klaviertasten wieder betätigen, braucht keine Brille mehr.." S.117 Wigmore: 'Why Suffer'  
  "zum Senken hoher Augendruck Marihuana, Hanf.." S.49 Quinn  
  "Augentrost Formel: Augentrost, Gelbwurz, rote Himbeerblätter, Wollblume, Fenchelsamen, Rue tops, Cayenne-Pfeffer.. reinigt/stärkt Auge.. kehrt Erkrankung um.. gg. Infektion.. Dr. John Christopher/Dr. Richard Schulze.."  
  "Schwedenkräuter gg. trübe Augen.. nehmen Röte/Schmerzen.. vertreiben Flecken, grauen Star -> Augenwinkel befeuchten, feuchten Lappen auf geschlossene Augen.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Ausdauer  
  "Cayenne + Knoblauch + Lecithin.. Lecithin scheint Ausdauer zu erhöhen.." S.56 Quinn  
  Bakterien -> Infektion  
"Hanf: Reinigung der Arterien, Stärkung des Immunsystems.. antibiotische antibakterielle Wirkung.. Glanz der Haut, Haare, Augen.." Herer/Böckers  
  "Zwiebeln, Knoblauch, Rettich, Lauch enthalten natürliches Antibiotikum Allicin -> zerstört Krankheitskeime ohne nützliche Darmbakterien zu beseitigen.." S.42 Mindell: 'Die Vitaminbibel'  
"Wunderbaum Moringa: zerstoßene Samen reinigen Trinkwasser, 1 Samenkorn tötet 99% der Bakterien, gg. Diabetes, Bluthochdruck, Anämie.. 100g=Kalzium von 12 Glas Milch + Vitamin C von 21 Orangen + Kalium von 9 Bananen.. Schmierstoff für Maschinen, Treibstoff.."
Bruhns, Zgraggen: "Der Wunderbaum Moringa. Ein Vitamingeschenk von Mutter Natur" 2008.. hochdosierte Vitamine und Mineralien gegen fast alle körperlichen Beschwerden.. senkt/stabilisiert Blutdruck, verbessert Durchblutung, entgiftet, reinigt Wasser, tötet Bakterien, schützt vor Karies, verbessert Fettstoffwechsel, guter Schlaf, stärkt Immunsystem, Rheuma, Diabetes, ADS, Tumore, Geschwüre..
 
  Blasenentzündung  
  "Herr, 30.. 3 Jahre Blasenkatarrh.. Überanstrengung, langes Aufhalten des Harns.. große Schmerzen, Zusammenbruch vor Schwäche, Schmerz.. 4 Monate krank im Bett.. Gewicht 82 Pfund.. Arzt verordnet Wildunger-Wasser.. 100 Flaschen getrunken.. warme Sitzbäder.. heftiger Magen-/Darmkatarrh.. nach 4 Monaten besser.. im Sommer erträglich, zeitweise große Schmerzen, Urin oft trübe.. Schmerzen im Winter.. Blasenschmerzen schlimmer, Urin immer spärlicher, trüber.. 3 Wo Bett.. Kräfte schwinden.. Abzehrung.. Unterkörper meist kalt, trotz geheiztem Zimmer, 5 Unterbeinkleider und 3 Paar Strümpfe nicht warm.. Arzt sagt warm halten.. gegen Blasenleiden Wildunger-, Kronenquell-Wasser.. 150 Flaschen.. nach Wörishofen.. abgemagert, elend.. am 3. Tag bessere Gesichtsfarbe, Schmerzen weniger, Urin reichlicher und heller.. nach 4 Wo wieder der frohe, heitere, gesunde Mensch wie ehedem.. Anwendungen anfangs einige mal Leibstuhldampf mit Zinnkrautabsud, 3 Wo vor-/nachmittags Oberguß und Wassertreten.. später Sitzbäder und Oberguß, täglich abwechselnd.. anfangs Tee von Zinnkraut und Wacholderbeeren.." S.181f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "amerikanische Ureinwohner nutzen Weißdorn bei Blasenproblemen.." S.129 Quinn  
  Blut, Durchblutung  
"natürliche Blutverdünner: Bromelain, Cayenne, Dill, Ginkgo biloba, Ingwer, Knoblauch, Oregano, Turmeric, Weißdorn, Zimt, Zwiebeln, Obst/Gemüse, Trockenfrüchte, Beeren (Rosinen, Cranberries, Kirschen), Vitamin C, Vitamin E, Verdauungsenzyme auf nüchternen Magen.."  
  "Knoblauch entspannt Gefäßwände, vergrößert Blutfluß, verhindert Verklumpen der Blutzellen und Blutverklumpung.." S.114 Quinn  
  "Knoblauch und Ingwer verhindern Blutverklumpung durch Senkung Fibrin.." S.35 Quinn  
  "flüchtige Öle in Ingwer senken Cholesterin, reinigen Blut, verhindern Blutverklumpung.." S.121 Quinn  
  "gekochte konzentrierte Weißdornbeeren bei übersäuertem Blut.." S.129 Quinn  
  "Gotu Kola in Asien/Europa zur Blutreinigung.. Blutsäuren neutralisieren.." S.125f Quinn  
  "flüchtige Öle in Gotu Kola zur Entwässerung, Blutreinigung, Cholesterinsenkung.. Betasitosterol.." S.126 Quinn  
  "Artischocke: beseitigt Milz- und Pfortaderstauungen, verhindert Leberreizungen durch Regeneration und Entgiftung der Leber.. beugt Gallensteinbildung vor durch Senkung Cholesterin.. reinigt Blut und Lymphe.." Schreiber S-zip
  "Cayenne öffnet Arterien weit -> mehr Blutfluss ohne Herz mehr zu belasten.. mehr Energie ohne mehr Herzschlag und ohne höheren Blutdruck.." S.29 Quinn  
  "Cayenne löst Blutverklumpungen auf, öffnet verstopfte Arterien.." S.28 Quinn  
  "Cayenne verbessert Durchblutung überall im Körper -> bessere Verdauung, Ausscheidung, Energie, Augen, Atmung, Ausdauer.. besserer Schlaf, Sex.." S.29 Quinn  
"Cayenne die beste pflanzliche Hilfe für die Blutzirkulation.. keine andere Pflanze, die so schnell, stark und vollständig den Blutfluss anregt.. der kraftvollste Ent-Blocker.." Selfhealth Newsletter 16 2.04 Quinn: 'Left for Dead' Biser: 'Curing with Cayenne'  
  "Ginkgo biloba verbessert kapillaren Blutfluß -> mehr Sauerstoff ins Gehirn -> Lernleistung, Gedächtnis.. stoppt Demenz-Symptome (Alzheimer), kehrt um.. freie Radikale.. Dr. Schulze.." Selfhealth Newsletter 16 2.04 G-zip
  "nach 3 Jahren Sojabohnen Cholesterin 332 -> 206mg, Blutfluss zum Herz dramatisch besser.." S.135 Quinn  
  "Ur-/Braunhirse: mineralstoffreichstes Getreide der Erde, glutenfrei, basenbildend, Durchblutungsstörungen, Gelenkschäden.."  
  "Schwedenkräuter reinigen Blut.. bilden neues.. fördern Umlauf.. bei großer Blutarmut bringen sie die verlorene Farbe wieder, wenn die Tropfen eine Zeitlang morgens genommen werden.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  "Zwiebel.. Durchblutung der Hautgefäße gesteigert (Schwitzen).. es kann mehr Energie über die Haut absorbiert werden - Lichtenergie.." Schreiber S-zip
"Nr. 7 stärkende Teemischung.. gg. Blutarmut, Blässe, Schwäche.." S.51 Droz K-zip
  Blutbild  
  "Grassäfte sind voller Enzyme und verbessern das Blutbild.." S.98 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  Blutbildung  
  "Chlorophyll aus Pflanzen wirkt blutbildend.." Saunders: "The nutritional value of chlorophyll as related to hemoglobin formation" Exp Biol Med (Maywood) 23,8 788-789 5.1926  
  "Fenchel und Schwarzwurzel für Bluterneuerung, Blutaufbau und Energiezufuhr.. Kochwasser trinken.." tz 5.2.04 S.12  
"Schwedenkräuter reinigen Blut.. bilden neues.. fördern Umlauf.. bei großer Blutarmut bringen sie die verlorene Farbe wieder, wenn die Tropfen eine Zeitlang morgens genommen werden.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Blutdruck  
  "viele Kräuter regulieren den Blutdruck.. Knoblauch und Cayenne meistens empfohlen.." S.49 Quinn  
  "Cayenne, Knoblauch, Baldrian zur Blutdrucksenkung.." S.95 Quinn  
  "Cayenne und Knoblauch regulieren Blutdruck und reinigen Arterien.." S.48 Quinn  
"Bärlauch reinigt Adern/Blut, gleicht Blutdruck aus, bei Arterienverkalkung (Arteriosklerose), für Leber/Magen/Darm, entgiftet.. Flavonoide, Vitamin C.."  
  "hohen Blutdruck normalieren in 3 Monaten mit Knoblauch, durch Hinzufügen von genügend Cayenne kann es in 3 Tagen klappen.." Biser: 'Curing with Cayenne'  
"Hafer ist wohl der beste, billigste Vitaminspender.. große naturreine Haferflocken.. reguliert Blutdruck, verbessert Blut.." S.72 Häberle  
"Wunderbaum Moringa: zerstoßene Samen reinigen Trinkwasser, 1 Samenkorn tötet 99% der Bakterien, gg. Diabetes, Bluthochdruck, Anämie.. 100g=Kalzium von 12 Glas Milch + Vitamin C von 21 Orangen + Kalium von 9 Bananen.. Schmierstoff für Maschinen, Treibstoff.."
Bruhns, Zgraggen: "Der Wunderbaum Moringa. Ein Vitamingeschenk von Mutter Natur" 2008.. hochdosierte Vitamine und Mineralien gegen fast alle körperlichen Beschwerden.. senkt/stabilisiert Blutdruck, verbessert Durchblutung, entgiftet, reinigt Wasser, tötet Bakterien, schützt vor Karies, verbessert Fettstoffwechsel, guter Schlaf, stärkt Immunsystem, Rheuma, Diabetes, ADS, Tumore, Geschwüre..
 
  "Niem bei Blutgerinnsel, Bluthochdruck, Blutvergiftung, Infektionskrankheiten, Insektenstiche, Milbenbefall, Krebs, Malaria, Nagelpilz, Parasiten, Epstein Barr, Tuberkulose, Warzen.."  
  "Sellerie bei Venen-/Lymphstau, Bluthochdruck, Verstopfung, Rheuma, Arthritis, Diabetes.. reinigt, macht schlank, entwässert, macht alkalisch.." tz 4.12.03 S.12  
  "Weißdorn reguliert hohen und niedrigen Blutdruck.." S.129 Quinn  
  "Blutzirkulationstee.. Tee gegen hohen Blutdruck.." S.53 Droz K-zip
  Blutungen  
  "Frau, Blutung, am Sterben.. keine ärztliche Hilfe.. anfangs nach je ¼h 2-3 EL Zinnkrauttee, später 2 EL/Tag.. 2h Tuch auf Unterleib, in 50% Wasser und 50% Essig getaucht.. innerhalb der 2h nach je 20min wieder frisch eintauchen.. Blutung hört rasch auf.. noch 2x je 1/2h solchen Überschlag.. um wieder Blut zu bekommen in jeder Stunde 2 EL Milch zur gewöhnlichen Hausmannskost.. nach 4 Wo ok.. solche Anwendungen im Notfall bis ein Arzt zur Stelle ist.." S.190f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Blutungen durch Cayenne sofort gestoppt.. Schiffsarzt von Columbus.." S.45 Quinn  
  "Cayenne zum Stoppen innerer, äußerer Blutungen.. Dr. Christopher.." S.29 Quinn  
  Blutvergiftung  
  "Herr schneidet entzündetes Hühnerauge aus.. Entzündung breitet sich aus.. in wenigen Tagen Symptome und Schmerzen einer Blutvergiftung.. pro Tag 2 Fußbäder von abgebrühten Heublumen.. täglich Füße mehrmals je 2h mit Tüchern, in Absud von Zinnkraut getaucht (jede Stunde neu eintauchen) umwinden.. am Körper Spuren der Vergiftung offenbar (schlechtes Aussehen, Appetitlosigkeit).. täglich 1 Waschung Oberkörper und Unterwickel 1.5h.. in wenigen Tagen außer Gefahr, in 10 Tagen gesund.. täglich 2 Tassen Wermut- und Salbeitee (beide Kräuter gemischt).." S.355 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Pfarrer, korpulent.. dicker Hals, verschriebene Jodsalbe.. zu viel Jodsalbe.. in kurzer Zeit auf 50% des Gewichts abgemagert.. Arzt erklärt ihn für aufgegeben, weil das Jod das Blut vergiftet hat.. warme Bäder mit Absud von Fichtenreisern 28-30°C.. mit folgender kalter, rascher Abwaschung, Ober- und Unteraufschläger, Ober- und Unterguß, den Unterwickel in Absud von Fichtenreisern getaucht, jeden Tag 2 Anwendungen.. daneben barfuß gehen im Gras mit Tau.. innerlich pro Tag 1 Messerspitze Kreidemehl oder gelöschter Kalk, in 1/2 l Wasser gut aufgelöst, in 2-4 Portionen trinken.. täglich 1-2 Löffel Öl, daneben einfache, kräftige Hausmannskost.." S.355f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Erdrauch-Tee (Fumaria officinalis) bestes Blutreinigungsmittel.."  
  "zur Blutreinigung 3x/Tag 1TL Bier- oder Bäcker-Hefe.." S.193 Moerman, Breuss: 'Krebs..'  
  "rohe Obst- und Gemüsesäfte sind Reiniger für das innere Körpersystem und das Blut.. Apfel-, Ananas-, Kirsch-, Brombeer-, Orangen-, Grapefruit-, Pflaumen-, Aprikosensaft.. grüne Pfefferschoten und Tomatensaft.. angefüllt mit Sonnenenergie.. Entsafter hoher Leistung/niedriger Umdrehungszahl.. langsam trinken.." S.168ff Bragg  
  "Artischocke: reinigt Blut und Lymphe.." Schreiber S-zip
"Bärlauch reinigt Adern/Blut.."  
  "Benediktenkraut reinigt Blut, entgiftet Leber/Nieren, antiviral, desinfizierend.." S.37f Bakhuis  
"Brennessel: zur Entgiftung, Blutreinigung und Stoffwechselanregung.. wirkt bei emotionalem Stress.. positive Gedanken gestärkt.." Schreiber S-zip
  "Brunnenkresse blutreinigend, fördert Sauerstoffaufnahme, entgiftend, antibakteriell, Lungenkrebs, Blutarmut, Diabetes, Ödeme.. Karottensaft mit Brunnenkresse gegen Krebs.. Krebs, Tumoren, Zysten lt. Hartwell.." S.29f Bakhuis  
  "Rotkleeblüten blutreinigend, entgiftend, stärkt Immunsystem, pflanzl. Östrogene.." S.39f Bakhuis  
"Heilkraft des Kohls seiner Affinität zu den für den Körper giftigen Säften zuzuschreiben.." S.22 Droz K-zip
"Löwenzahn: entgiftend, blutreinigend.. 'Waschpulver' für den Körper.. reguliert Säureüberschuß.. baut Energie und Ausdauer auf.. Leber und Magen.." Schreiber S-zip
"Meerrettich: Wurzeln enthalten sehr viel Vitamin C.. regen Stoffwechsel/Verdauung an.. reinigen Blut.."  
  "Niem bei Blutgerinnsel, Bluthochdruck, Blutvergiftung, Infektionskrankheiten, Insektenstiche, Milbenbefall, Krebs, Malaria, Nagelpilz, Parasiten, Epstein Barr, Tuberkulose, Warzen.."  
"Spargel: Vitamin A, C, B, Eisen, Kalium, Kalzium, Phosphor, Jod, Flavone, Saponine, Folsäure.. in grünem Spargel Chlorophyll.. regt Stoffwechsel/Nieren an, entschlackend.. schwemmt Gifte aus, reinigt Blut.."  
  "es gibt nichts besseres als eine Körperreinigung mit Wassermelonen, um anorganische Mineralien aufzulösen und auszuscheiden.." S.182 Bragg  
  Blutverklumpung  
  "Cayenne verhindert Herzanfall, Schlaganfall durch Senkung Fibrin -> Blutverklumpungen können sich nicht bilden.." S.28 Quinn  
  "Cayenne macht die Blutplättchen schlüpfrig -> sie lösen sich.. die Arterienwand kann heilen.." S.36 Quinn  
  "Cayenne hält Arterien offen, verhindert Blutverklumpung, Herzattacken.." S.35 Quinn  
  "Cayenne löst Blutverklumpungen auf, öffnet verstopfte Arterien.." S.28 Quinn  
  "flüchtige Öle in Ingwer reinigen Blut, verhindern Blutverklumpung.." S.121 Quinn  
  "Ingwer verhindert Blutverklumpung.. Gingerol als Antikoagulant, Blutverdünner.. Dr. Charles Dorso, Cornell Universität.." S.121f Quinn  
  "Knoblauch und Ingwer verhindern Blutverklumpung durch Senkung Fibrin.." S.35 Quinn  
  "flüchtige Öle in Ingwer senken Cholesterin, reinigen Blut, verhindern Blutverklumpung.." S.121 Quinn  
  "hoch geladene Kolloide aus frischem Obst/Gemüse.. richtiges Wasser -> in Blutzellen höhere elektrische Ladungen -> Blut bildet keine Klümpchen -> Energietransport und Nährstofffluß nicht beeinträchtigt.." Flanagan  
  Bypass-Verschluss  
  "mein Bypass war ein Reinfall von Anfang an.. innerhalb 1 Wo war er zu.. Kräuter öffneten meine Arterien und retteten mein Leben.. ich gewann Gesundheit und Energie.. bin unabhängig von teuren, abhängig machenden Medikamenten.." S.23 Quinn  
  Cholesterin  
  "Artischocke: beugt Gallensteinbildung vor durch Senkung Cholesterin.." Schreiber S-zip
  "Knoblauch kann Cholesterin senken.. weltweite Studien an Universitäten, Krankenhäusern.." S.114 Quinn  
  "im Kreislaufsystem senkt Knoblauch Cholesterin, LDL, Blutfette, Blutdruck.. erhöht HDL.." S.114 Quinn  
  "flüchtige Öle in Gotu Kola zur Cholesterinsenkung.. Betasitosterol.." S.126 Quinn  
  "Haferkleie kann Cholesterin senken.." S.210 Galland  
  "nach 3 Jahren Sojabohnen Cholesterin 332 -> 206mg, Blutfluss zum Herz dramatisch besser.." S.135 Quinn  
  "Pflanzenöstrogene.. Soja-Isoflavone senken Cholesterin.. Anderson et al 1995, Anthony et al 1996, Kirk et al 1998.." Dissertation Nevala 2001  
  Becker, Burch, Salomon, Venkitasubramanian, King: "Ascorbic acid deficiency and cholesterol synthesis" J Am Chem Soc 75,8 2020 4.1953 Mangel an Vitamin C erhöht Cholesterin stark..  
  Ohtake, Nonaka, Sawada, Hagiwara, Hagiwara, Kubota: "Studies on the constituents of green juice from young barley leaves. Effect on dietarily induced hypercholesterolemia in rats" Yakugaku Zasshi 105,11 1052-1057 11.1985 aus Gerstenblattsaft extrahierte Substanzen senken Cholesterin bei Ratten..  
  Kuusisto et al: "Effect of activated charcoal on hypercholesterolemia" Lancet 16 366-367 8.1986 aktivierte Holzkohle gg. Cholesterin..  
  Singh, Rastogi, Sharma, Saharia, Kulshretha: "Can dietary magnesium modulate lipoprotein metabolism?" Magnes Trace Elem 9,5 255-264 1990 magnesiumreiche Ernährung 1,142mg/Tag im Vergleich 438mg/Tag.. nach 12 Wochen Cholesterin -10.7%, LDL -10.5%, Triglyceride -10.1%, HDL +2.0 mg/dl.. bei stärkerem Mg-Mangel +10.9% HDL..  
  Qureshi, Qureshi, Wright, Shen, Kramer, Gapor, Chong, DeWitt, Ong, Peterson et al: "Lowering of serum cholesterol in hypercholesterolemic humans by tocotrienols (palmvitee)" Am J Clin Nutr 53,4 Suppl 1021S-1026S 4.1991 wirksame Cholesterinsenkung durch Vitamin E..  
  degenerative Erkrankungen  
  "alter Mann, bettlägrig, zerbrechlich.. nach ein paar Wochen Weizengrassaft öffnet er selbst kraftvoll die Tür, grinst stolz und reicht die Hand zur Begrüßung.." S.108 Wigmore: 'Why Suffer'  
  Demenz  
  "Ginkgo biloba: Gedächtnis, Alzheimer.. stoppt Demenz-Symptome, kehrt um.. hilft bei zuwenig Sauerstoff im Gehirn.. verbessert kapillaren Blutfluß.. erhöht Lernleistung.. hemmt Ödeme, Netzhautödeme.. freie Radikale.. Dr. Schulze.." Selfhealth Newsletter 16 2.04 G-zip
  Depression  
  "Herr.. durch Überanstrengung und Geschäftssorgen Ohrensausen, Abnahme Denkvermögen sowie Gedächtnis.. für Beruf unfähig.. trübe Gemütsstimmung, häufig Angstzustände.. Schlaf meist schlecht.. Körperkräfte schwinden, Körpergewicht vermindert sich erheblich.. Oberguß, Rückenguß, Wassergehen, pro Wo 2 Wickel, 1 spanischer Mantel.. zum innerlichen Gebrauch Wermuttropfen, teils allein, teils mit Arnika und auch mit Tausendguldenkraut gemischt.. ganz besondere Wirkung.. nach 8 Wo vollkommen gesund und arbeitsfähig.. Gemütsstimmung gehoben, heiter.. Körpergewicht zugenommen.." S.328f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
"Birke.. Saft enthält reichlich Vitamin C.. Schönheits-/Stärkungstrunk.. Fieber, Magenleiden, Wundheilung, Gicht, Rheuma, Depressionen.." Schreiber S-zip
  "Gotu Kola zur Behandlung Gehirn, Nervensystem, Epilepsie, Schizophrenie, Gedächtnisverlust, Depression, Nervenzusammenbruch.." S.125 Quinn  
  "Schwedenkräuter nehmen Melancholie und Depressionen.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Diabetes (hoher Blutzucker)  
  "unvollkommen gewandelte Stärke-/Zuckerstoffe -> Zuckerschleim.. Heilung der Zuckerkrankheit durch Nahrungsumstellung: Wildkräuter Löwenzahn, Endivien, Schafgarbe, Spitz-/Breitwegerich, Huflattichblüten, Brennessel.. Brot/Getreidespeisen meiden.. Wolfgang Friedrich.." S.175ff Sommer: 'Urgesetz der natürlichen Ernährung'  
  "Betasitosterol gegen Krebs, Diabetes, Blutverdickung, Geschwüre, Arteriosklerose, Haarausfall, Entzündung.. 300mg 2x/Tag für 60 Tage.."  
  "Brunnenkresse blutreinigend, fördert Sauerstoffaufnahme, entgiftend, antibakteriell, Lungenkrebs, Blutarmut, Diabetes, Ödeme.." S.29f Bakhuis  
  "Paste aus Cayenne und Öl zum Einreiben Fußsohle bei Diabetes -> bessere Durchblutung -> keine Amputation.. Dr. Christopher.." S.29 Quinn  
  "Cayenne enthält viel Vitamin A, Vitamin C, Eisen, Kalzium, Kalium.. Vitamin B-Komplex, G, Magnesium, Phosphor, Schwefel.. Arthritis, Blutungen, Durchblutung, Blutreinigung, hohem Blutdruck, Krampfadern, Verletzungen, Augen, Müdigkeit, Fieber, Blähungen, Diabetes, Herzproblemen, Infektion, Nierenproblemen, Rheuma, Schlaganfall, Tumoren, Geschwüren.." Biser: 'Curing with Cayenne'  
  "Essiac-Tee gegen Diabetes.." E-zip
  "zur Erhaltung eines gesunden Blutes Vitamin C, B12, K, A, Folsäure und Pyridoxin (B6) wichtig, die sich alle im Gerstengras befinden.." S.14 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Tee aus Blättern des Guayusa-Baums senkt den Blutzuckerspiegel.." S.116 Coler  
  "Kokosnussöl: frische Früchte, organisch, ohne Chemie/Bleiche/Härtung/Überhitzung.. antibakteriell, antiviral, antifungal.. gegen Herpes, Epstein-Barr-Virus, Candida, giardia.. stärkt Immunsystem, Gewichtsprobleme, Herzerkrankungen, Diabetes, Morbus Crohn, Verdauungsprobleme, Schilddrüse, mehr Energie, CFS, verjüngt Haut, weniger Falten.." B-zip
"Pau d'Arco-Tee/Taheebo/Lapacho/Ipe Roxo: sehr wirksam bei Krebs, Leukämie, Hogkin, Aids, Infektionen, Viren, Warzen, Geschwüre, Bronchitis, Allergien, Asthma, Entzündungen, Rheuma, Verstopfung, Candida, Pilzen, Kreislauf, Diabetes, Energiemangel, Nieren, Leber, Schmerzen, Parkinson, Polypen, Ekzeme, Arteriosklerose, Zahnschmerzen.." L-zip
"Wunderbaum Moringa: zerstoßene Samen reinigen Trinkwasser, 1 Samenkorn tötet 99% der Bakterien, gg. Diabetes, Bluthochdruck, Anämie.. 100g=Kalzium von 12 Glas Milch + Vitamin C von 21 Orangen + Kalium von 9 Bananen.. Schmierstoff für Maschinen, Treibstoff.."
Bruhns, Zgraggen: "Der Wunderbaum Moringa. Ein Vitamingeschenk von Mutter Natur" 2008.. hochdosierte Vitamine und Mineralien gegen fast alle körperlichen Beschwerden.. senkt/stabilisiert Blutdruck, verbessert Durchblutung, entgiftet, reinigt Wasser, tötet Bakterien, schützt vor Karies, verbessert Fettstoffwechsel, guter Schlaf, stärkt Immunsystem, Rheuma, Diabetes, ADS, Tumore, Geschwüre..
 
  "Niem-Produkte antibakteriell, antiviral, als Pestizid, Fungizid, Dünger.. Zahn-/Mundhygiene, Kopfläuse, Nematoden, Hausstaubmilben, Pilze, Diabetes, Krebs, Cholesterinspiegel.."  
  Leonhardt: "Noni" >100 Vitalstoffe: Atmungsprobleme, Arthritis, Herzprobleme, Diabetes, Allergien.. N-zip
  "Ölbaumblätter gegen Infektionen, Bakterien, Viren, Pilze, Hefen, Parasiten, Herz-/Kreislaufprobleme, Diabetes, chron. Müdigkeit, Herpes.. stärkt Immunsystem, besserer Blutfluss/Fettstoffwechsel, stabilisiert Blutzucker
Blätter wichtiger als Früchte.. Tee aus Blättern.. bitter.. Tinktura Olea Foliorum Erstverschlimmerung.. in 4 Tagen abgeklungen.."
Kapseln Olivenblattextrakt, getrocknete Olivenblätter, frische Blätter.. Mixer.. Wasser.. grüne Flüssigkeit im Kühlschrank..
Pies: "Olivenblatt-Extrakt. Rückbesinnung auf ein jahrtausendaltes Heilmittel"
 
  "Petroleumdestillate Terpentin, Kerosin.. als universeller Heiler:
+ entfernt pathogene Mikroben, Parasiten aus Blut/Darm
+ wirksam bei Polio, Diabetes, Prostataproblem, Magengeschwür, Rheuma, Osteoporose, Arthritis, Autoimmunerkrankungen, Krebs
+ 6 Wochen 1 TL/Tag 30min vor Frühstück, 2 Monate Pause, dann 4 Wochen
+ ein Chinese trank 1 Glas Benzin/Tag 42 Jahre lang, sieht 10 Jahre jünger aus.."
 
  "Pilz Agaricus Blazei Murill.. bei schweren Leberleiden, Diabetes.. stärkt Immunsystem.." Blasig 23.10.03  
  "Pilz Coprinus comatus: Diabetes, Durchblutung, Verdauung, Sarkome, Brustkrebs.."  
  "Sauerkraut: in 500g nur 125 Kalorien.. starkes Sättigungsgefühl.. gesündeste aller Speisen.. für Zuckerkranke.. Gärung/Fäulnis vorgebeugt.. Arteriosklerose rückgängig machen.. 4 Wochenkur 250-300g/Tag gärfrisch vom Faß, nicht pasteurisiert, nie aus Dosen.." S.23f Pachtmann  
  "Sellerie stabilisiert Blutzucker, bei Venen-/Lymphstau, Bluthochdruck, Verstopfung, Rheuma, Arthritis, Diabetes.. reinigt, macht schlank, entwässert, macht alkalisch.. in grünen Blättern meiste Vitamine.." tz 4.12.03 S.12  
  "Spriulina Pacifica Hawaii:
+ besteht zu 60% aus leicht verdaulichem Eiweiß
+ viel Betacarotin
+ der beste Gamma-Linolensäure-Lieferant
+ kondensiertes Sonnenlicht (Chlorophyll)
+ liefert viel Sauerstoff
+ Nährstoffe, Mineralien, Vitamine, Enzyme, Spurenelemente, Aminosäuren
bei Eisenmangel, Konzentrations-, Lernprobleme, Müdigkeit, Depression, Übersäuerung, geschwächtem Immunsystem, Krebs, Bestrahlungsschäden, Bluthochdruck, Allergien, Diabetes, Magen/Darm, Vitamin-/Mineralstoffmangel, Schwermetallbelastung, Eiweißmangel, Muskelschwund, Hepatitis, Blutarmut, trägem Stoffwechsel, Herz/Kreislauf, Cellulitis, Übergewicht, Untergewicht, Augen, grauer Star.." 2. newsletter Bruno Würtenberger 11.04
 
  Erfolg mit Taheebo-Extrakt
6 Fälle mit Diabetes mellitus.. 4 gebessert, 2 schlechter (Insulin schlagartig abgesetzt, Diät nicht eingehalten).. Dr. Ohyama

* 42w, 20 Einheiten Insulin/Tag, nach 3 Monaten Taheebo-Tee Blutzucker 220 auf 160mg gefallen, Insulin halbiert.. 6 Monate später kein Insulin mehr..

* 64w, Blutdruck 200/160, Blutzucker 300.. 5g/200ml Taheebo-Tee 3x/Tag.. keine Verstopfung mehr, Blutzucker 100 - auch ohne Diät.. friert nicht mehr..

* 51m, Magengeschwür, 26 Einheiten Insulin/Tag.. nach 8 Tagen Taheebo 20 Einheiten, nach 14 Tagen 15, nach 18 Tagen 13.. nach 3 Monaten 6 Einheiten Insulin/Tag..

* 55m, Blutzucker 210, aß 50% weniger, bergsteigen, 15g/900ml Taheebo.. nach 3 Monaten Blutzucker 70-100..

* 39m, Blutzucker 300, schlechtes Sehvermögen, leicht müde, kein Sättigungsgefühl nach dem Essen.. 15g/900ml Taheebo.. nach 4 Monaten Blutzucker 100-120, bleibt stabil nach Insulinstop.. keine Müdigkeit mehr, besseres Sehvermögen..
 
"Diabetiker die regelmäßig Weizengrassaft nehmen und Rohkost kommen mit weniger Insulin aus.." S.135 Wigmore: 'Why Suffer'  
  "ein Diabetiker kann seinen Insulinbedarf unter medizinischer Beobachtung in einem Krankenhaus in Massachusetts durch Weizengrassaft in 1 Woche reduzieren.." S.135f Wigmore: 'Why Suffer'  
"John, krank seit 1957.. Diagnose Diabetes.. Nadel um sich selbst täglich Insulin zu spritzen.. 5 Jahre lang.. Verschlechterung 1962 -> Interesse an natürlichen Methoden zur Gesundung.. Gesundheitsverbesserung durch organisches Obst/Gemüse.. Infoblatt zu Weizengrassaft.. Weizengras-Selbstanbau.. nach 7 Tagen genügend Gras für Test.. kein Insulin mehr, stattdessen 6 Wochen lang 2 große Becher Weizengrassaft mit Wasser pro Tag.. nach 21 Tagen stellt Arzt kein Diabetes mehr fest.. wöchentliche Tests zeigen Blutzuckerspiegel ok.. wieder Insulin da von der Bauchspeicheldrüse.." S.136 Wigmore: 'Why Suffer'  
"Diabetiker die es leid sind Insulin zu spritzen sollten den Weizengras-Saft-Test machen wie John - unter ärztlicher Kontrolle.. regelmäßig den Saft nehmen und lebendige Nahrung zu sich nehmen.." S.136 Wigmore: 'Why Suffer'  
  "mit Zimt gegen Diabetes.." TK 28.11.03  
  Emphysem  
  "Pfarrer.. starke Lungenentzündung.. danach Lungenemphysem (Lungenerweiterung, Lungenblähung), Husten kaum anzuhören.. Aussehen recht krank, wenig Appetit, Kräfte abnehmend.. Lunge von Ärzten noch als heilbar erklärt.. 14 Tage 1) jeden Tag 2 Obergüsse.. 2) jeden Tag 2x im Wasser gehen 3-5min.. 3) 3x/Wo Schal.. 4) jeden 2. Tag Sitzbad 1min.. Absud von Foenum graecum mit Honig gekocht, jede Stunde Löffel voll.. Aufgüsse kräftigen den oberen Körper.. Husten anfangs noch stärker, viel Schleim geht heraus.. nach 3 Tagen weniger Husten und Auswurf.. in 12 Tagen nur mehr kleiner Rest von Verschleimung übrig.. beseitigt durch weitere Anwendungen Oberguß, Knieguß und Tee von Brennnesseln und Spitzwegerich.. nach ~3 Wochen vollkommene Besserung.." S.207f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "alter Mann mit Emphysem.. schnappt nach Luft.. Druck auf der Brust.. kaum Chance noch lange zu überleben.. starke Besserung durch Weizengrassaft.. kann nun ohne Hilfe gehen.. neue Lebenskraft.. macht sich nützlich.." S.109 Wigmore: 'Why Suffer'  
  Entkräftung  
  "Schmied, 46.. seit 2 Jahren keine Kraft in Händen.. Arme 50% dünner geworden, 2/3 der Kraft verloren.. Füße viel schwächer.. tun gegen Abend weh.. Appetit nicht wie früher.. am Rücken Spannung.. magere Händen, Adern schlecht zu sehen.. die Arme werden nicht genährt, daher die Schwäche, Steifheit und Kälte.. Blutanstauungen im Nacken und in dessen Umgebung.. 14 Tage 1x/Tag Arme 1/2h in Heublumenbad.. 1x/Tag 2min in kaltes Wasser.. dazu 3x/Wo Schal.. während Kur Arme fester, Adern schwellen an, Anstauungen aufgelöst.. nach 14 Tagen 1x/Tag Ober- und Unterguß.. 2x/Wo warmes Heublumenbad, 2x Kaltwasserbad für die Arme.. Wiederholung.. wieder fähig für Beruf.. pro Tag 20 Wermuttropfen in warmem Wasser.." S.208 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Entzündung -> Infektion  
  "Mann, Darmentzündung.. jahrelang heftige Schmerzen, viel Bauchweh, Grimmen.. kann nichts essen ohne heftige Schmerzen.. abgemagert, blass, trübe Augen.. Medizin wenig hilfreich.. 3x/Wo Sitzbäder.. jeden Morgen/Abend Brust und Unterleib mit Essig und Wasser kräftig gewaschen.. 1x/Wo Halbbad, 1min lang.. in 4Wo von Magenleiden befreit.. 2x/Tag 12 Wermut-Tropfen in warmem Wasser.." S.199f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Gotu Kola hochwirksam bei Behandlung Entzündungen.. Studien.." S.125 Quinn  
  "Weißdorn kühlt Entzündung des Herzmuskels.." S.129 Quinn  
  "heftige Entzündung (Zyste in der Brust).. innerhalb weniger Tage durch Kohl verschwunden.." Helga S. 1.2.03  
  Epilepsie  
  "Gotu Kola zur Behandlung Gehirn, Nervensystem, Epilepsie.." S.125 Quinn  
  "Epilepsie -> Schwedenkräuter eingeben.. dann ausschließlich das Mittel nehmen.. stärkt angegriffene Nerven und Körper.. behebt alle Krankheiten.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Fibrom  
  "Fibrom an Gebärmutter, starke Verwachsungen weg nach intensiver Kohlbehandlung.." S.39 Jakstein  
  Fieber  
  "Birke.. Saft enthält reichlich Vitamin C.. Schönheits-/Stärkungstrunk.. Fieber.." Schreiber S-zip
  "Himbeeren/Brombeeren viel aktive Säure, natürliches Aspirin, Pektin, Gerbstoffe, Kalzium, Eisen, Magnesium, Phosphor.. Fieber senken.." S.12 tz 17.6.04  
  "Gotu Kola hochwirksam bei Behandlung Fieber.. Studien.." S.125 Quinn  
  "Kohlblatt wirkt hochgradig desinfizierend, normalisiert Körperwärme - sei es Fieber oder Untertemperatur.." S.46 Häberle  
  "Kohlblatt heilt Wunden, Tumoren, Husten, Fieber, Tollwut, Pocken.."  
  "Lapacho: äußerlich/innerlich angewendet bei Fieber, Infektionen.. gegen Gifte.." L-zip
  "Magnesium senkt Fieber.. Chlorophyll, Nüsse, Vollkorn, unpolierter Reis, Weizenkeime.." W-zip
  "bei Fieber, hitzig oder kalt.. völlig schwach.. 1 Eßlöffel Schwedenkräuter einnehmen.. bald besser.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  "Fieber mit Weidenrinde behandeln.. bitter wie Chinin.. bei Fieber und Schmerzen.. Edward Stone 1763.. Chemiker isolierten Salicylate.. später Aspirin.."  
  Fußleiden  
  "Herr von Stand.. jedes Jahr 2-3 Wo Fußleiden.. erst brennen Füße, mitunter heftiges Stechen, dann schwellen Füße bis Knie an.. Schmerz lässt etwas nach.. arbeitsunfähig.. vorbeugen durch 1-2x/Wo leinene Strümpfe, in Wasser getaucht, in welchem Haferstroh gesotten, anziehen.. über nasse Strümpfe trockenes Tuch winden, 2h Fußwickel behalten.. 1x/Wo kurzer Wickel 1½h, in Wasser getaucht.. 5-6 Wo machen zur Vorbeugung.." S.225 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Galle  
  "Artischocke: beugt Gallensteinbildung vor durch Senkung Cholesterin.." Schreiber S-zip
  "Lecithin löst Gallensteine auf.. bestehen aus verhärtetem Cholesterin.." S.136 Quinn  
  "Schwedenkräuter helfen bei Gallenschmerzen.. täglich früh+abends 1 Eßlöffel voll und bei Nacht Umschläge mit den Tropfen.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Gehirn  
  "Gotu Kola zur Behandlung Gehirn, Nervensystem, Epilepsie, Schizophrenie, Gedächtnisverlust, Depression, Nervenzusammenbruch.." S.125 Quinn  
  "sekundäre Inhaltsstoffe von Weizenkeimen klinisch verwendet, um Gehirn- und Nervenzellen zu verbessern.."  
  "Schwedenkräuter stärken Gedächtnis/Gehirn.. wenn man öfters daran riecht/schnupft, Kopfwirbel befeuchtet, feuchten Lappen auf Kopf.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Gelbsucht  
  "bei Gelbsucht 3x/Tag 1 Eßlöffel von diesen Schwedenkräuter-Tropfen nehmen.. Umschläge auf die angeschwollene Leber.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Gelenkschäden  
  "Ur-/Braunhirse: mineralstoffreichstes Getreide der Erde, glutenfrei, basenbildend, Durchblutungsstörungen, Gelenkschäden.."  
  Geschmacksinn  
  "Schwedenkräuter bringen verlorenen Geschmack wieder.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Geschwulst, Geschwür -> Krebs  
  "Mädchen, 30.. starke Geschwulst von oberhalb der Knöcheln bis über das Knie hinauf.. zeitweise sehr schmerzhaft, ganz fest und heiß.. 1/2 Jahr ärztliche Mittel, u.a. 12+8 Wo Gipsverband.. verschlimmert sich so, daß der Fuß den Boden gar nicht mehr berühren darf.. Kniegelenk schmerzt.. versuchsweise angeschwellte Heublumen aufgebunden, von oberhalb der Knöchel bis zur Mitte Oberschenkel.. Schmerzen lassen bald nach, Schwellung nimmt ab.. als Geschwulst zur Hälfte verschwunden, auch Gießungen auf den Fuß (jeden 2. Tag).. nach ~8 Wochen Fuß zum Gehen brauchbar.." S.276 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "beschleunigte Heilung von Geschwüren mit Kohl.. Calif Med 70,1 10-15 1.1949.."  
  "Paste aus Cayenne und Öl zur Behandlung Geschwüre.. Dr. Christopher.." S.29 Quinn  
  "Frau, 7x Geschwüre im Verdauungssystem die nicht heilen.. Invalide, Pläne für Begräbnis.. offene Stellen auf der Haut, bis 2.5cm tief.. seit Jahren nicht zugeheilt.. am Stuhl festgebunden, so daß sie nicht kratzen kann.. eine lebende Leiche.. Ernährungsumstellung, Weizengrassaft bessert Juckreiz -> Arme wieder frei.. kann wieder aufrecht sitzen, lächeln.. blickt mit Zuversicht in die Zukunft.. wunde Stellen an Arm und Kopf heilen.. tiefe Stelle wächst zu.." S.110 Wigmore: 'Why Suffer'  
  Gahan, Kline, Finkle: "Chlorophyll in the treatment of ulcers" Arch Derm Syphilol 47,6 849-851 1943 wasserlösliches Chlorophyll gegen Geschwüre, Hautgeschwüre durch Auflagen.. Isolation Chlorophyll, Gewebewachstumsanregung..  
  Gicht  
  "Priester, Gicht.. Füße brennen wie Feuer.. zum verzweifeln.. in heißem Wasser angeschwellte und hernach ausgepreßte Heublumen auf Linnen bringen, die schmerzenden Füße mitten reinlegen, den warmen Heublumenwickel gut zubinden.. nach 2h aufgelegte Heublumen von neuem in den Heublumenabsud eintauchen, auspressen und nochmals umbinden, egal ob lau oder kalt.. nach 1/2 Tag Hauptschmerzen entfernt, nach 2-3 Tagen frei von Schmerzen.. wenn keine Heublumen, so siede man Haferstroh und tauche die zu umwindenden Fußwickel in den Absud.." S.249f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Taglöhner, schweres Gichtleiden.. 3x/Wo in den Sack, in heißen Haberstrohabsud eingetaucht.. dann pro Wo 2 Fichtenreis-Bäder 33-35°C miit dreimaligem Wechsel.. jede 2. Nacht vom Bett aus kalt waschen.. nach 3 Wo ziemlich geheilt, benutzt jedoch noch für einige Zeit pro Wo 2x den Sack, sonst das beschriebene warme Bad.. neugekräftigt.." S.249 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Gifte -> Entgifung  
  "Wühlhuber-Tee sucht kranke, verlegene Stoffe im Körper und leitet sie aus.. sind keine mehr da, alle ausgeschieden, so hört seine Wirksamkeit auf.." S.359 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "nur derjenige, der es selbst probiert, kennt die große und auflösende Kraft des Heudampfs.. alte, tief eingewurzelte Übel können oft durch solchen unschädlichen Dampf ausgeleitet werden.." S.250 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Cayenne entgiftet Leber, Nieren und andere Organe.." S.48 Quinn  
  Haare  
  "Paste aus Cayenne und Öl zum Einreiben in die Kopfhaut lässt Haare wachsen.. Dr. Christopher.." S.29 Quinn  
  "bei Kupfermangel graue Haare und Blutarmut.. Kupfer aus 'Green Food' für Farbpigmentbildung in Haut/Haaren essentiell.." S.18 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
"weiße Haare wieder braun.. Behandlung vor allem mit Weizengrassaft, Gerstengrassaft und enzymreicher Rohkost.." S.45ff Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  Halsleiden  
  "Andreas.. Halsleiden, kann fast nicht mehr reden.. Arzt will Mandeln entfernen.. etwas aufgedunsener Kopf, li vom Ohr abwärts kleine Schwellung.. Normalgesicht etwas gestört.. Kopf und Hals im Inneren angelaufen, aufgedunsen.. Verengung in diesen Organen, daher die Halsbeschwerden.. Krankheitsstoff ausleiten, Körper säubern.. ableitend zuerst auf den ganzen Körper einwirken, dann besonderes auf die Kopfteile.. Anwendung Sack, Umlegung Schal.. in Sack schlüpfen, nachdem zuvor in Haferstrohabsud eingetaucht.. 3 Tage nacheinander, je 1½h.. vom 4. Tag an jeden 3. Tag Sack.. Schal 1h/Tag.. nach 14 Tagen Ganzwaschungen 2x/Woche.. 1x/Wo spanischer Mantel.. wenn Mandeln noch Beschwerden machen ein paar Kopfdämpfe an verschiedenen Tagen.." S.258f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Harnverhalt  
  "Zimmermann, 70.. erkältet sich, entsetzliche Schmerzen, kann kein Wasser lassen.. läuft im Zimmer umher, schreit vor Schmerzen.. Arzt zu weit entfernt.. Handvoll Zinnkraut in Topf, heißes Wasser darüber.. auf den Leibstuhl, mit heißem Zinnkrautdampf die schmerzenden Stellen beräuchern.. 20-30min sitzen bleiben, dann ins Bett.. nach 1h Mann ganz ruhig im Bett in großem Schweiß.. es seien schon 2 l Urin abgegangen, kein Schmerz mehr.. Vorbereitung zum Sterben kann unterbleiben.. tags darauf nochmals so einen Dampf 20min.. am 3. Tag Rasttag.. am 4. Tag wieder an die Arbeit.." S.260 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Knecht.. große Beschwerden beim Urinieren.. geht nur wenig und langsam Harn ab.. heftige Schmerzen.. Arzt kann nur per Katheter helfen jeden 2. Tag.. Übel wird schlimmer.. mehr Schmerzen.. 2x/Tag je 25-30 Tropfen Wacholder- und Hagebutten-Geist in Weinglas voll Wasser.. nach 1/2 Tag Besserung, nach 10 Tagen ziemlich behoben.. zur Abwechslung Wermuttropfen.. in kurzer Zeit befreit.." S.263 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Haut  
  "Ekzem an Hand.. Tag+Nacht Kohlblätter auflegen.. nach 2 Wochen gebannt.." S.16 Häberle  
  Hämorrhoiden  
  "Paste aus Cayenne und Öl zur Behandlung Hämorrhoiden.. Dr. Christopher.." S.29 Quinn  
  "Schwedenkräuter öffnen alle Goldadern (Hämorrhoiden), auch inwendig.. anfangs öfters anfeuchten.. durch Einnehmen von innen erweichen, besonders vor dem Schlafengehen.. äußerlich ein mit Tropfen befeuchtetes Bäuschchen auflegen.. läßt das übrige Blut fließen.. hilft gegen das Brennen.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Heiserkeit  
  "0.5l Wein aus Klosterkeller, 10min versotten mit Bibernellwurzel.. schluckweise.. anderntags hält die Stimme durch.." S.13 Häberle  
  Hepatitis (Gelbsucht)  
  "bei Gelbsucht 3-4x/Tag 3-4 Löffel Wermuttee oder 3x Messerspitze voll Wermutpulver in 6-10 Löffeln warmes Wasser.. Salbei mit Wermuttee.. pro Tag 6 Pfefferkörner verschluckt für gute Verdauung.. im Essen und Trinken mäßig sein.. Milch als Nahrungsmittel.. 2-3x/Wo kurzer Wickel und Waschung nachts vom Bett aus und gleich wieder ins Bett.. gelbe Farbe bleibt oft Wochen.. wie man aus einem Stoff nicht schnell Farbe herausbringt, so auch bei der Gelbsucht.. Gefahr wenn Leberverhärtung, Leberkrebs oder ähnliche Krankheit.. morgens/abends Tasse Milch mit Löffel voll Kohlenstaub, Zucker.." S.235f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Herz  
  "Minze: Tonikum für Herzmuskel und Nerven.." Schreiber S-zip
  "Cayenne und Weißdorn stärken das Herz.. mehr Ausdauer.." S.48 Quinn  
  "Cayenne löst Blutverklumpungen auf, öffnet verstopfte Arterien, stimuliert Herz -> stoppt Herzttacke.." S.28 Quinn  
  "Herzanfälle stoppen durch Gabe Cayenne in warmem Wasser.. notfalls unter die Zunge geben.." S.28 Quinn  
  "Zusammenbruch beim Radfahren.. Schwäche, Schwindel, verwirrt.. Vorhofflimmern.. Baldrian, Cayenne stoppen den Anfall.." S.49,95 Quinn  
  "Baldrian stärkt das Herz und beruhigt den Herzschlag.. 2-3 Kapseln.." S.95 Quinn  
  "mein Bypass war ein Reinfall von Anfang an.. innerhalb 1 Wo war er zu.. Kräuter öffneten meine Arterien und retteten mein Leben.. ich gewann Gesundheit und Energie.. bin unabhängig von teuren, abhängig machenden Medikamenten.." S.23 Quinn  
  "nach Herzanfall mit Nahtoderfahrung doppelter Bypass und Herzversagen.. geheilt durch Cayenne.. 3 Kapseln Cayenne jeden Tag.. kein Blutdrucksenker mehr, keine Nitroglycerin-Tabletten.." S.2,20,27 Quinn  
  "Cayenne und Knoblauch arbeiten bei Reinigung der Gefäße gut zusammen -> reduzierter Blutdruck, Vorbeugung Herzanfall.." S.35 Quinn  
  "Weißdorn in Europa genutzt zur Behandlung/Vorbeugung Angina pectoris.." S.50 Quinn  
  "regelmäßig angewendet stärkt Weißdorn Herzmuskel und Nerven zum Herz.." S.129 Quinn  
  "Weißdorn reguliert hohen und niedrigen Blutdruck, arrythmischen Herzschlag, unregelmäßigen Puls.." S.129 Quinn  
  "Weißdorn senkt Blutdruck, reduziert Herzbelastung durch Weitstellung herzentfernter Blutgefäße, stärkt Herzmuskel durch Verstärkung Enzymstoffwechsel im Herzmuskel, verstärkt Sauerstoffnutzung Herz, dehnt leicht Koronargefäße.. Studien in Europa.." S.130 Quinn  
  "Weißdorn normalisiert, verbessert Herzfunktion und Kreislaufsystem ohne Nebenwirkungen.." S.130 Quinn  
  "um 1900 schätzen Ärzte die Wirksamkeit von Weißdorn ohne Nebenwirkungen.. wirksamer als Digitalis und Strophantin bei chronischer Herzkrankheit.." S.130 Quinn  
  "Gabe von Weißdorn reduziert die Nebenwirkungen von Digitalis und Strophantin speziell bei älteren Patienten.." S.130f Quinn  
  "nach Herzattacke beschleunigt Weißdorn die Heilung, senkt Blutdruck, stärkt Herz und verhindert Koronarerkrankung.." S.131 Quinn  
  "Lily of the Valley zur Reparatur defekter Herzklappen.." S.50 Quinn  
  -> Arrhythmien  
  "Weißdorn reguliert hohen und niedrigen Blutdruck, arrythmischen Herzschlag, unregelmäßigen Puls.." S.129 Quinn  
  "Zusammenbruch beim Radfahren.. Schwäche, Schwindel, verwirrt.. Vorhofflimmern.. Baldrian, Cayenne stoppen den Anfall.." S.49,95 Quinn  
  Immunsystem  
  "Saponine in Gotu Kola helfen Immunsystem die Zellwände kranker Zellen aufzubrechen um Mikroben leichter zu töten.." S.126 Quinn  
"Hanf: Reinigung der Arterien, Stärkung des Immunsystems.. antibiotische antibakterielle Wirkung.. Glanz der Haut, Haare, Augen.." Herer/Böckers  
  "Knoblauch wirkt auf Killerzellen des Immunsystems -> bessere Abwehr Infektionskrankheiten, Krebs.. Experiment Dr. Tarig Abdullah, Akbar-Klinik, Florida 1973.." S.115 Quinn  
  "Rotkleeblüten blutreinigend, entgiftend, stärkt Immunsystem, pflanzl. Östrogene.." S.39f Bakhuis  
  Impfschaden  
  "Herr.. stets gesund.. Impfung gegen Blattern.. Impfstelle am re Arm immer etwas gerötet.. dazu kleiner Ausschlag um Impfschnitt.. über 8 Jahre erweitert sich die entzündete Stelle.. nach 10 Jahren nasse Flechten lästig.. ganze Nächte keine Ruhe.. Flechten bald stärker am einen Arm, bald am andern, und so ist auch der Wechsel an den Füßen.. probiert giftigste Salben etc., alles ohne Erfolg.. sicher sind hier das Blut und die Säfte verdorben.. Flechtenstellen als Ausfluß der verdorbenen Säfte.. auf den ganzen Körper einwirken, alles Krankhafte in Blut und Säften auflösen und ausleiten.. pro Woche 3x in der Nacht den ganzen Körper vom Bett aus waschen und, ohne abzutrocknen, gleich wieder ins Bett.. Flechtenstellen mit Absud von Foenum graecum pro Tag 2-3x gut auswaschen.. statt gesottenem Foenum graecum ggf. Aloë, in heißem Wasser aufgelöst, zu 1 l Wasser 1 Kaffeelöffel Aloë.. 2x/Wo spanischer Mantel.. 14 Tage bis 3 Wochen.. in 1 Woche oder innerhalb 14 Tagen warmes Bad mit kaltem gewechselt.. gut wäre Wermuttee, 2x/Tag je 3-4 Löffel voll.." S.273f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Infektion  
  "mit heißem Zinnkrautdampf schmerzende Stellen beräuchern.. 2 l Urin abgegangen, kein Schmerz mehr.. tags darauf nochmals so einen Dampf 20min.." S.260 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "natürliches Penicillin aus Hyssop tausende Jahre benutzt.." S.32 Quinn  
  "Schiffsarzt bei Columbus entdeckt Desinfektionswirkung von Cayenne.." S.45 Quinn  
  "Gotu Kola als Breitbandantibiotikum: antibakteriell, antifungal, antiamoebisch, insektizid, antientzündlich.." S.126 Quinn  
  "Gotu Kola jahrhundertelang weltweit genutzt zur Behandlung Lepra, Syphilis, Tuberkulose, Psoriasis, Cervicitis, Vaginitis, Blasen.." S.126 Quinn  
  "Albert Schweitzer nutzt Knoblauch zur Behandlung von Amöbenruhr.." S.215 Galland  
  "1858 zeigt Louis Pasteur die antibiotische Aktivität von Knoblauch.." S.215 Galland  
  "antibiotische Aktivität von Knoblauch gg. viele Bakterien, Pilze, Parasiten, Viren mehrfach gezeigt.." S.215 Galland  
  "antimikrobielle Wirkung von Zwiebel ähnlich Knoblauch bei regelmäßiger Nutzung größerer Menge.." S.215 Galland  
  "Turmeric in Curry-Pulver natürlich antibiotisch.. reduziert Darmgas durch Reduzierung gasbildender Bakterien.. wirksam gg. Pilze und Entzündung.. 1g/Tag.." S.215f Galland  
  "Kräuter gg. Mikroben.. Hitze zerstört antibakterielle Eigenschaften:
+ Knoblauch: 3 kleine Zehen/Tag.. antibiotisch, antimikrobiell, Bakterien, Pilze, Parasiten, Viren
+ Zwiebel: 1 mittlere/Tag.. antimikrobiell
+ Turmeric: 1/4 TL/Tag.. gaserzeugende Bakterien, Pilze, Entzündung
+ Ingwer: 2x 1/2 TL/Tag.. Verdauung, Geschwüre, Parasiten
+ Zimt: 2x 1/2 TL/Tag.. Pilze
+ Salbei: 2x 1/2 TL/Tag.. Candida, Bakterien, Würmer
+ Rosmarin: 2x 1 TL/Tag.. Candida, Bakterien, Würmer
+ Oregano: 2x 1 TL/Tag.. antibiotisch, antiviral, Pilze, Parasiten
+ Thymian: 2x 1/4 TL/Tag.. antiparasitisch.." S.215f Galland
 
  "Benediktenkraut reinigt Blut, entgiftet Leber/Nieren, antiviral, desinfizierend.." S.37f Bakhuis  
  "schlimme Infektion am Schienbein.. Bein stark angeschwollen/verfärbt.. in 2 Wochen hat Kohlblatt alle eiternden Stoffe herausgezogen.." S.17 Häberle  
  "Niem bei Blutgerinnsel, Bluthochdruck, Blutvergiftung, Infektionskrankheiten, Insektenstiche, Milbenbefall, Krebs, Malaria, Nagelpilz, Parasiten, Epstein Barr, Tuberkulose, Warzen.."  
  "Ölbaumblätter gegen Infektionen, Erkältung, Pilze, Hefen, Schimmel, Arthritis, Herzprobleme, Malaria.. Blätter wichtiger als Früchte.. Tee aus Blättern.. bitter..
Tinktura Olea Foliorum
Erstverschlimmerung.. in 4 Tagen abgeklungen.."
Kapseln Olivenblattextrakt, getrocknete Olivenblätter, frische Blätter.. Mixer.. Wasser.. grüne Flüssigkeit im Kühlschrank..
Pies: "Olivenblatt-Extrakt. Rückbesinnung auf ein jahrtausendaltes Heilmittel" wirksam gegen Bakterie, Viren.. bei Parasiten, Pilzen.. stärkt Immunsystem.. verbessert Blutfluss..
 
"Wunderbaum Moringa: zerstoßene Samen reinigen Trinkwasser, 1 Samenkorn tötet 99% der Bakterien, gg. Diabetes, Bluthochdruck, Anämie.. 100g=Kalzium von 12 Glas Milch + Vitamin C von 21 Orangen + Kalium von 9 Bananen.. Schmierstoff für Maschinen, Treibstoff.."
Bruhns, Zgraggen: "Der Wunderbaum Moringa. Ein Vitamingeschenk von Mutter Natur" 2008.. hochdosierte Vitamine und Mineralien gegen fast alle körperlichen Beschwerden.. senkt/stabilisiert Blutdruck, verbessert Durchblutung, entgiftet, reinigt Wasser, tötet Bakterien, schützt vor Karies, verbessert Fettstoffwechsel, guter Schlaf, stärkt Immunsystem, Rheuma, Diabetes, ADS, Tumore, Geschwüre..
 
"Sauerkraut (=durch Milchsäuregärung konservierter Weißkohl, reich an Vitamin A, B, Vitamin C, Mineralstoffe) gg. Vogelgrippe: 13 infizierte Hühner mit Sauerkraut gefüttert.. deutliche Besserung in 1 Woche.. bestimmte Bakterien im Sauerkraut, die gg. Vogelgrippe-Virus wirken.. Prof. Kang Saouk, Seoul Korea, Ärzte Zeitung 15.11.05.."  
  Insekten  
  "nichtgiftige Insektenabwehr mit Tick Weed, europäischem Pennyroyal aus der Minz-Familie.. dazu Lavendel und Zitronengras.. Quassia.." S.61 Quinn  
  "Gotu Kola insektizid.." S.126 Quinn  
  Knochen, Osteoporose  
  "Knochenabbau, unheilbar.. Verschleimung Lunge/beide Brustfelle.. starker Sauerstoffmangel -> Einreibung Olivenöl, nachts Auflagen Kohlblätter, Haferflocken, 2h Spaziergang/Tag.. Ekzeme, die in 2 Wochen abklingen.. Knochenabbau aufgehört, nach 2 Monaten vollständig geheilt.." S.20f Häberle  
  Krämpfe  
  "Kranke.. Heirat, 10 Wochen ganz gesund, wird krank.. zittert am ganzen Körper, es wirft sie im Bett bald in die Höhe, bald rechts, bald links.. kann nicht reden.. stets schreckliche Kopfschmerzen, arges Drücken auf der Brust und in Magengegend; Hände und Füße stets eiskalt und naß schmierigem Schweiß.. täglich 2x Füße ins kalte Wasser bis über die Waden.. Füße abwaschen mit Schwamm oder Handtuch.. gleich darauf Hände ins kalte Wasser bis an die Achseln 1min.. Hände waschen.. Hände und Füße unter die warme Bettdecke.. jeden Morgen und jeden Nachmittag 12 Kamillen-Tropfen in 6-8 Löffel warmem Wassers einnehmen.. als Nahrung von Zeit zu Zeit 3-4 Löffel Milch oder Malzkaffee trinken.. nach 12 Tagen Appetit zur gewöhnlichen Hausmannskost.. Krämpfe verschwunden, drückender Schmerz auf Brust und Magengegend aufgehört.. Kopfweh weg, Hände und Füße warm.. jeden zweiten Tag Füße ins kalte Wasser wie oben.. 2x in der Woche warmes Fußbad mit Asche und Salz, 14min.. einmal in der Woche vom Bett aus ganz waschen und gleich wieder ins Bett.. statt Kamillentropfen Wermut- und Salbeitropfen genommen, jedesmal 10-12 Tropfen im warmen Wasser.. kann wieder Hausarbeit verrichten.. um vollständig gesund und kräftig zu werden nur 2x in der Woche kalt waschen.." S.282f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Flavonoide in Guta Kola gg. Muskelkrämpfe.." S.126 Quinn  
  Krebs  
  "von beginnenden Krebsübeln, auch fortgeschrittenen kleineren Krebsschäden mehrere Fälle vorgekommen.. sie konnten leicht geheilt werden.. alle Anwendungen zielten auf Reinigung des Blutes und der Säfte.." S.286 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Eheleute die eine an Zungenkrebs leidende Base besuchen.. schauderhafte Verwüstungen.. bei der Frau schwillt halbe Zunge innerhalb 3 Tagen an.. beim Mann die Unterlippe entzündet und wund.. angesteckt? am einen Tag mit Alaunwasser ganzen Mund, besonders die angegriffenen Stellen ~4x gut auswaschen, den 2. Tag mit Aloëwasser Waschung wiederholen.. jeden 2. Tag Kopfdampf und im Wechsel damit Wickel um den Hals anlegen.. beide von dem Übel befreit.." S.285 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Kräuter wirken oft besser als Medikamente oder Operationen und sind meist viel sicherer, billiger und verursachen weniger Schmerzen.." S.21f Quinn  
"Artemisinin (aus Wermut).. chinesische Volksmedizin.. zerstört Brustkrebszellen und nicht gesunde Zellen.. zerstört auch bestrahlungsresistente Krebszellen.. Dr. Henri Lai Universität Washington.." Fason W-zip
  "Betasitosterol gegen Krebs, Diabetes, Blutverdickung, Geschwüre, Arteriosklerose, Haarausfall, Entzündung.. 300mg 2x/Tag für 60 Tage.."  
  "Birkenrinde gegen Krebs: Naturstoff Betulinsäure repariert Genschalter, gut bei Tumoren des Nervensystems.." B-txt
  "Brunnenkresse blutreinigend, fördert Sauerstoffaufnahme, entgiftend, antibakteriell, Lungenkrebs, Blutarmut, Diabetes, Ödeme.. Karottensaft mit Brunnenkresse gegen Krebs.. Krebs, Tumoren, Zysten lt. Hartwell.." S.29f Bakhuis  
"mit Cannabis ungeahnte Erfolge bei der Eindämmung vieler gut-/bösartiger Tumore.. medizinischer Durchbruch bei der Tumorbehandlung.. mit Marihuana Übelkeit während Chemotherapie am besten in den Griff bekommen.." Herer/Bröckers  
  "Cayenne gg. Krebs.. West Virginia-Universität, Loma Linda Universität.." S.45 Quinn  
  "harte Geschwülste heilt man mit Auflagen von Eichenrindenabsud.. nachts feuchtes Tuch.. tags immer wieder betupft.. nach 2 Wochen verschwunden.." S.17 Häberle  
"Graviola (Annona muricata) gegen Krebs, aus dem Urwald.. 10000x stärker gegen Darmkrebs als Adriamycin (Chemo).. erfolgreich gegen Prostata-, Lungen-, Brust-, Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs ohne das gesunde Gewebe zu schädigen.. Produkte und klinische Ergebnisse.."  
  "Heidelbeere elastische Blutgefäße, Durchfall, Krebs (viel Anthozyan).." S.12 tz 17.6.04  
  "Klettenwurzel entgiftend, pilzabtötend, tumorhemmend.. Hildegard von Bingen behandelte bösartige Tumore.. Harry Hoxsey.. Hemmstoff bei experimentellem Tumorwachstum.. Polyene durch UV-Licht in der Haut zu starken bakterien- und pilzbekämpfenden Substanzen umgewandelt.." S.22f Bakhuis  
  "viel weniger Magenkrebs durch mehr Knoblauch.. Gangshan-County (3.45/100000 Tote) vs. Quixia-County (40/100000 Tote) in Shandong-Provinz China.." S.115f Quinn  
  "Schwefelkomponenten aus Knoblauch verhindern Magenkrebs bei Mäusen.. Forscher MD Anderson Krankenhaus Houston.." S.116 Quinn  
  "Schwefelkomponenten aus Knoblauch auf der Liste der natürlichen 'chemopreventives' des NCI.." S.116 Quinn  
  "Knoblauch wirkt auf Killerzellen des Immunsystems -> bessere Abwehr Infektionskrankheiten, Krebs.. Experiment Dr. Tarig Abdullah, Akbar-Klinik, Florida 1973.." S.115 Quinn  
  "Allicin gibt Knoblauch scharfen Geruch/Geschmack.. für Tumorzellen/Mikroorganismen schädlich.. gelungen Krebstumore bei Mäusen gezielt zu zerstören.."  
  "Tumor im Kiefer, mit linken Auge in Verbindung.. Schmerz verschwindet nach 2 Monaten Kohlauflagen.. Auge sondert keine Flüssigkeit mehr ab.." S.47 Jakstein  
  "Brustkrebs.. Neubildung 11 Jahre nach Bestrahlung.. Kohlauflagen nach Droz.. nach 10 Tagen Schwellung und bisherige Schmerzen nach Bestrahlung verschwunden.." S.22,30 Jakstein  
  "Brustkrebs.. keine OP.. Breuss-Kur, Kohlwickel.. nach 2 Tagen lassen Schmerzen nach.. nach 3 Wochen Tumor von 4 auf 2cm geschrumpft.. im Ultraschall nicht mehr nachweisbar.. Tumormarker viel niedriger.." Helga S. 1.2.03  
"Kohlgemüse verringert Risiko an Krebs zu erkranken.. Bildung von Schutzenzymen.. starker Effekt bei Rotkraut, Kohlsprossen.. gekochtes Gemüse ließ mehr Enzyme entstehen als Rohkost.. Hans Steinkellner, Wien.." nano  
"viele positive Studien zu Kurkuma (=Curcumin, Turmeric).." Aggarwal, Kumar, Bharti: "Anticancer potential of curcumin: preclinical and clinical studies" Anticancer Res 23,1A 363-398 2003  
  "Niem bei Blutgerinnsel, Bluthochdruck, Blutvergiftung, Infektionskrankheiten, Insektenstiche, Milbenbefall, Krebs, Malaria, Nagelpilz, Parasiten, Epstein Barr, Tuberkulose, Warzen.."  
"Südseepflanze Morinda citrifolia 'Noni' - Wirkung bei Krebs.. erwiesen.. Nonisaft aus Wildwuchs von den Fidschi-Inseln.. bei Verdelinea.." Blasig 28.9.03  
"Proanthocyanidin OPC: natürlicher Pflanzenstoff in Früchten, Baumrinden (Pinien), Schalen, Kernen.. z.B. Kernen von Weintrauben.. Studien zur antikarzinogenen Wirkung.." Schreiber S-zip
"Pau d'Arco-Tee/Taheebo/Lapacho/Ipe Roxo: sehr wirksam bei Krebs, Energiemangel, Schmerzen, Arteriosklerose, Zahnschmerzen.." L-zip
  "Rhabarberwurzel reinigt Leber, antibakteriell, tumorhemmend, wurmtreibend.." S.31f Bakhuis  
  "Rotkleeblüten blutreinigend, entgiftend, stärkt Immunsystem, pflanzl. Östrogene, gegen Tumore.. seit 100 Jahren als Heilkraut gg. Krebs bekannt.. verzögert Wachstum.. Harry Hoxsey.. hormonabhängige Krebsarten Eierstockkrebs, Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs.." S.39f Bakhuis  
  "Sauerampfer erhöht Sauerstoffgehalt, stärkt Immunsystem, stimuliert Gewebewachstum.. 1740 bei Krebs anerkannt.. kanadische Indianer verwendeten Brei gegen Tumore.." S.25f Bakhuis  
  "Spirulina: Tierversuche (500mg/kg) reduziert Anzahl der Tumoren.. bei Hautkrebs 250mg/kg.. Studien in Indien.. Spirulina reduziert Nebenwirkung von Chemo/Bestrahlung.." Moss #64  
  "Pfarrer Kneipp: mit Zinnkraut jeden gut- oder bösartigen Tumor zum Stillstand.. langsam auflösen.. Zinnkraut-Dunstumschläge mit gedämpftem weichen heißen Zinnkraut.. dazu Schwedenkräuer-Umschläge an und Blätterbrei aus Spitz- oder Breitwegerich und Wiesenbärenklauen.." S.97 Treben: 'Gesundheit..'  
  Erfolge mit Kräutern nach Maria Treben
* Kopftumor, eine Gesichtsseite gelähmt, Auge zu.. in wenigen Tagen durch Kräuter Auge wieder offen.. S.97f

* Kind, unheilbarer Tumor, Heilungschance 2-5%.. Bestrahlung, Cortison.. OP-Versuch abgebrochen.. Tumor im Bauchraum ausgebreitet.. Leber, Galle, Milz, Niere umwuchert.. Aorta abgewürgt.. Gelbsucht.. mit Kräutern nach 5 Tagen Besserung.. Abklingen der Gelbsucht.. nach 9 Wochen Tumor nicht mehr festzustellen.. S.98

* Peter, 6.. Leukämie im letzten Stadium.. keine Haare mehr, blaß, müde, appetitlos.. Thymianbad.. Kräutertee (Ehrenpreis, Labkraut, Schafgarbe, Holunderschossen, Ringelblumen, Schöllkraut, Brennessel, Johanniskraut, Löwenzahnwurzeln, Wiesengeißbart).. Diätvorschrift.. nach 1 Monat Blut gebessert.. nach 6 Monaten gesund.. S.94f Treben: 'Gesundheit..'
 
  "Jimmy Keller, 1968 golfballgroßes malignes Melanom im li Ohr.. in die Lymphdrüsen metastasiert.. Operation als einzige Hoffnung -> Ohr und Lymphdrüsen entfernt.. Muskeln zerschnitten -> Auge hängt, Backe und Mund verzogen.. schmerzhafte Tumoren bilden sich am Rücken.. auch mit Bestrahlung nur 6 Monate -> Suche nach Ausweg.. 3 Wochen bittere Hoxsey-Kräuter.. die Knoten am Hals werden weicher, die Kopfschmerzen verschwinden.." Brown: 'Forbidden Medicine' S.3  
  "Ursula Sch.. 1DM großer Leberfleck an li Wade 6.1955.. OP.. 3 Wochen Bestrahlung Kniekehle, Leisten, Wunde an der Wade.. nach 1 Jahr druckempfindlicher Knoten li Oberschenkel.. Bestrahlung mit Elektronen.. bestrahlte Stellen brechen auf, heilen in 3 Wochen zu.. 2 vernarbte Stellen 7x5cm.. nach 10 Jahren offene Stellen innerhalb der Narben.. ab 5.1965 Budwig: Linomel, Apfelsine, Banane, Apfel, Quark, Honig, Leinöl, Brennesselsaft.. Gemüse mit Diäsan, Hefeflocken, Käse.. Buchweizen mit Suppengrün, Lorbeerblatt, Zwiebeln, Knoblauch.. Pfeffer, Paprika, Schnittlauch.. Flecken bilden sich zurück.." S.57f Budwig: 'Tod des Tumors..'  
  "Frau Gertr. Ko.. Zyste li Eileiter.. OP 1961.. Knoten re Brust gutartig 1962.. OP re Brust 1965.. 4 Wo Bestrahlung, Chemotherapie.. 2. Bestrahlungsserie 6.1966.. 3. Bestrahlungsserie 6.1966.. Allgemeinbefinden ungut.. Öl-Eiweißkost ab 2.1967.. Pilze, Quark-Leinöl-Majonnaise, Gemüse, Obst, Salate, Karottensaft, rote Rübensaft, Selleriesaft, Löwenzahnsalat, Brennesselsaft mit Zitrone, Brombeeren, Heidelbeeren, Sauerkrautsaft, Spargel, Linomel, Orangen, Äpfel, Bananen, Rettich, Kresse, Paprika, Meerrettichsalat, Lauch, Wirsing, Weißkraut, Blumenkohl, Knoblauch, Gewürzkräuter, Senf, saure Gurken, Curry, Gemüsebrühe, Buchweizen, Hefeflocken, Diäsan.. 7.1968 wieder so leistungsfähig wie vor der Erkrankung.. 1977 noch gesund.." S.69-74 Budwig: 'Tod des Tumors..'  
  "die Bio-Med-Klinik in Tijuana behauptet eine Erfolgsquote von 50-85%, Mildred Nelson sprach von 80%.."  
  "Ray Evers wiederentdeckt die schwarzen und gelben Salben.. alte Kräuter-Volksmedizin die speziell Krebsgewebe an sich zieht.." S.54 Brown  
  "im Gerstengras vorhandene Enzyme.. können Krebs verhindern und auch heilen.." S.19 Simonsohn: 'Gerstengrassaft'  
  "Antikrebseffekt von Weizengras könnte mit Abscisic Acid zusammenhängen - ein Pflanzenhormon, das die Keimung verzögert.."  
  "Mann, Diagnose Leukämie 1957.. 1 Jahr zu leben, große Schwäche, kreideweiße Haut, Kopf hängt nach unten.. 4 Weizengrasdrinks pro Tag + Ernährungsumstellung.. 6 Monate später kalkweiße Haut verschwunden, redet mit fester Stimme, Augen strahlen.. arbeitet wieder.. keine Anzeichen von Leukämie.." S.123f Wigmore: 'Why Suffer'  
  "Mann aus New York City.. Diagnose Darmkrebs Winter 1962.. kein Durchgang mehr.. apfelgroßer Tumor.. 4-Tagestest mit Weizengrassaft vor OP-Entscheidung.. frischer Weizengrassaft abends per Zug geliefert.. nach 3 Tagen Nachricht daß es geklappt hat, Gefahr vorbei.. knapp 1 Monat lang 3 Glas Weizengrassaft pro Tag.. kleiner haselnussgroßer Befund seitlich am Darm.. keine sofortige OP empfohlen.. keine weitere Blockade.." S.130f Wigmore: 'Why Suffer'  
"Ethyl,w.. Brustkrebs im Endstadium, re Brust entfernt, große Tumoren über li Brust etc, Herzversagen, fortgeschrittener Diabetes, blind durch Diabetes, extreme Schwäche, keine Verdauung, nur 90 Pfund.. zu schwach für weitere OP, Bestrahlung/Chemo unmöglich wg. Herzversagen.. max. 1 Monat zu leben.. Lebenswille ungebrochen.. normalerweise rechtlich zu gefährlich solche Fälle zu behandeln.. Fütterung über Weizengraspackungen rektal 3x/Tag.. täglicher Darmeinlauf.. Weizengras und Tonauflagen auf Tumoren 3x/Tag.. Akupressur, Reflexzonenmassagen.. liebevolle Pflege.. Schmerzen durch schrumpfenden Tumor, der Nerven entlastet.. im 2. Monat stärker.. Weizengras und Karottensaft oral.. Rohkost, Sprossen, Sonnenblume, Buchweizen.. kann mit Hilfe gehen.. Sehvermögen kehrt zurück.. Weizengrassaft, Sprossen, Vitamine, Mineralien.. Tumoren vom Körper absorbiert.. nur so viel Nährstoffe geben wie der Körper verdauen kann.." Moser  
"Kelly, 26.. Brustkrebs durch giftige Chemikalien, zu viel Fleisch, Freizeitdrogen, schlechte Ernährung.. wünscht keine OP, Bestrahlung, Chemo.. 2 Monate fasten weg von gestörtem Familienleben.. Kind bei Freunden.. auf Genesung geistig konzentrieren.. schwaches Immunsystem, schwache Thymusdrüse, Milz, Leber, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse.. überlastetes Lymphsystem, vergifteter Darm.. Tumoren in Brust, Armhöhlen.. 1 Monat Wasserfasten, Einlauf jeden Tag, lange Spaziergänge, Sonnenbäder, Körperarbeit, Reflexzonen (Lymphe, Durchblutung, schwache Organe), Massage (Durchblutung, Lymphdrainage).. Protomorphogens.. 10g Vitamin C, Vitamin-Mix in aufnehmbarer Pulverform.. Kräutertees, Weizengrassaft.. Umschläge mit Ton und Weizengrassaft auf die Brust.. Beratungsgespräche zu psychischen Problemen, Arbeit an Problemlösung.. nach 1 Monat Krebsknoten verschwunden, Lymph- und Immunsystem ok, Leber, Bauchspeicheldrüse, Nebennieren, Darm ok.. Fastenbrechen mit Karottensaft, dann Rohkost und Säfte.. nach 10 Tagen Avocados, gekochtes Gemüse, Nüsse, Samen, Vollkorn.. neuer Mann, 2 Kinder, Vitamine.. 8 Jahre später noch gesund.." Moser  
"Isabelle, 23.. Brustkrebs.. harter Knoten in li Brust, eigroß.. Biopsie bösartig.. Knoten operativ entfernt.. Brust-OP verschoben.. 15 Jahre gesund.. erneutes Auftreten als 3 andere Krebspatienten da sind mit denen sich Isabelle identifiziert.. auch deren Schmerzen.. Knoten wächst in 3 Wochen an selber Stelle so groß wie zuvor.. Biopsie wieder bösartig.. mentale Techniken.. entgiftende Ernährung, Nährstoffe, Akupressur, Reflexzonen.. Obst, Gemüse, Karottensaft, Saft aus Weizengras, Gerste, Aloe Vera.. Lymphdrainage.. Tumor in 3 Monaten verschwunden.. 18 Jahre tumorfrei.." Moser  
"Anne Frahm.. harmlose Zyste.. schwere Muskelkrämpfe, auch nachts.. monatelang Antibiotika.. dann Krankenhaus -> Diagnose metastasierender Brustkrebs.. gestreut in Schultern, Rippen, Schädel, Wirbelsäule.. Löcher in den Beckenknochen.. wenige Monate zu leben.. OP, Chemo, Bestrahlung versagt.. Knochenmarkstransplantation.. Nieren nur 50% Leistung, Lungenentzündung.. 100 Bluttransfusionen.. zum Sterben nachhause.. starker Lebenswille.. Ernährungsspezialist -> 5 Wochen später keine Spur von Krebs.. 2 Wochen Saftfasten jede Stunde.. mehrmals am Tag duschen, Einläufe.. Kaffee-Einlauf pro Tag.. Nahrungsergänzung.. bis zu 16g Vitamin C pro Tag.. Knoblauch.. Weizengras, Gerstengras, Chlorella, Chlorophyll.. 80% rohes Obst/Gemüse, 20% Vollkorn.. starke Übersäuerung -> kein Zucker, Fleisch, Milchprodukte -> keine Hormone aus Massentierhaltung, kein Eiweißüberschuss.. vegetarisch.. Entgiftung, Säfte, Vitamin A, Betacarotin, B-Komplex, Vitamin C (50g IV 1x/Woche), Vitamin E , Mineralien (Cu, Magnesium, Zink, Selen), EPA-DHA (Fischöl), Glutathion, Ballaststoff-Reinigung, Öl, Grünsäfte, Knoblauch, getrocknete Leber, pankreatische Enzyme.. kein Krebs zu entdecken.. Knochen wachsen nach.. viele Schäden von Chemo, Bestrahlung.. mit 40 mehr Energie als mit 20.. Familienunterstützung, positive Einstellung.." Anne Frahm: 'A Cancer Battle Plan'  
  Prasad: "Multiple dietary antioxidants enhance the efficacy of standard and experimental cancer therapies and decrease their toxicity" Integr Cancer Ther 3,4 310-322 12.2004 Antioxidantien wie Vitamin C, Vitamin E (alpha-Tocopheryl Succinat), natürliches Betacarotin für bessere Antikrebswirkung, weniger Giftigkeit..  
  Lähmungen  
  "Schwedenkräuter heilen Lähmungen.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Leber  
  "Artischocke: beseitigt Milz- und Pfortaderstauungen, verhindert Leberreizungen durch Regeneration und Entgiftung der Leber.. reinigt Blut und Lymphe.." Schreiber S-zip
"Bärlauch reinigt Adern/Blut, gleicht Blutdruck aus, bei Arterienverkalkung (Arteriosklerose), für Leber/Magen/Darm, entgiftet.. Flavonoide, Vitamin C.."  
  "Benediktenkraut reinigt Blut, entgiftet Leber/Nieren, antiviral, desinfizierend.." S.37f Bakhuis  
"Löwenzahn: entgiftend, blutreinigend.. 'Waschpulver' für den Körper.. reguliert Säureüberschuß.. baut Energie und Ausdauer auf.. Leber und Magen.." Schreiber S-zip
  Lepra  
"Schwester Gabriella betreut im Dschungel in Ost-Afrika, Uganda 150 Lepra-Kinder.. Medikamente heilen nicht.. sie vermutet eine Bluterkrankung ähnlich Krebs, beeinflussbar durch Ernährung.. Erfolge mit Weizengrassaft.. reduzierte Schmerzen.. Hände, Füße, Haut verbessert.." S.118f Wigmore: 'Why Suffer'  
  Lunge  
  "Lungensucht -> Schwedenkräuter täglich früh nüchtern.. 6 Wochen lang.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Magen  
  "3-4x/Tag kleine Tasse Wermuttee -> bald werden sich reichliche und gute Magensäfte bilden.." S.347 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "längere Zeit hartes Magenleiden.. treibt gewaltig auf, unter Schmerzen oft alles erbrechen.. Füße tun meist weh, krampfhafte Zuckungen.. Lippen weiß.. magert am ganzen Körper ab.. mehrere Ärzte, Abführmittel hat angegriffen und geschwächt.. in der Woche 3x angeschwellte Heublumen auf Unterleib binden 1h.. jede 2. Nacht vom Bett aus ganz waschen und, ohne abzutrocknen, wieder ins Bett.. jeden Morgen 25 Wermuttropfen in Wasser einnehmen, jeden Nachmittag 25 Tropfen von Hagebutten.." S.294 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Frau, 64.. heftiges Brennen im Magen, Aufstoßen und Erbrechen.. kaltes Fieber, manchmal starker Schweiß.. Übel nimmt zu trotz aller angewandten Mittel.. täglich 2x 20 Wermuttropfen in kleiner Tasse ganz warmen Wassers.. täglich einmal warmer Unteraufschläger 1h.. jeden 2. Tag ein doppeltes Tuch, in warmes Wasser getaucht, auf den Unterleib gebunden 1h.. jeden 2. Tag warmes Fußbad mit Asche und Salz, 14min.." S.293f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Magenkrämpfe -> bei Anfall 1 Eßlöffel Schwedenkräuter.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  "Schwedenkräuter vortreffliches Mittel für Magen, wenn er schlecht verdaut und die Speisen nicht behält.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Malaria  
  "-500 Chinesen nutzten gg. Malaria wirksame Tinktur aus Artemisia annua (verwandt mit Wermut).. Qinghaosu (Artemisinin) 168 v. Chr. erwähnt.."  
  "Peruaner nutzten gelbe Rinde des Chinarindenbaums (Cinchona officinalis) gg. Schüttelfrost.. spanische Ärzte und Jesuitenpriester hatten damit Erfolg bei Malaria.. Chinin beim Volk bekannt als Jesuitenpulver, Kardinalspulver, Peruanische Rinde.."  
  "1775 wird für die Truppen von George Washington Cinchonarinde beschafft.."  
  "extrahiertes Chinin Standardbehandlung bei Malaria.. auch Extrakt Chinidin.."  
  "1972 Artemisinin als Hauptwirkstoff von Artemisia annua in China isoliert.."  
  Menstruation, Ausfluss  
  "Ausfall der monatlichen Reinigung oder dieselbe zu stark.. Tropfen 3 Tage einnehmen.. 20x wiederholen.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  "hilft auch gegen den weißen Fluß.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Müdigkeit  
  "wenn du recht müde bist, wirf ein paar Handvoll Heu oder Heublumen in heißes Wasser, laß es lau werden.. so ein Fußbad von 15min wird die Müdigkeit aus allen Gliedern ziehen.." S.250 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
"Hafer ist wohl der beste, billigste Vitaminspender.. große naturreine Haferflocken.. reguliert Blutdruck, verbessert Blut.. beseitigt Ermüdungszustände.. bildet kräftige Knochensubstanz.. statt Brot Haferflocken.." S.72 Häberle  
  "bei Müdigkeit mehr Cayenne.. Wirkung in ~10min.. nie zusammen mit Kaffee.. Koffein verengt Arterien, Cayenne öffnet sie.." S.29,88 Quinn  
  Multiple Sklerose  
  "medizinisch verifizierte Fälle von Besserung bei Multipler Sklerose durch Weizengrassaft.. teilweise jahrelang anhaltend.." S.134 Wigmore: 'Why Suffer'  
  Narben  
  "Schwedenkräuter nehmen alle Narben (auch alte), Wundmale, Schnitte.. bis 40x damit anfeuchten.. Wunden, die mit diesen Tropfen geheilt werden, hinterlassen keine Narben.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Nerven  
"6 Monate Behandlung mit Kohlblatt, Olivenöl.. Patienten geheilt, die man von Nervenklinik zu Nervenklinik schleppte.." S.141 Häberle  
  "Minze: Tonikum für Herzmuskel und Nerven.." Schreiber S-zip
  "in Italien Weißdorn zur Beruhigung Nerven, bei Schlaflosigkeit.." S.129 Quinn  
  "Gotu Kola zur Behandlung Gehirn, Nervensystem, Epilepsie, Schizophrenie, Gedächtnisverlust, Depression, Nervenzusammenbruch.." S.125 Quinn  
  "Nervenformel: Baldrianwurzel, Lobeliensamenhülsen, Passionsblumenkraut, Hopfenblüten, back cohosh root, blue cohosh root, scullcap herb, wilde Yamswurzel.. entspannt, entkrampft.. Dr. Richard Schulze.."  
  "Schwedenkräuter stärken angegriffene Nerven.. behebt alle Krankheiten.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  "sekundäre Inhaltsstoffe von Weizenkeimen klinisch verwendet, um Gehirn- und Nervenzellen zu verbessern.."  
  Nieren  
  "Arbeiter.. Nierenleiden 11.1887.. Kraft reduziert.. 11 Wochen Bettruhe.. laut Arzt von Erkältungen.. langwierige Sache.. im Urin stets rötlich-brauner Satz, Blut.. immerwährender Blutverlust.. Arzt befürchtet Wassersucht.. nach einiger Zeit besser.. nach 20 Wochen wieder.. viel mediziniert, allerlei eingenommen ohne anhaltenden Erfolg.. nach Wörishofen Kaltwasserkur.. einen Tag Oberguß und Knieguß vormittags, Halbbad 1/2min nachmittags.. andern Tag nachts Ganzwaschung vom Bett aus in der Früh, dann Wassergehen, nachmittags Oberguß und Knieguß.. Oberguß, später Schenkelguß vormittags, Rückenguß und Wassertreten nachmittags.. abwechselnd 3 Wochen lang.. täglich Tasse Tee von 10 zerstoßenen Wacholderbeeren und etwas Zinnkraut, morgens/abends in je zwei Portionen trinken.." S.302f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
"bei Nierenproblemen sind möglicherweise kleine Kanäle verstopft.. der Natur gelingt es ggf. das wieder freizubekommen.. siehe John mit seinem Erfolg bei Diabetes.." S.137 Wigmore: 'Why Suffer'  
"Spargel: Vitamin A, C, B, Eisen, Kalium, Kalzium, Phosphor, Jod, Flavone, Saponine, Folsäure.. in grünem Spargel Chlorophyll.. regt Stoffwechsel/Nieren an, entschlackend.. schwemmt Gifte aus, reinigt Blut.."  
  "Schwedenkräuter heilen die Nieren, führen hypochondrische Flüssigkeiten ohne weitere Kur aus dem Körper.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Notfälle  
  "Cayenne zur Behandlung bei Notfällen.. Dr. Christopher.." S.29 Quinn  
  Ohren, Tinnitus  
  "bei Ohrenschmerzen/Ohrensausen feuchter Wattebausch (Schwedenkräuter) ins Ohr.. bringt das verlorene Gehör wieder.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Ödeme (Wassersucht)  
  "Attichwurzel bei Bauchwassersucht.. Rosmarin bei Herz- und Brustwassersucht.." S.361 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "bei Herzwassersucht täglich Ober- und Unteraufschläger, 2 Gläser Rosmarinwein.." S.361 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Bäuerin, 48.. ganzer Körper beginnt anzuschwellen, kann kaum mehr gehen.. Entkräftung groß, Atmen schwer.. Rosmarin in Wein ansetzen, pro Tag 2 Weingläser Rosmarinwein trinken (1/4 l).. der Wein stärkt.. treibt viel Wasser ab.. mehrere Tage pro Tag kurzer Wickel, je 1.5h.. ca. 4 Wo täglich 2 Halbbäder je 1min mit Waschung Oberkörper.. gesund.." S.361 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Frau, 54.. Bauchwassersucht.. Füße und Leib entsetzlich geschwollen.. täglich 2 Messerspitzen Attichwurzelpulver in 1/2 l Wasser 3min sieden lassen.. Tee in 2-3 Etappen trinken.. 8 Tage lang täglich Unterwickel 1h.. 10 Tage Wickel jeden 2.Tag, weitere 14 Tage jeden 3. Tag.. nach 3 Wochen gesund.. viel Wasser als Urin abgegangen.." S.361 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "flüchtige Öle in Gotu Kola zur Entwässerung, Blutreinigung, Cholesterinsenkung.." S.126 Quinn  
  "Ginkgo biloba: Gedächtnis, Alzheimer.. stoppt Demenz-Symptome, kehrt um.. hilft bei zuwenig Sauerstoff im Gehirn.. verbessert kapillaren Blutfluß.. erhöht Lernleistung.. hemmt Ödeme, Netzhautödeme.. freie Radikale.. Dr. Schulze.." Selfhealth Newsletter 16 2.04 G-zip
  Ohrenkrankheit  
  "Tochter, Scharlachfieber gehabt.. seitdem nie mehr ganz wohl.. bald dieses, bald anderes Leiden.. das Gehör fast ganz verloren.. nichts hat geholfen.. erscheint nicht ausgeheilt.. aufs Gehör und den ganzen Körper einwirken.. nasses Hemd anziehen, 1 1/2h lang.. Schal umlegen, 1 1/2h lang, nach 3/4h nochmal frisch eintauchen.. während der 1 1/2h um jeden Fuß vom Knöchel an bis über die Waden Handtuch umwinden, in warmes Wasser getaucht, also Fußwickel, 1 1/2h lang.. vom Bett aus ganz waschen und, ohne abzutrocknen, gleich wieder ins Bett.. besonders Hinterkopf und Ohren gut waschen.. über Ohren und deren Umgebung Lappen binden, in warmes Wasser getaucht, 2h lang.. nach jeder 1/2h wieder frisch eintauchen.. Kopfwickel nehmen (siehe Wickel).. diese 5 Anwendungen längere Zeit vornehmen, jeden Tag wenigstens eine Anwendung.. gut wird wirken in der Woche ein warmes Haferstrohbad, 25min 28-30°C.. gleich darauf mit kaltem Wasser schnell abwaschen.. diese Anwendungen werden die Natur in den besten Zustand bringen.. dann kann noch länger fortgefahren werden mit warmen Umschlägen über die Ohren.." S.303f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Osteoporose  
"Hafer ist wohl der beste, billigste Vitaminspender.. große naturreine Haferflocken.. reguliert Blutdruck, verbessert Blut.. beseitigt Ermüdungszustände.. bildet kräftige Knochensubstanz.. statt Brot Haferflocken.." S.72 Häberle  
  Prostata  
  "Zimmermann, 70.. erkältet sich, entsetzliche Schmerzen, kann kein Wasser lassen.. läuft im Zimmer umher, schreit vor Schmerzen.. Arzt zu weit entfernt.. Handvoll Zinnkraut in Topf, heißes Wasser darüber.. auf den Leibstuhl, mit heißem Zinnkrautdampf die schmerzenden Stellen beräuchern.. 20-30min sitzen bleiben, dann ins Bett.. nach 1h Mann ganz ruhig im Bett in großem Schweiß.. es seien schon 2 l Urin abgegangen, kein Schmerz mehr.. Vorbereitung zum Sterben kann unterbleiben.. tags darauf nochmals so einen Dampf 20min.. am 3. Tag Rasttag.. am 4. Tag wieder an die Arbeit.." S.260 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "armer Taglöhner.. Erkältung, mehrere Wochen Harnverhalt.. große Beschwerden.. Übel steigert sich von Tag zu Tag.. Zinnkraut-Dämpfe.. dieses Mal nicht so gute Wirkung.. Dämpfe allein zu schwach, Wirkung muss durch weitere Anwendung verstärkt werden.. Zinnkraut ausgesotten, 4-fach zusammengelegtes Linnen in heißen Absud getaucht, etwas ausgewunden, auf die leidende Stelle gelegt.. pro Tag Zinnkrautdampf und Auflage 2h.. in wenigen Tagen geheilt.. freigewordener Urin zeigt daß viel 'Krankes' im Innern gelöst wurde.." S.261 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Cayenne für Prostata.. Kelp, Sägezahnpalme.. Petersilie erleichtert Wasserlassen.." S.94 Quinn  
  "die Tomate als beste Freundin der Prostata.. Lycopin.." S.239f Beliveau  
  Reisekrankheit  
  "Ingwerwurzel wirksam gg. Reisekrankheit Auto, Boot, Zug, Flugzeug.. besser als Dramamine, ohne Nebenwirkung.." S.119f Quinn  
  Rheuma  
  "amerikanische Ureinwohner nutzen Weißdorn bei Rheuma.." S.129 Quinn  
  Ruhr  
  "am schnellsten heilt man Ruhr, indem man ein doppelt gefaltetes Tuch in recht warmes Wasser mit Essig eintaucht und auf Unterleib bindet.. auffallend wirkt Gläschen Heidelbeergeist, den man selbst leicht machen kann, und der in keiner Hausapotheke fehlen sollte.. 2x/Tag 2 EL Geist in heißes Wasser.. sollte der Zustand am 2. Tag nicht wesentlich besser sein, so erneuert man die Auflage auf den Unterleib und nimmt nochmals eine Portion Heidelbeergeist.." S.313 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Anna, über 50.. entsetzliche Krämpfe.. viel Blut.. Essigtuch am Leib, Heidelbeergeist nach innen haben die Kranke in 1 Tag wieder hergestellt.." S.313f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Schizophrenie  
  "Gotu Kola zur Behandlung Gehirn, Nervensystem, Schizophrenie.." S.125 Quinn  
  Schlaf  
  "Baldrian ideal bei Schlaflosigkeit.." S.51 Quinn  
  "Cayenne verbessert Durchblutung überall im Körper -> besserer Schlaf.." S.29 Quinn  
  "in Italien Weißdorn zur Beruhigung Nerven, bei Schlaflosigkeit.." S.129 Quinn  
  Schlaganfall  
  "Paulus.. Schlaganfall.. re Seite zur Hälfte gelähmt, Mund schrecklich verzogen, re Auge eingefallen, Augendeckel gelähmt, gebrochene Sprache, aller Mut gebrochen.. Arzt erklärt müsse abwarten, ob nicht ein zweiter Schlag folge.. täglich etwas Bitterwasser trinken.. Versuche mit Wasser, in 12 Tagen wieder hergestellt.." S.319 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Schmerzen  
  "Wirt.. oft reißende Schmerzen im Kopf, besonders bei Wetterwechsel.. Schmerzen im Rücken, besonders auch Oberschenkel.. wenn sie in die Füße kommen, kann ich nicht mehr gehen.. trinke ich Glas Bier, so kommt der Schmerz schnell in den Kopf.. Monate hindurch so stark dass jede ordentliche Arbeit unmöglich.. pro Woche 2 warme Haferstrohbäder 30°C 1/2h.. kräftig abwaschen oder kurzes kaltes Bad.. jeden Tag Oberguß mit Knieguß.. 3x/Wo ganz waschen, so rasch als möglich, im Schweiß oder im Bett nachts.. morgens/abens Tasse Tee 5-6 frische Holunderblätter, fein zerschnitten, 5min gekocht.. in 4 Wochen vollständig gesund.. Aussehen verjüngt.. damit Krankheit sich nicht wieder einnistet alle Monate ein solches Bad.. jede Woche 1-2x ganz waschen im Schweiß oder in der Nacht vom Bett aus.." S.251 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Cayenne und Capsaicin gg. Schmerzen.. regt Bildung Endorphine an.." S.46 Quinn  
  "1-2 Tropfen Cayenne-Extrakt bei Zahnschmerzen.. Dublin Medical Press 1850.." S.107f Quinn  
  "Ingwer lindert Schmerzen.." S.122 Quinn  
  "bei Schmerzen, Entzündung Umschläge mit Ingwertee.." S.121 Quinn  
  "Massageöl für Muskelschmerzen aus Ingwersaft + Sesamöl bzw. Olivenöl.." S.121 Quinn  
  Schock  
  "Cayenne zur Behandlung bei Schock.. Dr. Christopher.." S.29 Quinn  
  Schuppen  
  "Massageöl für Schuppen aus Ingwersaft + Sesamöl bzw. Olivenöl.." S.121 Quinn  
  Schuppenflechte  
  "Gewerbsmann, 40.. beleibt, an Vorderarmen und Händen seit 2 Jahren starke Flechten, auch an Schenkeln, Flecken auf Rücken und Brust.. jede Nacht ganz waschen.. 2x/Wo warme Bäder von Haferstrohabsud, 1/2h, 28°C.. nach je 14min ganz waschen und auch am Schluß des Bads.. jeden Tag Oberguß und unmittelbar darauf Knieguß.. pro Tag 2 Messerspitzen weißes Pulver.. nach 4 Wo vollkommen gesund.. zur Vorbeugung in jeder Wo 2x in der Nacht ganz waschen, in jedem Monate ein oben genanntes Bad nehmen.." S.217f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Schwellungen -> Ödeme  
  "bei Glatteis gestürzt.. Knie immer dicker.. Kohlwickel.. am nächsten Morgen Schwellung weg.. nächsten Tag auch Schmerzen weg.." Helga S. 1.2.03  
  Skorbut  
  "Sauerkraut eines der besten Anti-Skorbutmittel.." S.35 Droz K-zip
  "Cayenne wirksam gg. Skorbut wg. Vitamin C-Anteil.." S.45 Quinn  
  Strahlung  
  Holmes, Mueller: "Treatment of post-irradiation erythema with chlorophyll ointment" Am J Roentgenol 50 210-213 8.1943  
  Spector, Calloway: "Reduction of x-radiation mortality by cabbage and broccoli" Proc Soc Exp Biol Med 100,2 405-407 2.1959 Vitamin C gg. Strahlenschaden..  
  Calloway, Newell, Calhoun, Munson: "Further studies of the influence of diet on radiosensitivity of guinea pigs, with special reference to broccoli and alfalfa" J Nutr 79,3 340-348 1.3.1963  
  Joshi, Korgaonkar: "Effect of ground nut oil on radiation injury in mice" Indian J Exp Biol 14,3 263-267 5.1967 Vitamin E..  
  Agarwal, Nagaratnam: "Radioprotective property of flavonoids in mice" Toxicon 19,2 201-204 1981  
  Yonezawa, Katoh, Takeda: "Radioprotective activity of various portions of raw ginseng roots from the 3 habitats in Japan" Annual Report Radiation Center Osaka Prefecture 25 55-58 1984  
  Ben-Amotz, Yatziv, Sela, Greenberg, Rachmilevich, Shwarzman, Weshler: "Effect of natural beta-carotene supplementation in children exposed to radiation from the Chernobyl accident" Radiat Environ Biophys 37,3 187-193 10.1988 natürliches Betacarotin..  
  Rotkovska, Vacek, Bartonickova: "The radioprotective effects of aqueous extract from chlorococcal freshwater algae (Chlorella kessieri) in mice and rats" Strahlenther Onkologie 165,11 813-816 11.1989  
  Katoh, Yonezawa: "Radioprotective activity in some medicinal herbs" Bulletin University Osaka Prefecture Series B - Agriculture Biol 43 109-114 31.3.1991  
  Umegaki, Takeuchi, Ikegami, Ichikawa: "Effect of beta-carotene on spontaneous and X-ray-induced chromosomal damage in bone marrow cells of mice" NutrCancer 22,3 277-284 1994  
  Shimoi, Masuda, Furugori, Esaki: "Radioprotective effect of antioxidative flavonoids in gamma ray irradiated mice" Carcinogenesis 15,11 2669-2672 1994  
  Singh, Tiku, Kesavan: "Post-exposure radioprotection by Chlorella vulgaris (E-25) in mice" Indian J Exp Biol 33,8 612-615 8.1995  
  Devi, Ganasoundari: "Radioprotective effect of leaf extract of Indian medicinal plant Ocimum sanctum" Indian J Exp Biol 33,3 205-208 1995  
  Salvadori, Ribeiro, Xiao, Boei, Natarajan: "Radioprotection of beta-carotene evaluated on mouse somatic and germ cells" Mutat Res 356,2 163-170 23.9.1996  
  Shimoi, Masuda, Shen, Furugori, Kinae: "Radioprotective effects of antioxidative plant flavonoids in mice" Mutat Res 350,1 153-161 19.2.1996  
  Singh, Abraham, Kesavan: "Radioprotection of mice following garlic pretreatment" Br J Cancer 74,Suppl 27 S102-S104 1996 Strahlenschutz durch Knoblauch..  
  Ben-Amotz, Rachmilevich, Greenberg, Sela, Weshler: "Natural beta-carotene and whole body irradiation in rats" Radiat Environ Biophysics 35,4 285-288 11.1996  
  Konopacka, Widel, Rzeszowska-Wolny: "Modifying effect of vitamins C, E and beta-carotene against gamma-ray-induced DNA damage in mouse cells" Mutat Res 417,2-3 85-94 11.9.1998 Vorbehandlung mit Vitamin E (100-200mg/kg/Tag), Betacarotin (3-12mg/kg/Tag) schützt vor Gammastrahlen.. 400mg/kg/Tag Vitamin C..  
  Uma Devi, Ganasoundari, Vrinda, Srinivasan, Unnikrishnan: "Radiation protection by the ocimum flavonoids orientin and vicenin: mechanisms of action" Radiat Res 154,4 455-460 10.2000  
  Jindal, Soyal, Sharma, Goyal: "Protective effect of an extract of Emblica officinalis against radiation-induced damage in mice" Integr Cancer Ther 8,1 98-105 3.2009 Amla gg. Strahlenschäden.. mehr Glutathion + Katalase..  
  de Andrade, Piccoli, da Cruz, Rocha, Garzo, Marina, Mauriz, González, Barrio: "Radiomodifying effect of organic grape juice supplementation on hematological parameters and organ weight in whole-body X-irradiation in rats" Nutr Hosp 24,3 297-303 2009 dunkelhäutige Trauben gegen Strahlenschäden..  
  Steinbildung, Nierensteine, Blasensteine  
  "Herr in schönsten Jahren.. heftige Schmerzen in Nieren, kein Wasser geht mehr ab.. lt. Ärzten Stein in Blase, nur durch Operation entfernbar.. mittags, abends und morgens warmes Sitzbad von Zinnkraut.. vor jedem Bad Tasse Tee mit Zinnkraut.. in 36h geht Stein ab, beinahe Haselnußgröße.. Schmerz weg, gesund.." S.182 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Stress  
  "Baldrian ideal bei Stress.." S.51 Quinn  
  Thrombosen  
  "Thrombose an Bein.. Kohlblattauflagen.. nach 2 Wochen wieder normal.." S.18 Häberle  
"Blut von coronaren Thrombose-Patienten untersucht.. zu viel Hämoglobin.. Tests mit unterschiedlicher Ernährung.. Gemüse-Frucht-Ernährung + 1/3 Fruchtsaft in 2/3 Wasser senkt Hämoglobin.. Dr. Ernest Klein: A New Theory for Diet and Coronary Thrombosis.."  
  Tuberkulose  
  "Niem bei Blutgerinnsel, Bluthochdruck, Blutvergiftung, Infektionskrankheiten, Insektenstiche, Milbenbefall, Krebs, Malaria, Nagelpilz, Parasiten, Epstein Barr, Tuberkulose, Warzen.."  
  Übergewicht  
  "Cayenne macht Abnehmen leichter.. Körper verbrennt bis 25% mehr Kalorien pro Tag.. Forscher England, Japan.." S.46 Quinn  
  Venenstau  
  "Sellerie bei Venen-/Lymphstau, Bluthochdruck, Verstopfung, Rheuma, Arthritis, Diabetes.. reinigt, macht schlank, entwässert, macht alkalisch.." tz 4.12.03 S.12  
  Verbrennungen  
  "Hausmittel bei kleineren Brandwunden: manche nutzen Kartoffeln, gerieben aufgebunden.. andere nutzen Leinöl oder anderes Öl, das aufgetragen mit Wollwatte luftdicht abgeschlossen wird.." S.353 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Verbrennung Hand und Arm bis Ellenbogen durch siedendes Wasser und aufloderndes Feuer.. trotz ärztlicher Hilfe und sorgfältigster Behandlung Wunde nach vielen Wochen nicht geheilt.. Kneipps Mittel stillen rasch die Schmerzen, leiten Heilung ein.. auf Brandwunde Eiklar (Eiweiß) und Öl so dick wie möglich aufgetragen, mit feuchtem Lappen überbunden.. die ersten Tage 2x frisch wiederholt.. Verbranntes, Säfte und Unrat durch angeschwellte Heublumen ausgeleitet und aufgesaugt.. bei der Heilung bilden sich mehrere Geschwüre.. um diese auszuleiten gekochtes Foenum graecum.." S.353f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Schwedenkräuter heilen alle Brandverletzungen (Feuer, heißes Wasser, Fett).. Verletzungen fleißig anfeuchten.. es bilden sich keine Blasen, Hitze wird herausgenommen, selbst eitrige Blasen geheilt.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Haughton: "Chlorophyll: a preliminary report of its use in two cases of second and third degree burns" Med J Australia 337-340 11.3.1950 rasche Heilung bei Verbrennungen..  
  Verdauung  
  "seit Tang-Dynastie (618-907 v.Chr.) Weißdorn in China zur Verbesserung Verdauung.." S.129 Quinn  
  "bittere Kräuter Quassia für bessere Verdauung.. als Magen-Tonikum.." S.61 Quinn  
  "Knoblauch fördert Verdauung durch Anregung mehr Gallenflüssigkeit.." S.113 Quinn  
  "flüchtige Öle und proteinverdauende Enzyme in Ingwer stimulieren Bildung Verdauungssäfte -> bessere Verdauung, Neutralisierung Säuren und Gifte im Verdauungstrakt.." S.121 Quinn  
  "rote Weißdornbeeren stark wirksam zur Behandlung Verdauungsprobleme.." S.129 Quinn  
  Verhütung  
  "Pille ade! Natürliche Verhütung mit der mexikanischen wilden Yamsknolle
+ natürliche Hormontherapie in den Wechseljahren
+ natürliche Behandlung von Menstruationsbeschwerden
+ Nebenwirkung Verjüngung, starke Knochen.." Kent-Depesche 26/07 Heft 270
 
  Verspannungen  
  "bei Verspannungen Baldrian.." S.29 Quinn  
  Verstopfung  
  "mehrere Tage Tee von Dornschlehblüten -> recht gelinder, aber ergiebiger Stuhlgang.." S.206 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "Wühlhuber-Tee sucht kranke, verlegene Stoffe im Körper und leitet sie aus.. sind keine mehr da, alle ausgeschieden, so hört seine Wirksamkeit auf.." S.359 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Würmer  
  "Mittel gegen Wurmbefall:
1) Zwiebel zerschneiden, in 1/4 l Wasser, über Nacht stehen lassen.. morgens Zwiebelteilchen gut ausgepreßt und dieses Wasser nüchtern getrunken.. 3-4 Tage anwenden, Würmer sicher tot und abgetrieben.
2) Löffel Honig, in 1/4 l Wasser sieden, trinken.. Würmer trinken das, später Tasse Wermuttee (=Gift für Würmer).. werden getötet und gehen ab.
3) Wurmsamen, Samen der Pflanze Wurmkraut (Wurmfarn, Aspidium Filix mas Sw.) wegen ihrer außerordentlichen Wirkung.." S.364 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'
 
  "Person lange krank.. 2 Löffel Wurmsamen 2 Tage nacheinander eingenommen, jedesmal danach 2 Stunden gefastet.. innerhalb 3 Tagen gehen 78 lange Würmer ab.." S.364 Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  "unter allen Würmern ist der nachteiligste der Bandwurm.. ganz sicheres Mittel, das jede Apotheke mit Rezept besorgen kann.." S.363f Kneipp: 'Meine Wasser-Kur'  
  Wunden, wildes Fleisch  
  "Cayenne lässt OP-Wunden rascher heilen als Antibiotika.. Universität Kalifornien.." S.45 Quinn  
  "Gotu Kola beschleunigt Wundheilung.. raschere Zellteilung.." S.126 Quinn  
  "Schwedenkräuter heilen alle Wunden (gehauen/gestochen..).. öfters damit befeuchten.. Lappen eintunken, Wunden überdecken.. bald schmerzfrei.. kein Brand/Fäulnis.. heilen auch alte Wunden durch Schußverletzung.. Tropfen in die Wunde spritzen, nicht unbedingt vorher reinigen.. fleißiges Auflegen mit angefeuchteten Lappen.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Smith, Livingston: "Chlorophyll. An experimental study of its water soluble derivatives in wound healing" Am J Surg 62,3 358-369 12.1943 Chlorophyll zur Behandlung Wunden + Verbrennungen..  
  Collings: "Chlorophyll and adrenal cortical extract in the local treatment of burns" Am J Surg 70 58-63 1945 Heilzeit Wunden mit Chlorophyll kürzer als mit Penicillin, Vitamin D, Sulfanilamide..  
  Bowers: "Chlorophyll in wound healing and suppurative disease" Am J Surg 73,1 37-50 1.1947 400 Fälle in 9 Monaten.. infizierte Wunden verlieren Geruch.. Gewebebildung bei Brandwunden.. Trocknungseffekt bei Abszess, Nebenhöhlen, Hautflächen, Osteomyelitis.. Zysten, Fisteln, Sarkom/Karzinom, Colitis ulcerosa, Empyem, Schusswunden, Dekubitus.. Rettung Beine vor Amputation.. nasse Auflage regt Reparatur an..  
  Lam, Brush: "Chlorophyll and wound healing: experimental and clinical study" Am J Surg 80,2 204-210 8.1950  
  Würmer, Bandwürmer  
  "um 1700 lernen 2 Ärzte die Wirksamkeit von Spigelienkraut von Indianern.. die Öffentlichkeit erfährt davon und lobt die Wurmbehandlung insbesondere gg. Rundwürmer, bis um 1900 gierige Händler echtes Spigelienkraut mit anderen Kräutern verunreinigen.. Michael A. Weiner Universität Kalifornien 1972.."  
  "Schwedenkräuter gegen Würmer/Bandwürmer.. feuchten Lappen mit den Tropfen auf den Nabel binden und ihn immer feucht halten.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  Zähne  
  "1-2 Tropfen Cayenne-Extrakt bei Zahnschmerzen.. Dublin Medical Press 1850.." S.107f Quinn  
  "Schwedenkräuter gg. Zahnschmerzen.. 1 EL in etwas Wasser.. einige Zeit im Mund behalten.. ggf. schmerzenden Zahn mit Lappen befeuchten.. Schmerz verschwindet/Fäulnis klingt ab.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip
  "Zahn/Zahnfleisch regenerieren: Bayberry root bark, Oak galls, Echinacea root, Teebaumöl, Pfefferminzöl, Cayenne-Pfeffer.. verbessert Durchblutung, baut Knochenverlust wieder auf.. antibakteriell.. Dr. Richard Schulze.."  
  "Pau d'Arco-Tee/Taheebo/Lapacho/Ipe Roxo: sehr wirksam bei Krebs, Energiemangel, Schmerzen, Arteriosklerose, Zahnschmerzen.." L-zip
  Hein, Shafer: "Chlorophyll as a potential caries-preventive agent" Penn Dent J (Phila) 16,6 221-225 6.1949  
  Ito, Nakamura, Tokunaga, Iijima, Fukushima: "Anti-cariogenic properties of a water-soluble extract from cacao" Biosci Biotechnol Biochem 67,12 2567-2573 12.2003 Kakao-Extrakt gg. Karies.. Grafiken..  
  Zittern  
  "Schwedenkräuter nehmen das Zittern der Hände und Füße.." S.57f Treben 'alte Handschrift' S-zip

© 2000-2021 Weisser
Impressum
email www.mweisser.50g.com