Matthias Weissers Infopage  Vorträge   Beratung   Kontakt   
eintragen austragen   InterNetWORX
FreeFind
Gästebuch
   Seminare   Bücher   Infoletter  
Infopage | Medizin | Energie | Reisen

 Matthias Weisser Logo Matthias Weisser's
alternative Medizin
Medizin-Banner
Hilfe 1 Psyche 2 Statik 3 Ernährung 4 Gifte 5 Zahnherde 6 Störfelder 7 Parasiten
8 heilende Informationen 9 Selbstheilung 10 Diagnostik 11 Zusammenhänge Literatur

Krebs 7 - Zusammenhänge, Heilungsansätze - Zitate 3
Teil 1: Zusammenhänge Diagnose, OP, Strahl, Chemo
•  Mangel an Chemo oder Strahlentherapie?
•  durchschnittliche Lebenserwartung bei Krebs
•  Nebenwirkung Krebsmedikamente
•  Infektion, parasitäre Krebsursache
•  Zusammenhänge: Ansatzpunkte für Heilung
•  Krebstheorien
•  Tipps für Krebsrückbildung
•  Diagnosemöglichkeiten
•  Operation, Bestrahlung, Chemotherapie
•  Nebenwirkungen mildern
•  Schmerzen
•  Nachbehandlung, Nachsorge
Teil 2: Zusammenhänge Immunsystem, Psyche, Gifte, Fieber, Wasser/Salz/Sauerstoff
•  Immunsystem stärken
•  Psyche, Stress
•  Statik, Haltung, Blockaden
•  Giftstoffe, Entgiftung: Selen, Schwefel, Fieber, IR, UV, Licht..
•  Wasser, Salz, Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff
Teil 3: Zusammenhänge Ernährung
•  Ernährung optimieren: Enzyme, Mineralstoffe, Vitamine, Fette
Teil 4: Zusammenhänge Energie, Störfelder, Elektromedizin, Parasiten
•  Energie-Mangel bei Krebs: Einflussfaktoren
•  Krebs=elektrische Störung, Störeinflüsse
•  Elektromedizin: Ionen, Magnetfeld, Impulse, Frequenzen
•  Therapie mit Licht, Einfluss von Kunstlicht
•  Therapie mit Pflanzen, Homöopathie
•  Antiparasitäre Therapieansätze: Rife, Clark, Enderlein, Spengler..
Teil 5: Buchzitate 1
•  Zitate aus Geisler: Let's put an End to Cancer
•  Zitate aus Proctor: Blitzkrieg gegen den Krebs
•  Zitate aus Seeger/Sachsse: Krebsverhütung durch biologische Vorsorgemassnahmen
•  Zitate aus Seeger: Leitfaden für Krebsleidende und die es nicht werden wollen
•  Zitate aus Seeger: Erfolgreiche biologische Krebsabwehr durch Ursachenbekämpfung
•  Zitate aus Seeger: Krebs: Entstehung, Erkennung, biologische Behandlung
Teil 6: Buchzitate 2
•  Zitate aus Lynes: The Cancer Cure That Worked
•  Zitate aus Brown: Forbidden Medicine. Is Effective Non-toxic Cancer Treatment Being Suppressed
•  Zitate aus Budwig: Krebs. Das Problem und die Lösung
Teil 7: Buchzitate 3
•  Zitate aus Cameron, Pauling: Cancer and Vitamin C
Teil 8: Literaturhinweise zum Anklicken 1
•  Historie, Fakten, Ursachen
•  Spontanrückbildungen
•  Diagnose
•  konventionelle Methoden OP, Chemo, Bestrahlung
•  Giftstoffe, Entgiftung
•  Wasser
•  Sauerstoff, Ozon, H2O2
•  Krebs-Erreger, Infektion
•  Stress, Störfelder, Strahlung, Adrenalin-Mangel
•  Psyche, Wille
•  Pflanzen, Kräuter, Hanf
•  Nährstoffe, Vitamine
•  Enzyme
•  Fette
•  DMSO
•  Enderlein
•  Homöopathie bei Krebs
•  Elektromedizin
•  Selbsthilfe
Teil 9: Literaturhinweise zum Anklicken 2
•  Prävention
•  Licht, Vitamin D
Teil 10: Literaturhinweise Wissenschaft -1949
Teil 11: Literaturhinweise Wissenschaft 1950-1979
Teil 12: Literaturhinweise Wissenschaft 1980-1994
Teil 13: Literaturhinweise Wissenschaft 1995-2004
Teil 14: Literaturhinweise Wissenschaft 2005-
Krebs: Zahnherde Parasiten Entgiftung Darm Blockaden Energie Immunsystem Körperflüssigkeiten Regeneration
Gerson Budwig Issels Fryda Moerman Breuss Hoxsey Caisse W.F.Koch Kelley Wigmore Burzynski Abrams Rife Clark Beck Fresenius
Keller Elektromedizin ECT Radionik Blitze Licht Hyperthermie Homöopathie Pflanzen Unterdrückung

"jeder Krebs ist das Ergebnis eines nicht richtig funktionierenden Immunsystems..
alle Krebsarten reagieren auf die Wiederherstellung durch natürliche Methoden.." Lorraine Day

"Sonnenlicht verhindert Krebs.. zuwenig UV-Licht könnte ein wichtiger Risikofaktor
für Krebs sein.. umgekehrter Zusammenhang zwischen Krebssterblichkeit und UV-B-Intensität.."

"in Samenölen gespeicherte elektrische Energie.. Sonnenenergie..
diese Energie heilt den Krebs bzw. läßt ihn nicht entstehen.." Budwig

"durch Bestrahlung (Laser) im Lymphgefäß und im Fettstoffwechsel sind die Tumore ausscheidbar,
auch aus dem Gehirn.. hundertfach bewiesen.." Budwig: 'Krebs..' S.47

"Wer heilt, hat recht"

Zitate aus Cameron, Pauling: "Cancer and Vitamin C.
A discussion of the nature, causes, prevention, and treatment of cancer
with special reference to the value of vitamin C" 1993

"1980 in USA 407320 Krebstote.. davon
- 107800 Verdauungsorgane
- 106100 Atmungsorgane (101000 Lungenkebs)
- 54280 Genitalkrebs
- 35000 Brustkrebs
- 22000 Lymphome incl. Myelome
- 17750 Harnwege (Niere, Blase)
- 15500 Leukämie
- 9500 Gehirn, Nervensystem
- 9430 Knochen- und Hautkrebs.." S.197f

"bei vielen Krebsarten ist die Ursache bekannt.. manchmal kann Krebs präventiv vermieden werden.. oder er kann reduziert werden.." S.48

"als Therapie sind verfügbar
- Operation (vollständige Entfernung oft technisch unmöglich)
- Bestrahlung (Unterstützung OP, Hautkrebs, Blasenkrebs)
- Chemotherapie (nützlich bei einigen Leukämien, Lymphkrebs, extrem raschem Wachstum)
- Hormontherapie
- Immuntherapie
- allgemeine Unterstützungsmaßnahmen
- Vitamin C
- Ernährungs- und unkonventionelle Behandlungen.." S.48

"~1/3 der Krebspatienten ist unheilbar zur Zeit der Erstdiagnose..
~1/3 erscheinen heilbar durch rechtzeitige Behandlung - versterben jedoch nach Rückfall..
~1/3 der Krebspatienten sind heilbar mit konventionellen Methoden.." S.48f

"eine Erfolgsquote von 1/3 (=33%) bei einer häufigen Erkrankung wie Krebs ist nicht so günstig.." S.49

"durch frühe Diagnose kann die Heilungschance gesteigert werden.. aber es gibt keine Erfolgsgarantie:
- einige früherkannte Patienten sterben trotz ausreichender Behandlung in ein paar Monaten..
- andere fortgeschrittene Patienten überleben jahrelang trotz unzureichender Behandlung.." S.49

"trotz >10 Mrd $ Krebsforschung hat sich die Krebssterblichkeit bei den meisten Krebsarten in den letzten 25 Jahren wenig verändert.. der Prozentsatz der Toten bleibt gleich, das Leid der Patienten hat eher zugenommen weil manche Behandlungen mehr Leid verursachen.." S.47

"eine Krebsdiagnose ist oft ein Todesurteil, aber nicht immer.. manche werden vollständig gesund - entweder weil die Behandlung rechtzeitig kam und wirksam war oder weil es eine Spontanrückbildung gab.." S.47

"Spontanrückbildungen sind eher das Ergebnis von Veränderungen bei Ernährung oder Umgebung.. natürliche Schutzmechanismen werden genügend stark angeregt um die Krankheit zu überwinden.." S.47

"selbst wenn es nicht gelingt die Erkrankung loszuwerden kann es gelingen
+ die verbleibende Zeit bis zum Tod zu verlängern..
+ diese Zeit nicht als Invalide sondern als aktiver Mensch zu verbringen.." S.47f

"Krebsbehandlungen sollten ein langes, nützliches, angenehmes, produktives und befriedigendes Leben ermöglichen.." S.48

"die Behandlung soll an die Bedürfnisse angepasst werden.. der Patient sollte behandelt werden und nicht die Erkrankung.." S.48

"insbesondere bei Krebs können die Therapieergebnisse schlimmer sein als die Krankheit selbst.. endloses Leid und Lebensverkürzung gilt es zu vermeiden.." S.48

"der erwartete Vorteil konventioneller Therapie sollte ausreichend groß sein gegenüber den schädlichen Nebenwirkungen durch Giftigkeit, ausgelöster Gewebeschaden.." S.XXIII

"vielen Patienten fehlt es an Verständnis
- was Krebs ist
- was konventionelle Behandlung nicht kann
- wie Vitamin C helfen könnte.. dieses Buch ist ein Versuch Fragen zu beantworten.." S.IX

"die Symptome akuter Leukämie entsprechen Skorbut.. die weißen Blutkörperchen haben extrem wenig Vitamin C-Inhalt.. Korrektur des Mangels durch Vitamin C-Gabe sollte nützlich sein.." S.41

kontrolliertes Zellwachstum
"im gesunden Körper läuft Zellwachstum kontrolliert ab.. Zellen altern, sterben, werden ausgetauscht.. die Anzahl der Zellen bleibt dabei gleich.." S.4

"10000 Mrd Zellen im Körper.. jede Zelle hat spezielle Funktionen:
+ Fibroblasten halten Gewebe stabil und in Form
+ Lymphozyten und andere weiße Blutzellen zerstören Fremdbakterien, Krebszellen
+ Gehirnzellen berechnen, senden Befehle, arbeiten zusammen, speichern Informationen
+ Hautzellen schuppen sich, werden von innen ersetzt
+ Magen-Darmzellen bilden große Oberfläche, geben Verdauungs-Enzyme ab, nehmen Nährstoffe auf.." S.3f

"die meisten Zellen können sich unbegrenzt teilen und sich in eine primitivere, weniger spezialisierte Form zurückverwandeln.. zu sehen in Zellversuchen im Reagenzglas.." S.4

"äußere Hautzellen sind tot, werden abgestoßen und durch neue Zellen von innen her ersetzt.. selten kommt es zu Fehlern wie zu dünner Haut oder zu dicker Haut wo die Regelung versagt.." S.4

"spezialisierte Zellen im Magen-Darm-Trakt.. bilden gefaltete große Oberfläche.. verschleißen, sterben ab, werden in kleine Moleküle zerlegt, durch neue Zellen ersetzt die dieselbe Funktion erfüllen.. bei den meisten Menschen gibt es keine Störungen wie unkontrollierte Wucherung oder fehlende Funktion.." S.4

Reparatur, Regeneration
"präziser Kontrollmechanismus für Reparatur nach Verletzungen sichert das Überleben.." S.4

"Krebs tritt auf bei einer Störung des Kontrollmechanismus -> einzelne Zellen verlassen dann die Ordnung zum Nutzen des Ganzen, reproduzieren sich unkontrolliert, wandern durch den Körper, bilden neue Kolonien, verbrauchen Nährstoffe, zerstören ihren Wirt.." S.5

"Krebsvorstufen mikroskopisch zu erkennen.. veränderte Zellen, veränderte Anordnung von Zellen.. ungleichmäßige Hautdicke.." S.5

"bei gesundem Gewebe von Erwachsenen stabile Anzahl von Zellen die sich nur hin und wieder teilen um defekte Zellen zu ersetzen.." S.4

"bei Verletzung werden alle Zellen in der unmittelbaren Umgebung aktiv und teilen sich rasch um den Schaden zu reparieren.. Reparatur nach Verletzung.." S.4

"Gewebeprobe von selbstheilendem Gewebe vom Histopathologen ggf. als bösartiger Tumor angesehen.. es ist natürlich nicht bösartig, denn sobald die Heilung abgeschlossen ist verhalten sich die Zellen wieder wie vor der Reparatur.." S.4

Grundsubstanz
"Grundsubstanz = Zwischenzellzement hält Zellen zusammen.. Kollagen und Fasern zur Verstärkung.." S.3

Immunsystem
"Krebszellen entwickeln sich in jedem Menschen.. normalerweise als abnormal erkannt und durch Abwehrzellen zerstört.." S.9

"manchmal verschwindet weit fortgeschrittener Krebs.. Spontanrückbildung.." S.9

"Spontanrückbildung weil die natürliche Abwehr des Körpers ausreichend aktiviert/verstärkt wurde.." S.9

Lymphsystem
"das Lymphsystem spielt eine wichtige Rolle den Körper vor Krankheiten zu schützen, auch Krebs.." S.8

"Tumorzellen dringen ins Lymphsystem ein.. breiten sich dort aus.. erreichen den ersten Lymphknoten.. werden dort ggf. gestoppt.. können sich ggf. weiterverbreiten zum nächsten Lymphknoten.." S.8

"befallene Lymphknoten vergrößern sich.. werden ggf. leicht tastbar.." S.8

Blutgefäßsystem
"Tumoren dringen ggf. in Blutgefäßsystem ein -> Ausbreitung über Blutfluss -> Metastasen, Sekundärtumor.." S.8

Gene, Chromosomen
"Gene sind Moleküle aus Desoxyribonukleinsäure DNA.. ein Gen ist eine lineare Sequenz von 4 kleinen Molekülen Adenin, Thymin, Guanin, Cytosin.." S.14

"jedes Gen enthält hunderte oder tausende Nukleotide.." S.15

"Gene steuern die Synthese von Aminosäuren-Ketten zur Herstellung von Eiweiß.. es gibt 20 verschiedene Aminosäuren Glycin, Alanin, Lysin usw.." S.14

"Codewort AAA od. AAG wählt Aminosäure Lysin.. Codewort GAA od. GAG wählt Glutaminsäure.." S.14

"ein Gen kann aus 438 Buchstaben A, T, G, C bestehen die 146 Worte bilden -> Kette von 146 Aminosäuren.. ein falscher Buchstabe kann zu Problemen führen wie z.B. Sichelzellanämie.." S.14

"Fehler passieren bei der Zellteilung unter den 100000 Genen.." S.15

"Gene sind zu Chromosomen zusammengeklumpt.. in normaler Zelle 46 Chromosomen mit je 1000-3000 Genen.." S.15

"vor der Zellteilung wird von jedem Gen eine Kopie hergestellt -> normalerweise 2 Tochterzellen mit je 46 Chromosomen.. bei Kopierfehler z.B. eine Zelle mit 45 und eine mit 47 Chromosomen -> bei Zelle mit 45 Chromosomen fehlen ein paar Tausend Gene, bei Zelle mit 47 Chromosomen werden manche Proteine 50% rascher erzeugt -> Missbildungen wie Down-Syndom.." S.15

"Gen-Mutationen, Chromosomenfehler durch erhöhte Temperatur, Röntgenstrahlen, Gamma-Strahlen, UV, Karzinogene.." S.15

Krebs durch Gifte
"Krebs meist menschenverursacht.. Umweltverschmutzung.." S.10

"1775 Hoden-Krebs bei Schornsteinfegern.. eingeriebener Ruß durch enge heiße Kamine.. japanische Forscher zeigen Krebsauslösung durch tägliches Einreiben von Hasenohren mit Ruß.." S.10

"Hodenkrebs bei Baumwollspinnern durch heißes Schmieröl des Dampfantriebs in England.." S.11

"Blasenkrebs durch Anilinfarbstoffe in Deutschland, Russland, USA.. beta-Naphtylamine.." S.11

"Krebs durch Asbeststaub.. Pleura, Peritoneum.. auch durch mit Asbest polierten Reis.." S.11

"Krebs durch Druckerschwärze.. Carbontetrachlorid in Reinigung.." S.11

"Krebs durch Benzpyren in Dachpappe, Asphalt, Koksöfen.." S.11

"Krebs durch Polychlorobyphenyl bei Papiermühlenarbeitern.." S.11

"Krebs durch PVC in der Plastik-Industrie.." S.11

"Lungenkrebs durch Rauchen.. in USA 1910-1940 8-facher Anstieg Zigarettenkonsum 0.5-4 pro Tag -> 8-facher Anstieg Lungenkrebs-Sterblichkeit 1930-1960 von 4-35 pro 100000.. 25 Jahre Verzögerung.. bei Frauen ähnlich.. Fig 2-1.." S.11

"seit 2. Weltkrieg chemische Gesellschaft: Plastik, Pestizide, Herbizide, künstl. Farbstoffe, künstl. Aromen, Nahrungsmittelzusätze.. 60000 Chemikalien im kommerziellen Einsatz, 1000 neue pro Jahr.. viele Karzinogene.. die Erkennung dauert Jahrzehnte und kostet viele Opfer.." S.12

Krebs durch Mangel an Vitamin C -> mangelhafte Entgiftung
"Vitamin C als universelles Entgiftungsmittel.. korrekte Anwendung schützt gg. Karzinogene wie die im Tabakrauch.. Vitamin C und andere Nährstoffe stärken den Organismus gg. Krebs.." S.17

"die Symptome akuter Leukämie entsprechen den Symptomen von Skorbut.. die weißen Blutkörperchen haben extrem wenig Vitamin C-Inhalt.. Korrektur des Mangels durch Vitamin C-Gabe sollte nützlich sein.." S.41

"These daß fast alle Menschen an Vitamin C-Mangel leiden.. statt RDA 60mg/Tag um Tod durch Skorbut zu vermeiden 50-200x so viel nötig für beste Gesundheit und Schutz gg. Krankheiten.. Irwin Stone 1966.." S.XXI

Krebs durch Strahlung
"Lungenkrebs bei Uranminen-Arbeitern in Joachimsthal in Böhmen durch radioaktives Uran, Radongas.." S.11

"Knochenkrebs bei Zifferblattmalerinnen 1916-1924.. radioaktives Radium, Thorium.." S.13

"hochenergetische Strahlung radioaktiver Substanzen, kosmischer Strahlen, Röntgen, UV karzinogen.." S.13

"radioaktive Partikel durch Atomexplosionen: Strontium90, Cäsium137, Carbon14.." S.13

"viele Wissenschaftler, Ärzte die ab 1896 Röntgen nutzten bekamen Krebs.." S.13

"9% Krebs durch kosmische Strahlung, natürliche Radioaktivität (Radium, Kalium40, Tritium).." S.13

"Krebs durch Hitze.. Inder die Körperteile mit Topf glühender Kohlen wärmen.." S.13

Krebs durch Verletzung
"Knochensarkome meist an den wachsenden Enden langer Knochen bei Teenagern.. meist am Knie.. oft in Verbindung mit lokalen Verletzungen.." S.37

"Ewing-Sarkom (meist bei Kindern, jungen Teenagern).." S.38

"Gehirntumoren oft durch Kopfverletzungen.. oft bei Kindern bis 10 Jahre.." S.42

Zellentartung, Tumorausbreitung
"normalerweise wachsen Zellen geordnet und nicht in andere Teile.. bei Krebszellen ist dies anders.. sie können Normalgewebe angreifen und hineinwachsen mittels Hyaluronidase und Collagenase.. verstärkte Bildung Enzyme zur Auflösung Kohlenhydrate und Eiweiß.." S.16

"manche Krebsarten sorgen für mehr Gefäßbildung oder nutzen Gärung statt Oxidation zur Energiegewinnung.." S.16

"Krebszellen sind normale Körperzellen die sich verändert haben.." S.14

"Krebsvorstufen: verändertes Aussehen von Zellen, veränderte Anordnung von Zellen.. ungleichmäßige Hautdicke.. Riesenzellen, veränderte Zellkerne.. abnormale Zellen.. zunächst ohne Wanderung, kein invasives Wachstum.." S.5f

"lokaler Krebs: stärker ausgeprägte Zellveränderungen.. primitivere 'undifferenzierte' Zellformen.. abnormale Zellen infiltrieren benachbartes Gewebe.. Wachstum Knoten, Tumor.. ggf. rasches Wachstum bis Baseballgröße.. Symptome werden sichtbar.. Geschwür das nicht heilt.. harte Knoten.. erschwertes Schlucken, erschwerter Stuhlgang, erschwertes Wasserlassen, Gelbsucht, Blutungen.. unter Mikroskop undifferenzierte Zellen hoher Zellteilungsrate.." S.6f

"bei langsam wachsenden Tumoren Ursprung der Zellen und Zelltyp noch zu erkennen.." S.7

"bei schnell wachsenden Tumoren primitive undifferenzierte Zellen (anaplastisch).. expandierende Zellmasse bedrängt Nachbargewebe.. invasives Wachstum wird rasch sichtbar.. außenliegende Tumorzellen infiltrieren Nachbargewebe.. Ausbreitung dahin wo der Widerstand am geringsten ist.." S.7

"infiltrierende Zellen können fast jedes Hindernis wegverdauen.. Gewebelagen, Muskeln, Sehnen, Knorpel, Knochen.." S.7

"bald haben wir einen zentralen Tumor der sich weiter ausbreitet.." S.7

Krebsarten
"90% Karzinom: Tumor aus Zellen Deckmembran/Drüsenstruktur..
- Hautkrebs (basal cell-Ca, squamous-cell epithelioma: Struktur noch zu erkennen).. S.20f
- Hals-Nasen-Ohren, Nebenhöhlen.. S.21f
- Kehlkopfkrebs.. S.21f
- Stimmbandkrebs.. S.22
- Speiseröhrenkrebs.. S.22f
- Magenkrebs.. S.23f
- Darmkrebs.. S.24f
- Bauchspeicheldrüsenkrebs.. S.28
- Drüsenkrebs (Adeno-Ca: Drüsenstruktur noch zu sehen)
- Gallenblasenkrebs.. S.29
- Leberkrebs.. S.29
- Nierenkrebs.. S.30
- Urogenitaltraktkrebs
- Blasenkrebs.. S.31f
- Prostatakrebs.. S.32f
- Hodenkrebs.. S.33
- Eierstockkrebs.. S.33f
- Gebärmutterkrebs.. S.34
- Lungenkrebs.. S.35f
- Brustkrebs.. S.36f
- unklare Herkunft (anaplastisches Ca: primitiv, keine Struktur mehr zu erkennen).." S.19

"5% Sarkom: Tumor aus Stützgewebe..
- Knochensarkom (osteogenic sarcoma oft am Knie)
- Ewing-Sarkom (meist bei Kindern, jungen Teenagern)
- Knorpelsarkom (chondroma, chondrosarcoma)
- Muskelsarkom (myosarcoma, leiomyosarcoma, rhabdomyosarcoma)
- Fasergewebesarkom (fibrosarcoma)
- Gelenkoberflächensarkom (synoviosarcoma oft am Knie)
- Fettsarkom (liposarcoma)
- Spindelzellsarkom (spindle-cell sarcoma wie anaplastisch)
- Lymphosarkom, Reticulo cell sarcomas
- Angiosarkoma (ausgehend von Blutgefäßen)
- Carcinosarkoma
- Melanosarkoma.." S.19,37f

"5% andere Tumoren: weder Deckmembran, noch Stützgewebe..
- Melanom Haut etc. (pigmentiertes Hautmal)
- Leukämie (Blutkrebs)
- Lymphom (des Reticulo-Endothel-Systems, Burkitt-Lymphom)
- Gliom (Gehirn, ZNS)
- Meningiom (Gehirn, ZNS).." S.19f

"Krebs des Lymphsystems
- follicular Lymphom
- Lymphsarkom
- Morbus Hodgkin
- Reticulocellsarkom
- akute lymphatische Leukämie
- chronische lymphatische Leukämie.." S.39f

"Blutkrebs, Leukämie: gestörtes Blut.. akut oder chronisch..
- lymphatische Leukämie (viele weiße Blutkörperchen aufgrund Lymphozyten wg. Lymphbefall)
- myeloide Leukämie (viele weiße Blutkörperchen aufgrund Primitivzellen aus Knochenmark)
- Polycythemia vera (zu viele rote Blutzellen wg. Knochenmarksbefall)
- multiple Myelomatosis (abnormales Immunglobulin wg. Befall Plasmazellen Knochenmark).." S.40f

"Gehirntumor
- Meningioma
- Glioma (astrocytoma, oligodendrocytoma, medulloblastoma).." S.42

"Choriocarcinom: embryonale Zellen bilden Mutterkuchen der die Gebärmutter lokal durchdringt um die Blutversorgung für den Fötus sicherzustellen.. nach Geburt oder Fehlgeburt können embryonische Zellen hochaggressiven Tumor bilden.. Diagnose durch speziellen Urintest.." S.42

"embryonale Tumoren: seltene Gruppe raschwachsender kindlicher Tumoren.. oft bereits bei Geburt da
- Nephroblastoma der Nieren (Wilms Tumor)
- Retinoblastoma des Auges
- Medulloblastoma des Gehirns
- Neuroblastoma des sympath. Nervensystems
- Rhabdomyosarkoma Beckenorgane
- Hepatoblastoma Leber.." S.43

"Teratoma Tumoren: Mischung verschiedener Gewebe unterschiedlicher Differenzierung..
- Teratom der Eierstöcke kann Zähne, Haare, Haut, Knochen enthalten
- Teratom der Hoden kann Fleischmasse verschiedener Zell-Typen enthalten.." S.43f

Tumorstadien
"Stadium I: Tumor auf Organ begrenzt.." S.7

"Stadium II: Ausbreitung über Lymphsystem -> Befall von Lymphknoten in der Umgebung des Primärtumors.." S.7f

"Stadium III: Tumor infiltriert benachbarte Organe/Strukturen.. Brustkrebs mit Lymphknotenbefall Achselhöhle, Hals.." S.8

"Stadium IV: Tumorausbreitung über Blutfluss -> Metastasen, Sekundärtumor.. Metastasen mit ähnlichem Verhalten/Aussehen wie der Primärtumor.. Metastasen wachsen, dringen ein, zerstören, streuen, metastasieren.. Tod durch Zerstörung lebenswichtiger Strukturen.." S.8f

"manche Tumoren bilden nie Metastasen.." S.9

"manche Tumoren wachsen so langsam daß sie nie das Leben des Patienten bedrohen und das Wohlbefinden stören.." S.9

Ausbreitung über Lymphsystem
"das Lymphsystem spielt eine wichtige Rolle den Körper vor Krankheiten zu schützen, auch Krebs.." S.8

"Tumorzellen dringen ins Lymphsystem ein.. breiten sich dort aus.. erreichen den ersten Lymphknoten.. werden dort ggf. gestoppt.. können sich ggf. weiterverbreiten zum nächsten Lymphknoten.." S.8

"befallene Lymphknoten vergrößern sich.. werden ggf. leicht tastbar.." S.8

Ausbreitung über Blutgefäßsystem
"Tumoren dringen ggf. in Blutgefäßsystem ein -> Ausbreitung über Blutfluss -> Metastasen, Sekundärtumor.." S.8

"Sarkome oft über den Blutstrom bis in die Lungen gestreut.." S.37

Leid reduzieren
"Krebspatienten leiden oft monate- oder jahrelang bevor sie sterben.. viel Leid durch Behandlungen ausgelöst die die Erkrankung im Griff halten sollen.." S.IX

"in 20 Jahren 10 Mrd $ für Krebsforschung ausgegeben.. 1979 900 Mio $ für nationaler Krebsinstitut NCI und 140 Mio $ für amerikan. Krebsgesellschaft ACS.. mit wenig Ergebnis.. keine Verbesserung bei 95% der Krebstoten.." S.X

"die Symptome akuter Leukämie entsprechen Skorbut.. die weißen Blutkörperchen haben extrem wenig Vitamin C-Inhalt.. Korrektur des Mangels durch Vitamin C-Gabe sollte nützlich sein.." S.41

"wir glauben daß Vitamin C als einfache, sichere und preisgünstige Substanz ein akzeptierter Bestandteil von Krebs-Prävention und Behandlung werden wird.. Cameron, Pauling 1979.." S.XIV

Gewebe stärken
"Ewan Cameron (Chirurg) behandelt >30 Jahre Krebspatienten.. wichtig bei Krebs ist Widerstandsfähigkeit und Stabilität des Gewebes.. Tumoren nutzen Enzyme zur Bindegewebeschwächung wie Hyaluronidase und Collagenase.. Buch Cameron: 'Hyaluronidase and Cancer' 1966.." S.X

"mehr Vitamin C -> Zellen erzeugen mehr Hyaluronidase-Inhibitor -> Kombination mit Hyaluronidase -> Gewebe bleibt stabiler.. Cameron, Rothman 1971.." S.Xf

"Vitamin C nötig zur Kollagen-Synthese.. Pauling 1971.." S.XI

Viren deaktivieren
"bei manchen Krebsarten sind Viren beteiligt.." S.XIII

"Vitamin C deaktiviert Viren durch einen verstandenen molekularen Mechanismus.." S.XIII

Entgiften
"Vitamin C entgiftet toxische Substanzen incl. krebsauslösende Chemikalien.." S.XIII

Immunsystem stärken
"Vitamin C erhöht die Effizienz der körpereigenen Schutzmechanismen, insbesondere des Immunsystems.." S.XIII

"Vitamin C nötig für gesunde Lymphozyten, Ausreifung roter Blutzellen, Produktion Immunglobuline.." S.41

Prävention bei Krebs
"höhere Einnahme von Vitamin C reduziert das Risiko an Krebs zu erkranken.." S.XIII

"regelmäßige hoch dosierte Einnahme von Vitamin C (Ascorbinsäure oder Ascorbate) spielt eine Rolle bei Prävention und Krebsbehandlung.. " S.IX

"Vitamin C hat einen Wert zur Prävention aller Krebsformen in jedem Krankheitsstadium.. einige Patienten können stark davon profitieren.." S.XIIIf

"National Research Council während 1. WK gegründet.. Food and Nutrition Board legt 'Recommended Dietary Allowances' RDA fest.. 50-60mg/Tag Vitamin C.." S.XVIII

"Langzeitstudie zum Wert von mehr Vitamin C.. 3 Gruppen:
- Ernährung <50mg Vitamin C
- Ernährung >50mg (~150mg) Vitamin C
- Ernährung >50mg (~150mg) + Vitamin C-Supplement (zusammen ~500mg) Vitamin C
bei 500mg/Tag -45% Tod durch Herz/Schlaganfall.. 35% weniger Todesfälle.. Enstrom et al 1992.." S.XVII (Enstrom, Kanim, Klein: "Vitamin C intake and mortality among a sample of the United States population" Epidemiology 3,3 194-202 5.1992)

"hoch dosiertes Vitamin C nicht plötzlich absetzen.. um Rebound-Effekt (1973 entdeckt) zu vermeiden soll Menge von Tag zu Tag langsam reduziert werden.." S.XX

Tierstudien bei Krebs
"Studie an Mäusen zu Hautkrebs zeigt Erfolg mit Vitamin C.. Dunham et al 1982.." S.XVf (Dunham, Zuckerkandl, Reynolds, Willoughby, Marcuson, Barth, Pauling: "Effects of intake of L-ascorbic acid on the incidence of dermal neoplasms induced in mice by ultraviolet light" Proc Natl Acad Sci USA 79,23 7532-7536 12.1982)

"Studie an Mäusen zu Brustkrebs zeigt Erfolg mit Vitamin C.. Pauling et al 1985.." S.XVf (Pauling, Nixon, Stitt, Marcuson, Dunham, Barth, Bensch, Herman, Blaisdell, Tsao et al: "Effect of dietary ascorbic acid on the incidence of spontaneous mammary tumors in RIII mice" Proc Natl Acad Sci USA 82,15 5185-5189 8.1985)

klinische Tests mit Krebspatienten
"klinische Tests mit 10g Vitamin C bei Krebs im Endstadium im Vale of Leven-Krankenhaus Schottland ab 11.1971.. 500 Patienten in 8 Jahren.. besseres Wohlbefinden: mehr Appetit, bessere geistige Fitness, weniger Schmerzmittel.. positiver Bericht über erste 50 Patienten von Cameron, Campbell 1974.." S.XI (Cameron, Campbell: "The orthomolecular treatment of cancer. II. Clinical trial of high-dose ascorbic acid supplements in advanced human cancer" Chem BioI Interact 9,4 285-315 10.1974)

"nur 4% der Krebs-Patienten im Vale of Leven-Krankenhaus mit Chemotherapie vorbelastet.." S.XX

"Cameron verabreicht 10g/Tag Vitamin C i.V. 20 Tage + 10g/Tag oral für Rest des Lebens.." S.XX

"Vergleich Krebs-Patienten im Vale of Leven-Krankenhaus:
- 100 Ascorbat-Behandelte leben 10 Monate länger
- 1000 nicht Ascorbat-Behandelte selbes Alter, Krebsart, Zustand, Arzt, Krankenhaus.. Ergebnisse berichtet.. Cameron, Pauling 1976, 1978.." S.XII (Cameron, Pauling: "Supplemental ascorbate in the supportive treatment of cancer: Prolongation of survival times in terminal human cancer" Proc Natl Acad Sci USA 73,10 3685-3689 10.1976
Cameron, Pauling: "Supplemental ascorbate in the supportive treatment of cancer: Reevaluation of prolongation of survival times in terminal human cancer" Proc Natl Acad Sci USA 75,9 4538-4542 9.1978)



"22/100 (22%) Ascorbat-Behandelte leben >1 Jahr nach Erreichen Krebs-Endstadium..
4/1000 (0.4%) nicht Ascorbat-Behandelte lebten so lang.." S.XII

"mittlere Überlebenszeit der 22 Ascorbat-Behandelten 2.8 Jahre am 15.9.1979.. 5 leben da noch.. alle Kontrollpatienten ohne Ascorbat verstorben.." S.XII

"einige Krebspatienten bekamen 100g/Tag Vitamin C i.V und oral zu ihrem Nutzen.." S.XIII

"manche der Patienten im Endstadium sterben rasch nach Absetzen der hohen Dosis Vitamin C.." S.XIIf

"hoch dosiertes Vitamin C nicht plötzlich absetzen.. um Rebound-Effekt (1973 entdeckt) zu vermeiden soll Menge von Tag zu Tag langsam reduziert werden.." S.XX

"bei einem Patienten 6 Monate Tumorkontrolle mit 10g/Tag.. Rückfall nach Absetzen.. keine Reaktion auf 10g/Tag dann.. Reaktion auf 20g/Tag i.V. für 10 Tage, dann 12.5g/Tag oral.. Cameron, Campbell, Jack 1975.." S.XIII (Cameron, Campbell, Jack: "The orthomolecular treatment of cancer. Ill. Reticulum cell sarcoma: double complete regression induced by high-dose ascorbic acid therapy" Chem Biol Interact 11,5 387-393 11.1975)

"viele Patienten mit Krebs in früherem Stadium hatten einen Nutzen von hochdosiertem Vitamin C.. der Einsatz von Vitamin C ist wirksamer wenn früher damit begonnen wird.." S.XIII

"Cameron arbeitet 1977-1981 weiter an Krebspatienten im Vale of Leven-Krankenhaus und anderen Krankenhäusern in der Nähe von Glasgow.. Teilanalyse veröffentlicht.. Bestätigung der früheren Arbeit.. Cameron 1989, 1991.." S.XXI (Cameron, Campbell: "Innovation vs. quality control: an 'unpublishable' clinical trial of supplemental ascorbate in incurable cancer" Med Hypotheses 36,3 185-189 11.1991)

"Abram Hoffer bekommt Krebspatienten mit Angst, Depression -> er verschreibt was er für seine psychiatrischen Patienten entwickelt hat: viel Vitamin C, Vitamin B3 etc.. Ernährungshinweise.. manche halten sich daran, andere nicht.. 134 Patienten bis 15.4.1988.. verfolgt bis 1.1.1990.. erstaunliche Ergebnisse.. 16x längere Überlebenszeit.." S.XXII

"Studie mit 134 Patienten mit fortgeschrittenem Krebs:
- 101 Patienten mit 12g Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B3, B-Vitamine, Betacarotin etc. leben viele Jahre..
- 33 in Kontrollgruppe ohne Vitamin C etc. leben paar Monate.. Hoffer, Pauling 1990.." S.XXII (Hoffer, Pauling: "Hardin Jones biostatistical analysis of mortality data for cohorts of cancer patients with a large fraction surviving at the termination of the study and a comparison of survival times of cancer patients receiving large regular oral doses of vitamin C and other nutrients with similar patients not receiving those doses" J Orthomol Med 5,3 143-154 1990)

"Empfehlung Dr. Hoffers bei Krebs:
- 12g/Tag Vitamin C
- 800 IU Vitamin E
- 500mg Niacin (Vitamin B3: Nikotinsäure oder Nikotinamid)
- 25-50x RDA anderer B-Vitamine
- 0.2mg Selen
- ggf. Zink
- ggf. Kalzium.." S.XXIII

"bei Dr. Hoffers Behandlung kann Verbesserung der Lebensqualität erwartet werden.." S.XXIII

"Vitamin C ggf. bis zur Durchfallgrenze anheben.. kann >12g/Tag sein.. Pauling 1993.." S.XXII

Schmerzen reduzieren bei Krebspatienten
"Skelett-Metastasen -> viel Morphium, Heroin gegen Schmerzen.. durch Ascorbat-Behandlung rasch reduzierte Schmerzen -> Verzicht auf übliche Schmerzmittel, keine Entzugserscheinungen.. Cameron, Baird 1973.." S.XII (Cameron, Baird: "Ascorbic acid and dependence on opiates in patients with advanced and disseminated cancer" Int Res Commun Syst 1,38 8.1973)

Sucht vermeiden bei Krebspatienten
"massive Dosis an Vitamin C zur Behandlung Narkose-Sucht.. Libby, Stone 1976.." S.XII


weitere Symptome A-Z:
"Wert von Vitamin C gg. Erkältung, virale/bakterielle Infektion, Krebs, Herzkrankheit, Schlaganfall, Arthritis, Rheuma, Alterung, Allergien, Asthma, Augenerkrankungen, Geschwüre, Nieren-, Blasenprobleme, Diabetes, Unterzucker, Gifte, Toxine, Stress, Luftverschmutzung, Raucherskorbut, Verletzungen, Brüche, Schwangerschaft, Geisteskrankheiten.. Irwin Stone 1972.." S.XXI

Cholesterin
"Vitamin C korrigiert (Anhebung oder Absenkung) Cholesterin.. 75 Berichte.. Harri Hemilä.." S.XIX

"Vitamin C senkt Cholesterin -15% bei Personen mit viel Cholesterin.. Emil Ginter.." S.XIX (Ginter: "Cholesterol and vitamin C" Am J Clin Nutr 24 1238-1245 1971
Ginter, Cerven, Nemec, Mikus: "Lowered cholesterol catabolism in guinea pigs with chronic ascorbic acid deficiency" Am J Clin Nutr 24,10 1238-1245 10.1971
Ginter: "Cholesterol: vitamin C controls its transformation to bile acids" Science 179,4074 702-704 16.2.1973
Ginter: "Marginal vitamin C deficiency, lipid metabolism, and atherogenesis" Adv Lipid Res 16 167-220 1978)

"20 andere Studien wo Vitamin C ebenfalls Cholesterin senkt.. Harri Hemilä.." S.XIX

Erkältung
"37/38 Studien ab 1970 mit >1g/Tag Vitamin C zeigen Nutzen bei Erkältung.. Harri Hemilä.." S.XVIII

Herz-Kreislauf-Erkrankungen
"mehr Vitamin C schützt bei Herzkrankheiten.. weniger Sterblichkeit Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfall.. erhöhtes Cholesterin im Blutplasma, erhöhte Triglyceride, wenig HDL.. Vitamin C korrigiert (Anhebung oder Absenkung) Cholesterin.. 75 Berichte.. Vitamin C senkt Triglyceride.. 60 Berichte.. Vitamin C erhöht HDL.. 60 Berichte.. Harri Hemilä.." S.XVIII

"Herz-Kreislauferkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Durchblutungsstörungen) sind fast vollständig vermeidbar durch genügend Vitamin C.. Pauling, Rath.." S.XXI

"Arteriosklerose (Verhärtung der Arterien) beginnt mit einem Riss in der Arterienwand im Bereich mit besonders starkem mechanischen Stress (starker Puls) in Herznähe.." S.XXII

"die Arterienwand wird durch Kollagen-Fasern verstärkt.. Vitamin C zur Kollagenproduktion benötigt.. bei genügend Vitamin C sind die Arterien stark.. bei zu wenig Vitamin C sind die Gefäße schwach und es bilden sich Läsionen.." S.XXII

"die primäre Ursache von Herz-Kreislauferkrankungen ist Mangel an Vitamin C im Blut.." S.XXII

Infektionskrankheiten
"Stärkung des Immunsystems u.a. natürliche Schutzmechanismen sind vermutlich der Grund für die Wirksamkeit von Vitamin C gegen Infektionskrankheiten und Krebs.." S.XXI


Sabotage
"Food and Nutrition Board legt 'Recommended Dietary Allowances' RDA mit 50-60mg/Tag Vitamin C fest.. mehr Einnahme angeblich wertlos gg. Erkältung etc.. Harri Hemilä findet 38 Studien ab 1970 mit >1g/Tag von denen 37 Nutzen vs. Plazebo bei Erkältung anzeigen.. Studien zeigen weniger Sterblichkeit Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfall durch mehr Vitamin C.. Normalisierung Cholesterin, Verbesserung Blutfette.. Vorurteil des Food and Nutrition Board gg. Vitamine: einseitige Betrachungsweise wenn 21 Studien Nutzen zeigen und nur eine nicht.. Harri Hemilä.." S.XVIIIf

"1972 berichtet Irwin Stone über den Wert von Vitamin C gg. Erkältung, virale/bakterielle Infektion, Krebs, Herzkrankheit, Schlaganfall, Arthritis, Rheuma, Alterung, Allergien, Asthma, Augenerkrankungen, Geschwüre, Nieren-, Blasenprobleme, Diabetes, Unterzucker, Gifte, Toxine, Stress, Luftverschmutzung, Raucherskorbut, Verletzungen, Brüche, Schwangerschaft, Geisteskrankheiten.. viele Veröffentlichungen danach.. schwer zu verstehen warum Stones Buch ignorert wird.." S.XXI

"3.1973 2h beim nationalen Krebs-Institut NCI Fallberichte bei Krebs im Endstadium gezeigt.. Erfolg mit 10g Vitamin C.. Thema abgeblockt.." S.XVf

"in 20 Jahren 10 Mrd $ für Krebsforschung ausgegeben.. 1979 900 Mio $ für nationaler Krebsinstitut NCI und 140 Mio $ für amerikan. Krebsgesellschaft ACS.. mit wenig Ergebnis.. keine Verbesserung bei 95% der Krebstoten.." S.X

"Cameron arbeitet 1977-1981 weiter an Krebspatienten im Vale of Leven-Krankenhaus und anderen Krankenhäusern in der Nähe von Glasgow.. Fachzeitschriften weigern sich die Arbeit anzunehmen.." S.XXI (Cameron, Campbell: "Innovation vs. quality control: an 'unpublishable' clinical trial of supplemental ascorbate in incurable cancer" Med Hypotheses 36,3 185-189 11.1991)

"Studie an Mäusen zu Brustkrebs, Hautkrebs, Brustkrebs zeigt Erfolg mit Vitamin C.. trotzdem keine weitere Förderung.. Verweis auf inkorrekt durchgeführte Mayo-Klinik-Arbeit.." S.XVf (Dunham, Zuckerkandl, Reynolds, Willoughby, Marcuson, Barth, Pauling: "Effects of intake of L-ascorbic acid on the incidence of dermal neoplasms induced in mice by ultraviolet light" Proc Natl Acad Sci USA 79,23 7532-7536 12.1982
Pauling, Nixon, Stitt, Marcuson, Dunham, Barth, Bensch, Herman, Blaisdell, Tsao et al: "Effect of dietary ascorbic acid on the incidence of spontaneous mammary tumors in RIII mice" Proc Natl Acad Sci USA 82,15 5185-5189 8.1985)

"Ärzte raten Patienten von Vitamin C ab.. es sei in hoher Dosierung gefährlich und nutzlos.. Ärzte haben keine Zeit die Fachliteratur zu lesen und über Alternativen nachzudenken.. sie müssen sich auf Fachleute verlassen.. diese sogenannten Autoritäten entscheiden daß Vitamine in höherer Dosierung keinen Wert haben.. sie weigern sich seriös zu untersuchen und anzuerkennen.." S.XIX

"viele Ärzte glauben daß die Mayo-Klinik bewiesen hat daß Vitamin C bei Krebs nutzlos ist.. dies ist nicht der Fall.." S.XX

"die 1. Mayo-Studie fand einen kleinen nützlichen Effekt.. meiste Patienten massiv mit Chemo vorbehandelt im Gegensatz zu nur 4% bei Camerons Patienten.. Mayos Plazebo-Patienten nahmen ebenfalls Vitamin C ein.. Creagan et al 1979.." S.XX

"bei 2. Mayo-Studie (zur angeblichen Wiederholung von Camerons Arbeit) 2 Gruppen a 50 Patienten:
- 10g
/Tag Vitamin C für 75 Tage im Mittel
- Plazebo.. Moertel et al 1985..
im Vergleich dazu Cameron 10g/Tag Vitamin C i.V. 20 Tage + 10g/Tag oral für Rest des Lebens..
während der ersten 75 Tage Mayo-Klinik starb 1 Vitamin C-Patient und kein Plazebo-Patient.. in nächsten 75 Tagen (nach Ende der Behandlung) starben 25 Patienten - 15 Vitamin C und 10 Plazebo.. 1979 hatten Cameron und Pauling gewarnt hoch dosiertes Vitamin C plötzlich abzusetzen.. um Rebound-Effekt (1973 entdeckt) zu vermeiden soll Menge von Tag zu Tag langsam reduziert werden.." S.XX

"1990 internationale Konferenz zu Vitamin C bei Krebs.. Gladys Block zeigt Nutzen von Vitamin C bei der Prävention von Krebs auf.." S.XVI welcher Krebspatient weiß etwas davon?

"Dr. Cameron und Dr. Hoffer haben wichtige Beiträge zur menschlichen Gesundheit und weniger Leid durch mehr Vitamin C etc. bei fortgeschrittenem Krebs geleistet.. wenn dies mehr Beachtung durch Ärzte findet sollten deutliche Fortschritte bei Krebs in den nächsten 10 Jahren möglich sein.." S.XXIII seitdem sind mehr als 20 Jahre vergangen..

"vitaminreiche Nahrungsmittel sind viel teurer als Vitamin-Zusätze.. warum werden Zusätze verteufelt?" S.XVII

(herausgeschrieben 25.8.-31.10.2016 Dr. Matthias Weisser)


Zitate aus Maxwell: "Consider the Lilies: A Review of Cures for Cancer
& Their Unlawful Suppression" 2013


"dieses Buch ist als Information gedacht für alle Bürger.." S.23

"die Wunder des menschlichen Körpers.. zum Atmen dienen Muskeln zwischen den Rippen die die Lunge expandieren um Luft aufzunehmen.. das Gehirn überwacht ständig O2/CO2 im Blut und aktiviert die Muskeln.. beim Blinzeln wird der Augapfel durch Flüssigkeit gereinigt und feucht gehalten.. der abgewischte Schmutz über Kanal in Lymphe abtransportiert.. verlässt dann den Körper.. solche Steuerungen laufen 24h/Tag, 365 Tage/Jahr.. 10x Atmen und Blinzeln pro Minute -> 5 Mio Vorgänge pro Jahr, jedes Jahr.. es funktioniert immer, meist 10 oder 50 Jahre ohne Reparaturen.." S.27

"3 Dinge die zivilisiertes Leben ermöglichen: reine Luft, reines Wasser, reine Nahrungsmittel.. das Ende der Zivilisation bringen: unreine Luft, unreines Wasser, unreine Nahrungsmittel.. Zenda Avesta -3000 v.Chr.." S.29

Eid des Hippokrates -250
"ich schwöre bei Apollo, Asclepius, Hygieia, Panacea und allen Göttern als Zeugen daß ich diesen Eid einhalten werde..
ich werde diejenigen Ernährungsmaßnahmen nutzen die meinen Patienten nützen und ich werde ihnen nicht schaden oder ungerecht sein..
in welches Haus ich auch komme - ich werde den Kranken nützlich sein und jegliche Unkorrektheit/Korruption vermeiden..
was immer ich sehe/höre über meine Patienten das nicht nach außen dringen soll halte ich geheim..
so lange ich diesen Eid gewissenhaft und ohne Korruption einhalte verdiene ich den Respekt aller Menschen..
wenn ich den Eid verletzen sollte mag das Gegenteil mein Schicksal sein.." S.22

Laborarbeit
"Pathologen untersuchen Material von Operation/Biopsie, Flüssigkeiten wie Blut, Urin, Speichel -> Rat was nicht stimmt und welche Erkrankung ggf. vorliegt.. " S.26

"Laborarbeiter verfüttern Chemikalien an Mäuse, Hunde, Hasen um zu sehen ob Krebs ausgelöst wird.." S.26

"manche Labors arbeiten nur mit Kulturen.. Bakterienkulturen in Petrieschale mit Deckel.. als Kulturmedium anorganische Chemikalie oder biologische 'Brühe'.. feste/flüssige Medien von Laborausrüstern.. geleeähnlicher Agar.. verdächtige Zellteilchen S-förmig aufgestrichen.. menschliche Zell-Linien.. Bakterienstämme.. manche sind antibiotikaresistent.. Penicillin hilft zunehmend weniger.." S.26

Autismus
"bei Autismus verschiedene Erklärungen für neurologische Probleme und Darmprobleme.. Michael Goldberg, John Walker-Smith.." S.25

Bakterien
"bakterielle Theorie.. William Russell, Royal Rife.." S.31

"Bakterienstämme zunehmend antibiotikaresistent.. Penicillin hilft zunehmend weniger.. 27 Bakterienstämme fressen gesunkene Titanic auf.." S.26

“Studenten der Universität Tokyo programmierten 16 Stämme Escherichia coli (E=Thomas Escerisch, colon=Darm) für das Lösen von Sudoku-Puzzles.." S.26

"Bakterien können Hormon human chorionic gonadatropin hCG erzeugen.." S.31

"3 Begriffe bei Krebs: acid-fast, Gram negative, L-Form.. L-Form-Bakterium nicht L-förmig sondern benannt nach Lister Institut.. Gram-negative benannt nach Christian Gram.. acid-fast bedeutet farbecht (Krebsbakterien zeigen sich fuchsia-roter Farbe.." S.27

Infektion
"Bakterienstämme zunehmend antibiotikaresistent.. Penicillin hilft zunehmend weniger.." S.26

Kinderlähmung
"Erzeugung von Polio in Tieren durch Streptococcus 1915.. Streptococcus isoliert aus Filtrat von Polio-Virus und aus Gewebe mit Virus.. Nachweis mit Antikörper und Antigen.." S.290

"Anti-Streptococcen-Serum aus Pferden zur Behandlung von Poliomyelitis.." S.290 (Rosenow: "The production of an antipoliomyelitis serum in horses by inoculations of the pleomorphic streptococcus from poliomyelitis" JAMA 69,4 261-266 28.7.1917
Rosenow: "The treatment of epidemic poliomyelitis with immune horse serum. Preliminary report" JAMA 69,13 1074-1075 29.9.1917
Rosenow: "Report on the treatment of fifty-eight cases of epidemic poliomyelitis with immune horse serum" J Infect Dis 22,5 379-426 1918
Rosenow: "Treatment of acute poliomyelitis with immune horse serum. Further studies" JAMA 71,6 433-438 10.8.1918
Rosenow: "Treatment of acute poliomyelitis with immune horse serum. Summary of results" JAMA 77,8 588-590 20.8.1921
Rosenow, Nickel: "Treatment of acute poliomyelitis with poliomyelitis antistreptococcus serum: Results from 1921 to 1925" Am J Dis Child 33,1 27-49 1.1927
Rosenow: "Poliomyelitis antistreptococcus serum. Further studies on the bacteriology and serum treatment of poliomyelitis" JAMA 94,11 777-784 15.3.1930)

"von mit Virus infizierte Affen sterben 82% ohne Serum und nur 6% mit Serumgabe vor Infektion.." S.290

"ohne Serum sterben 21% der Polio-Patienten und mit Serum behandelt nur 8%.." S.290

"bei einer weiteren Serie sterben ohne Serum 25% in allen Stadien und behandelt 10%.." S.290f

"aus Streptococcus Antikörper gewonnen der Lähmungen verhindert.. der Virus bei Polio scheint eine spezifische Form von Streptococcus zu sein.." S.291

"bakteriologische Studien vor 1909 zeigten daß bestimmte isolierte Diplo-Streptococci eine Bedeutung bei Polio haben könnten.." S.291

"ein bestimmter Typ von Streptococcus könnte bei Polio von Bedeutung sein - unabhängig von der Filterbarkeit.. er könnte die Quelle des filterbaren Erregers sein.." S.291

Krebs
"US-Krebsfälle 2008 lt. NCI:
11.96 Mio invasiver Krebs
2.65 Mio Brustkrebs
2.36 Mio Prostatakrebs
1.1 Mio Darmkrebs
823000 Hautmelanome
573000 Unterleibskrebs
537000 Blasenkrebs
458000 Schilddrüsenkrebs
454000 Non Hodgkin-Lymphom
373000 Lungenkrebs
353000 Kinderkrebs.." S.9

"US-Krebstote 2010: 1600 pro Tag.." S.9

"Krebs erfordert keine drastischen Aktionen.. Ralph Hovnanian, Wade Frazier.. bei Krebsdiagnose 2 alte Chirurgen gefragt (80,93 Jahre alt).. was sagen sie? nichts tun.." S.27

"in den letzten 100 Jahren fanden Ärzte Wege Krebs zu heilen oder zu bessern.. diese Wege sind nicht die großen 3 - Operation, Bestrahlung und Chemotherapie die meist ausschließlich empfohlen werden.." S.29

"18 Krebsheilmethoden werden vorgestellt.. 26 Artikel - viele historisch - die Hälfte stammt von Ärzten.." S.23

"Erfolg mit John Beards Trypsin, Amylopsin.. Saleeby: 'The Conquest of Cancer' 1906.." S.34

"Thomas Glovers Toxin gg. Krebs.. Dr. M.J. Scott berichtet Krebsheilung.. Isolation Krebsmikrobe.. Anaconda Standard Montana 15.6.1924.." S.28

"Virginia Livingston (1906-1990) Bellevue Medical School, Tochter von Herman Wuerthele (1885-1967)..
Livingston-Wheeler: 'Cancer: A New Breakthrough' (1972).. Erfolgsrate bei Krebs 82%.. 4 Beispielfälle..
D.K., 71.. Darmkrebs.. Operation.. Prostatakrebs.. Operation, 1966 Hoden entfernt, multiple Wirbelsäulenmetastasen, Arthritis in vielen Gelenken, kaum bewegungsfähig.. autogener Impfstoff, Mandelamine 1g 4x/Tag + Ernährung + Vitamine.. Rückenmarkskanalmetastasen verheilt.. keine Arthritis mehr, perfekte Gesundheit, arbeitet wieder..
J.M., 35.. Brustkrebs, 4 Monate schwanger.. radikale Entfernung links 3.3.1965.. Diagnose infiltrierendes Karzinom (normalerweise tödlich).. Geburt des Kinds.. Operation 28.5.1965, Östrogentherapie 24.8.1966-9.1.1967.. autogener Impfstoff 1 Jahr.. Arzt bescheinigt 1972 gute Gesundheit ohne Anzeichen von Rückfall..
F.B., 27.. Krampfanfälle, schwere Kopfschmerzen, Operation.. Diagnose Astrocytom Stadium III-IV, infiltrierend.. Medikamente gg. Anfälle, Bestrahlung, Antibiotika.. 1966 Endstadium.. autogener Impfstoff, Mandelamine 1g 4x/Tag + Vitamine + Nahrungsergänzung 2 Jahre.. kein Impfstoff mehr ab 10.1970.. keine Anzeichen eines Tumors..
Longshoreman, 46.. Tumor rechts am Nacken.. Operation 1967.. Diagnose malignes Lymphom, Befall aller Drüsen.. nicht entfernbar da unter Muskel.. 4500R Röntgen in 18 Bestrahlungen.. autogener Impfstoff mit Erythromycin 250mgm 2x/Tag.. komplett ok, arbeitet Vollzeit am Dock.." S.29f

"Livingston glaubt daß Krebs durch Bakterien erklärbar ist.. Bakterien können das Hormon human chorionic gonadatropin hCG erzeugen.. Krebsmikrobe im Körper als verborgener Killer -> Name Progenitor cryptocides (crypto=verborgen; cide=töten).." S.31

"Krebs ist kein fremder Besucher, er ist Teil des Körpers.. Zellteilung ist die Basis von Wachstum in der Kindheit und von Regeneration die stets im Körper stattfindet.. wenn ein Stück Haut abgeschürft wird wartet man bis dies nachwächst - wir brauchen Zellteilung.. Zellteilung außer Kontrolle kann Tumoren verursachen.. Tumoren sind Gruppen neuer Zellen scheinbar ohne Zweck.. Tumoren passieren wenn das Immunsystem nicht so arbeitet wie es normalerweise sein soll.." S.31

"als Krebs-Therapie soll der Krebspatient seinen Progenitor cryptocides wieder unter Kontrolle bekommen.. bei Gesunden macht dies das Immunsystem.. wenn die cryptocides-Mikroben tun was sie nicht sollen behandelt sie das Immunsystem als Eindringlinge und schützt so den Patienten.." S.31

"wenn das Immunsystem nicht gut arbeitet kann sich ein Tumor bilden.. durch im Körper wandernde Zellen können Metastasen entstehen.. der Arzt kann versuchen das Immunsystem wieder in Gang zu bringen.." S.32

"Livingston's Behandlungsprogramm:
+ geeignete Ernährung zum Aufbau des Immunsystems.. frisches Obst, Gemüse, Nüsse (nichts aus Dosen).. kein Fleisch/Molkereiprodukte bis zur Heilung.. viel Vitamin A und Vitamin C
+ Impfen mit dem benötigten Antigen.. das Material dazu stammt vom Patienten -> Urin um Bakterien zu züchten -> autogener Impfstoff
+ manchmal Antibiotika
+ oft Bluttransfusionen von einem Familienmitglied.." S.32

"ein geheilter Krebspatient - der Arzt Owen Wheeler, heiratet Virginia Livingston.. es entsteht die Livingston-Wheeler-Klinik in San Diego als Hilfe für tausende Patienten.." S.32

"Krebs ähnlich Tuberkulose.. Tuberkulose-verursachende Mycobakterien teilen sich, wachsen und verändern stark ihre Form.." S.35

"Alan Cantwell behauptet 2008 daß Krebs eine Infektion durch eine Tuberkulose-typische Bakterie ist.." S.36

Lepra
"nach 2. Weltkrieg arbeitet Virginia Livingston in New Yorker Krankenhaus -> viel Tuberkulose, Lepra.. Schulkrankenschwester mit Diagnose Sklerodermie 1947.. Geschwüre Finger, Hautverhärtung, kein Wärme/Kältegefühl auf den Hautstellen.. Lepra.. Labortests mit Abstrichen aus Nase, Geschwüren.. Färbung nach Ziehl-Neelsen zum Nachweis TB/Lepra.. Mikroskop zeigt für Lepra typische Mikroorganismen.. Behandlung mit Lepra-Medikamenten heilt Haut.. später gibt Livingston dieselben Lepra-Medikamente anderen Sklerodermie-Patienten und es klappt.." S.30f

Parkinson
"Parkinson hängt mit der Tuberkulose-Mikrobe zusammen.. Lawrence Broxmeyer.." S.25

Sklerodermie
"Schulkrankenschwester mit Diagnose Sklerodermie 1947.. Geschwüre Finger, Hautverhärtung, kein Wärme/Kältegefühl auf den Hautstellen.. Abstriche aus Nase, Geschwüren gefärbt nach Ziehl-Neelsen zum Nachweis TB/Lepra.. Mikroskop zeigt für Lepra typische Mikroorganismen.. Behandlung mit Lepra-Medikamenten heilt Haut.. später gibt Livingston dieselben Lepra-Medikamente anderen Sklerodermie-Patienten und es klappt.." S.30f

Syphilis
"Zusammenhang Syphilis-Windpocken.. Tenison Deane.. Zusammenhang Impfungen.." S.25

"Erreger zunehmend antibiotikaresistent -> Syphilis-Bacillus Treponema pallidum durch Penicillin schwerer beherrschbar.." S.26


Unterdrückung
"verborgener Schatz: in der historischen Sammlung der Notre Dame Universitätsbibliothek in Sydney, Australien finden sich viele Bücher über Krebsbehandlungen die unterdrückt wurden.." S.7

"eine Gruppe von Psychopathen hatte freie Bahn uns 100 Jahre üble Dinge anzutun.. ich behaupte daß sie absichtlich hervorragende Krebsheilmethoden außer unserer Reichweite hielten.." S.24

"die Geschichte der Unterdrückung von Krebsheilmethoden sollte von jungen Wissenschaftlern und Jurastudenten angesehen werden.." S.23

"18 Krebsheilmethoden werden vorgestellt.. es ist ein skandalöser Fakt daß diese Wissenschaft absichtlich verborgen blieb - verborgen vor der Öffentlichkeit und vor Medizinstudenten.. mein Ehemann George Maxwell - ein hervorragender Arzt - wird nichts von diesen Heilmethoden gehört haben - oder er hätte bestimmt einen Heiler aufgesucht als er 1999 an Speiseröhrenkrebs erkrankte.." S.23

"es ist ein Schatz den Edward Carl Rosenow Senior und George W. Crile Senior hinterlassen haben und der vergessen wurde.. es ist sinnvoll dies wiederzubeleben.." S.24f

Unterdrückung William Russell
"Rede von William Russell 1890 über Krebsmikrobe.. für Bakterium erscheint es zu groß, ein Pilz ist es aber auch nicht.. Mikroben können die Form wechseln.. ein Virus ist nicht immer ein Virus.. ein Bakterium kann ein Pilz sein.. sie verändern die Form.." S.36

Unterdrückung John Beard
"Erfolg mit Beards Enzymen (Trypsin, Amylopsin) groß.. wenn es durch das Buch gelingt den Nutzen bekannter zu machen um Unterdrückung rascher zu beenden hat das Leben einen Sinn gebracht.. Saleeby: 'The Conquest of Cancer' 1906.." S.34

Unterdrückung Fitzgerald-Report 1953
"Fitzgerald-Report 1953: Verschwörung zur Unterdrückung von Krebsbehandlungen durch Krebiozen, Glyoxylide, Mucorhicin etc.." S.296

"Krebiozen-Streit.. der Wert gegen Krebs wurde ausreichend belegt.. Unehrlichkeit der amerikanischen Ärztekammer AMA und ihres Schatzmeisters Dr. J.J. Moore.. Verschwörung von alarmierendem Ausmaß.. Zeugen Alberto Barreira, Anna D. Schmidt.. korrupte Motive, Intrigen, Eigennutz, Eifersucht, Verschwörung.. der Forscher Dr. Andrew C. Ivy ist ehrlich und arbeitet wissenschaftlich.. der Präsident der Universität Illinois Dr. George G. Stoddard sabotiert Dr. Ivy's Krebsforschung.. Bericht 2.7.1953.. Fitzgerald-Report 1953.." S.296

"Hoxsey Krebsklinik.. Gerichtsakten Dallas, Texas.. Dr. Morris Fishbein, amerikanische Ärztekammer AMA bekämpft Hoxsey mit dem Ärzteblatt: Hoxseys Mittel seien nutzlos und Hoxsey ein Quacksalber, Scharlatan.. Richter Atwell stellt fest daß die Hoxsey-Methode teils besser als Röntgenstrahlen, Radium, Operation ist.. Ärzte geben zu daß Röntgenstrahlen Krebs auslösen können.. dies ist auch veröffentlicht - unter anderem in 'Cancer' 5.1948.. Fitzgerald-Report 1953.." S.297 (Cahan, Woodard, Higginbotham, Stewart, Coley: "Sarcoma arising in irradiated bone; report of 11 cases" Cancer 1,1 3-29 5.1948)

"Versuche die Untersuchung der Hoxsey Cancer Clinic zu sabotieren.. Senator Elmer Thomas.. Fitzgerald-Report 1953.." S.298

"unter den zahlreichen Stiftungen und Kliniken die behaupten etwas zur Krebsbehandlung zu haben ist die Lincoln Foundation aus Medford, Massachusetts.. verfolgt durch die amerikanische Ärztekammer.. Inhalationstherapie mit bakteriellen Phagen.. der Sohn von Senator Charles W. Tobey wurde erfolgreich behandelt.. Hunderte Patienten behandelt mit Nutzen.. Fitzgerald-Report 1953.." S.298f

"Anhörungen während 79. Congress 7.1946 Senate Bill 1875.. Bericht Dr. Miley über Umfrage Dr. Stanley Reimann zu Krebsfällen in Pennsylvania -> ohne Behandlung länger leben als mit OP, Radium, Röntgenstrahlen.. Ausnahme waren Patienten mit Elektrooperation.. Radium und Röntgen bringt dem Durchschnittspatienten mehr Schaden als Nutzen.. Fitzgerald-Report 1953.." S.297

"während manche noch immer glauben daß Bestrahlung heilt wird die Skepsis zunehmend bestätigt.. selbst mit der besten Technik ist die Heilwirkung bei Krebs fragwürdig.. 1939 schrieb Sir Leonard Hill daß hochdosierte Gamma- und harte Röntgenstrahlen gesundes Gewebe wie Knochenmark, Lymphgewebe zerstört wie Leukozyten und Epithelial-Auskleidung.. der Tod ist die Folge.. es wäre besser alles Radium in tiefe Löcher zu versenken.. Dr. William Seaman Bainbridge, 6 Ehrentitel.. Fitzgerald-Report 1953.." S.297f

“Krebs sollte nie zu diagnostischen Zwecken angeschnitten werden.. Krebszellen können streuen und der Patient versterben.. Krebszellen ansaugen ist auch fragwürdig weil manche so freigesetzt werden.. es sollte klar sein daß Krebs innerhalb des Körpers verteilt werden kann..Dr. William Seaman Bainbridge, 6 Ehrentitel.. Fitzgerald-Report 1953.." S.298

"wenig Überleben durch Röntgen, Radium vor/nach Radikal-Operation bei Brustkrebs.. durch Weglassen der Bestrahlung lebten die Patienten am längsten.. Dr. Feinblatt, 6 Jahre Pathologe am Memorial Hospital, New York.. Fitzgerald-Report 1953.." S.298

"Artikel Howard W. Blakeslee: 'Doctors Warned To Be Wary In Use Of X-Rays In Disease Treatment' New York 6.7.1948.. Röntgenstrahlen und Gammastrahlen können Knochenkrebs auslösen.. >20-Seiten Cahan et al, Cancer 1948.. das gefährlichste ist die lange Zeit zwischen der Strahlung und dem Krebsauftreten.. 5-22 Jahre in 11 Fällen.. laut Nobelpreisträger Dr. Herman Joseph Muller gibt es keine sichere Dosierung von Röntgenstrahlen um schädliche Mutationen zu vermeiden.. Fitzgerald-Report 1953.." S.298 (Cahan, Woodard, Higginbotham, Stewart, Coley: "Sarcoma arising in irradiated bone; report of 11 cases" Cancer 1,1 3-29 5.1948)

"Propaganda der amerikanischen Ärztekammer AMA und der amerikanischen Krebsgesellschaft ACS daß Radium, Röntgen und Operation die einzig anerkannten Krebsbehandlungen seien.. Radium und Röntgen sind destruktiv, nicht konstruktiv.. anerkannte medizinische Autoritäten in USA etc. bestätigen daß Röntgen Krebs auslösen kann.. dokumentierte Fälle sind vorhanden.. Fitzgerald-Report 1953.." S.300 (Cahan, Woodard, Higginbotham, Stewart, Coley: "Sarcoma arising in irradiated bone; report of 11 cases" Cancer 1,1 3-29 5.1948)

"die Untersuchung sollte überzeugen daß es eine Verschwörung gibt um den freien Handel mit nutzbringenden Medikamenten zu stoppen.. Kliniken, Krankenhäuser und Forschungslabors mit anderer medizinischer Meinung geschlossen und zerstört.. wie lange nimmt das amerikanische Volk das hin.. Fitzgerald-Report 1953.." S.300

"ist eine kleine 25cent-Tube Penicillin gefährlich wenn man sie im Haus hat um eine Verletzung zu versorgen.. Rattengift kann man ohne Verschreibung kaufen.. in den USA braucht es eine Verschreibung um eine 25cent Tube Penicillin zu kaufen.. in Kanada kann man diese kaufen ohne einen Arzt für eine Verschreibung zu bezahlen.. zu behaupten dies sei gefährlich ist lächerlich.. Fitzgerald-Report 1953.." S.300

"die Gründerväter der USA schufen einen Bereich der Freiheit wo Menschen das Recht haben auf Eigentum und freien Handel ohne gehindert oder verfolgt zu werden von Regierung, Staat oder Bürgern.. dies ist das grundlegende Kozept der Freiheit in Amerika.. Fitzgerald-Report 1953.." S.301

"die Untersuchung lief im Geheimen um eine Einflussnahme der amerikanischen Ärztekammer auf Senatoren zu vermeiden und die Arbeit von Fitzgerald nicht zu gefährden.. Senator Tobey starb 7.1953.. 4 Tage danach wurde Fitzgerald zu Tobeys Nachfolger Bricker einbestellt.. Fitzgerald sollte nur einen Kurzreport liefern, keine Interviews geben und mit niemandem sprechen.. stattdessen erzählte Fitzgerald die Wahrheit und lieferte Namen und Orte.. es kam dann ein Brief vom Justiz-Ministerium daß er seinen Job nicht weiter machen könne.. Senator Bricker ist ein mächtiger Mann in Washington.. er vertritt die Wünsche der amerikanischen Ärztekammer im Senat.. etwa 5 Tage nachdem Bricker Fitzgerald gefeuert hatte und die Untersuchung beendete bekam er einen Gratulationsbrief von John Teeter, dem Executive Director des Damon Runyon Fund.." S.301

Unterdrückung Royal Rife - mehr dazu
"Royal Rife: System zur Deaktivierung pathogener Mikroorganismen durch Frequenzen.. experimentelle Arbeiten ab 1915.. Entwicklung 1920-1960 und weiter.. koordinative Resonanz mit Frequenzen -> tötet Mikroorganismen ab durch Elektronenübertragung und internen Stress pathogener Zellen aufgrund elektromagnetischer und elektrostatischer Kräfte.." S.302

"Rife hat Mitarbeiter/Helfer wie Dr. Kendall, Gruner, Johnson, etc. die Krebsgewebe mitbringen, Virus-Mikroskope nutzen, Experimente und Ergebnisse beobachten wie Viruswachstum, klinische Tests durchführen mit Kulturen (Virus, Bakterien, Pilz) und Patienten und Ergebnisse veröffentlichen.. Bericht über Experimente im kalifornischen Ärzteblatt 12.1931.. Veröffentlichung von E.C. Rosenow im Mayo Clinic Bulletin 7.1932.." S.305 ("Filterable bodies seen with the Rife microscope" Science 74,1928 10-11 11.12.1931
"Filterable germ forms seen with new super-microscope" Science News 20,557 371 12.12.1931
Kendall, Rife: "Observations on bacillus typhosus in its filterable state" California Western Med J 35,6 409-411 12.1931
Rosenow: "Observations on filter-passing forms of Eberthella typhi (Bacillus typhosus) and of the streptococcus from poliomyelitis" Proc Staff Meetings Mayo Clinic 7 408-413 13.7.1932
Rosenow: "Observations with the Rife microscope of filter-passing forms of microorganisms" Science 76,1965 192-193 26.8.1932)

"Experimente zum Nachweis pathogener Viren am Beispiel Brustkrebs: Brustkrebsgewebe zerkleinert, gefiltert, isolierter Virus in Albinoratten geimpft, Tumor wachsen lassen, operativ entfernt, Virus erneut isoliert, gefiltert, die nächste Ratte damit geimpft.. dieses Vorgehen 411x wiederholt zum Nachweis daß die Virusform der Krebsauslöser war.." S.303

"Bakterien/Viren durch elektrische Ströme/elektromagnetische Strahlung deaktiviert: Tetanus, Typhus, Gonorrhea, Treponema pallidum, Staphylokokken, Pneumonie, Streptothrix, Bacillus coli, Tuberkulose, Streptokokken, Sarkom, Karzinom und viele andere.. einige Typen explodieren im Mikroskopfeld bzw. lösen sich auf, andere klumpen zusammen.." S.305f

"Rife nutzt Frequenzen an mit Sarkom, Karzinom, Tuberkulose, Typhus etc. infizierten Labortieren (Albinoratten, Hasen, Meerschweinchen).." S.306f

"die Ergebnisse der frequenzbehandelten Tiere werden mit Kontrolltieren verglichen.. die mit Erregern geimpften Kontrolltiere sterben während die nicht geimpften Kontrolltiere überleben.." S.307

"der Laborfilm zeigt auch die experimentelle Arbeit an Labortieren.. die Arbeit an Krebs wird gezeigt.." S.307

"Milbank Johnson organisiert/überwacht 3 Studien an Patienten.. 1. Klinik durch Special Medical Research Committee der Universität von Südkalifornien (Dr. Rufus B. von Klein-Smidt) auf der Ellen Scripps-Ranch in La Jolla in 1934 organisiert.. Johnson wählt hervorragende Ärzte als Hilfe aus.." S.304

"Dr. Arthur W. Yale bestellt 1937 ein Frequenzgerät bei Fa. Beam-Ray.. Rife sieht Yales vollständige Erfolge bei der Behandlung von Syphilis, Krebs, und anderen Infektionen.." S.306

"die amerikanische Ärztekammer AMA unterdrückt alle Anstrengungen und Entwicklungen.." S.304

"Regierungsstellen und Organisationen wie US-Gesundheitsministerium, amerikanische Krebsgesellschaft ACS, Sloan Kettering Institute etc. hatten kein Interesse an einer elektronischen Heilmethode.." S.307

Unterdrückung Livingston-Wheeler
"Virginia Livingston-Wheeler arbeitet noch mit 83 in ihrer Klinik als die Regierung diese schließt.. wie wir sehen tut man dies Ärzten an die die Regel brechen nur die üblichen 3 Krebsbehandlungsmethoden OP, Strahlung, Chemo anzuwenden.. ein paar Monate danach stirbt Livingston.." S.33

"Dr. Livingston hielt stets ihre Patientenberichte zur Kontrolle durch die Behörden bereit.. sie organisierte auch eine zufallbasierte Auswertung der Akten.. dazu engagierte sie einen externen Mitarbeiter der unter strengen Regeln 62 Fälle auswählte.. als die Studie veröffentlicht wurde wollte sie niemand lesen.. im Anhang ihres Buchs findet sich ein Abschnitt 'Ten cases that I wish someone would investigate' - '10 Fälle von denen ich hoffe daß sie jemand untersucht'.." S.33

"2001 schrieb Saul Green einen negativen Bericht über Livingston für Sloan Kettering.. dies erinnert daran daß es in Kalifornien verboten ist Krebspatienten mit nichtzugelassenen Methoden zu behandeln.." S.33f

"Ärzte wie Virginia Livingston stehen auf der schwarzen Liste - und Unterstützer müssen befürchen ebenfalls auf der schwarzen Liste zu landen.." S.34

"ein Arzt kam Livingston zu Hilfe - der Dermatologe Alan Cantwell - Absolvent der Cornell-Univerität.. 1968 hatte er über eine Krebsmikrobe berichtet bevor er Livingston kennenlernte.. 2005 veröffentlichte er Cantwell: 'Four Women Against Cancer' über 4 Frauen gegen Krebs - Virginia Livingston, Irene Diller, Eleanor Alexander-Jackson und Florence Seibert.. keine der 4 engagierten Frauen bekam ein Dankeschön.." S.34

Unterdrückung Alan Cantwell
"Alan Cantwell verbrachte viel Zeit mit einem Mikroskop mit 'Öl-Immersionslinse' womit gesehen werden kann was die meisten Pathologen behaupten nicht zu sehen.." S.35

"Cantwell behauptet 2008 daß Krebs eine Infektion durch eine Tuberkulose-typische Bakterie ist.. es gelingt nicht dies in einer medizinischen Zeitschrift zu veröffentlichen.. das Thema Formenwandel ist tabu.." S.36

(herausgeschrieben 23.5-3.6.2017 Dr. Matthias Weisser)

© 2000-2017 Weisser
Impressum
email www.gesundohnepillen.de